Wechsel in die 2. Liga FC-Routinier Clemens hat einen neuen Klub gefunden

1C7E3410-A602-4B47-80F9-EC1865EB9BB5

Christian Clemens verlässt den 1. FC  Köln und wechselt in die 2. Liga.

Köln – Christian Clemens (29) hat einen neuen Klub gefunden.

Der Routinier verlässt den 1. FC Köln und schließt sich ablösefrei Zweitligist Darmstadt 98 an. Beim Team von Ex-Trainer Markus Anfang (46) unterschreibt der Flügelspieler, der zuvor von Markus Gisdol (51) aussortiert wurde, einen bis Juni 2021 datierten Vertrag.

Christian Clemens freut sich auf Wiedersehen mit Markus Anfang

„Ich freue mich, für den Rest der Saison bei den Lilien spielen zu dürfen. Da ich das Spielsystem von Markus Anfang aus meiner Zeit beim 1. FC Köln kenne, erhoffe ich mir, sportlich hier schnell Fuß fassen und dem Team weiterhelfen zu können. Ich weiß, was von mir verlangt wird, und der Spielstil kommt mir entgegen. Und auch mit einigen aus dem Team habe ich bereits zusammengespielt“, sagte Clemens über seine neue Aufgabe und ergänzte: „Persönlich lautet das Ziel, in der verbleibenden Saison auf höherem Niveau so viel Spielpraxis wie möglich zu sammeln."

Alles zum Thema Markus Anfang

Beim FC stand Clemens, der im Alter von zehn Jahren ans Geißbockheim kam, diese Saison kein einziges Mal im Spieltags-Kader. Der Flügelspieler kam lediglich bei der U21 in der Regionalliga zum Einsatz. Bei den Profis hatte er dagegen keine Aussicht auf Spielzeit. Daher entschied man sich gemeinsam, den bis zum Sommer laufenden Vertrag aufzulösen.

1. FC Köln spart Geld für möglichen Sturm-Ersatz

Der FC konnte damit den ersten wichtigen Abgang der laufenden Transfer-Periode eintüten. Der Klub spart durch den Abgang rund 500.000 Euro an Gehalt. Geld, das Horst Heldt (51) in einen dringend benötigten Stürmer investieren könnte.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Der Sportboss sagte zum Abschied von „Chrille“: „Meine Situation war damals eine andere, trotzdem weiß ich genau, wie es sich anfühlt, seinen Heimatverein zu verlassen. Chrille ist am Geißbockheim groß geworden, hat hier den Sprung zu den Profis geschafft und in seiner Karriere viele Jahre für den FC gespielt. Für seinen Einsatz in all den Jahren sagen wir: Danke Chrille! Wir sind froh, dass wir eine gute Lösung für beide Seiten gefunden haben und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute und viel Erfolg.“

Insgesamt absolvierte Clemens 150 Pflichtspiele für die Profis des 1. FC Köln und erzielte dabei 19 Tore.

„Auch wenn mein Weg beim FC jetzt erstmal endet, hatte ich hier sehr viele tolle Jahre, die mit sehr schönen Erinnerungen verbunden sind. Der FC wird mein Herzensverein bleiben – und natürlich wünsche ich meinen Mannschaftskollegen für die restliche Saison alles Gute“, sagte Christian Clemens zum Abschied.

Clemens wird bei den Lilien mit der Rückennummer 20 auflaufen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.