Einzug in 2. DFB-Pokalrunde FC mit 6:0-Kantersieg, aber zwei wochenlange Ausfälle

44371691-392E-4B45-B160-BD96627DE9B7

Salih Özcan links köpfte das Tor zum 5:0 gegen die VSG Altglienicke.

Köln – Hinter den FC-Masken, die Vorstand und Geschäftsführung vor dem Spiel an alle Zuschauer verteilt hatten, sah man im Rhein-Energie-Stadion nur zufriedene Mienen: Der 1. FC Köln erledigte die Pflichtaufgabe gegen die VSG Altglienicke letztlich souverän mit 6:0 (3:0) – und das auch ohne den wechselwilligen Kolumbianer Jhon Cordoba (27), der Coach Markus Gisdol (51) vor der Partie mitgeteilt hatte, dass er nicht spielen wolle, weil er sich in Transferverhandlungen befinde.

Jonas Hector nahm das Heft in die Hand

Gisdol verzichtete zudem auf Sebastiaan Bornauw und verschaffte Jorge Meré Spielpraxis, doch der Spanier hatte phasenweise seine liebe Mühe, wirkt weiter wie ein Fremdkörper und war einer jener Profis, die sich von der frechen Spielweise der als Gastgeber firmierenden Berliner Pokalsieger beeindruckt zeigte. Timo Horn gestand: „Wir waren anfangs von ihrer aggressiven Spielweise überrascht. Spätestens mit dem 1:0 hat sich das aber gegeben.“

Alles zum Thema Jonas Hector
  • Entscheidung gefallen Baumgart legt sich auf FC-Kapitän fest – das ist der neue Mannschaftsrat
  • „Ich werde da sein“ Hector bereit für FC-Auftakt – debütiert ein Neuzugang in der U21?
  • FC-Saisoneröffnung Profis, Trainer & Bosse auf der Bühne – alles Wichtige zum Nachlesen im Ticker
  • FC-Däne betreibt Eigenwerbung Startelf statt Hector-Vertreter? „Kann Jonas nicht nur ersetzen“
  • FC-Sieg in Offenbach Huseinbasic trifft und entschuldigt sich – Sprechchöre & Boss-Lob für Neu-Kölner
  • AC Mailand stoppt Baumgart-Serie FC verliert Test-Kracher durch Weltmeister-Doppelpack
  • FC-Coach kündigt Entscheidungen an Letzte Woche mit XXL-Team – Baumgart verkleinert Kader
  • FC-Kapitän mit Abschiedsspruch Hector: „Auch wenn ich dann eventuell nicht mehr dabei bin“
  • FC im Trainingslager Baumgart mit Schleifer-Drohung zum Start: „Jungs werden es weniger genießen“  
  • „Glück im Unglück“ Erstes FC-Training: Vier Neue dabei – aber Hector noch immer verletzt

Wie schon so oft nahm der Kapitän das Heft in die Hand nehmen: Als Benno Schmitz im Strafraum gefoult wurde, schnappte sich Jonas Hector das Leder und hatte etwas Glück gegen Leon Bätge, der Keeper war dran, konnte aber nicht parieren. Hector traf später noch den Pfosten, legte dann Elvis Rexhbecaj zum 2:0 auf, mit dem Tor von Rafael Czichos (43.) war die Partie entschieden. Nach dem Wechsel sorgten wieder Rexhbecaj, Salih Özcan und Dominick Drexler für klare Verhältnisse. Hector war nach der Partie erleichtert: „Wir sind froh, dass wir die nächste Runde erreicht haben. Die Leistung ist ausbaufähig, jetzt gilt es weiterarbeiten für die Liga.“

Markus Gisdol: „Respekt vor der Leistung des Gegners“

Beim Gegner ließen sie am Ende die Köpfe hängen, sie hätten in der ein oder anderen Szene, etwa beim Lattentreffer von Joker Paul-Vincent Maske (80.), durchaus ein Tor verdient gehabt. „Das mutige Spiel ist unsere Art und Weise. Keiner kann mir sagen, wie es ausgegangen wäre, Wir sind enttäuscht, weil es etwas zu hoch ausging. Aber wir können einiges mitnehmen von diesem Spiel“, sagte Coach Karsten Heine nach dem respektablen Auftritt seiner Truppe.

Die lobte auch Markus Gisdol: „Respekt vor der Leistung des Gegners, man hat gemerkt, dass sie im Rhythmus sind und wir nicht. Aber je länger es dauerte, desto besser wurde es. Wir sind immer seriös geblieben. Ich bin froh über das Ergebnis, weil auch der ein oder andere Spieler eine ungewohnte Position ausfüllen musste, aufgrund der Personalsituation. Von daher bin ich zufrieden.“

Markus Gisdol: „So eine Transferphase hat immer zwei Seiten“

Der FC-Coach hofft, schon in der nächsten Woche mit neuen Spielern arbeiten zu können. „So eine Transferphase hat immer zwei Seiten. Einmal muss man Spieler abgeben, dann aber auch welche holen. Wir haben Nachholbedarf.“

Zumal zwei Profis in den kommenden Wochen fehlen werden: Ismail Jakobs ist mit einer Muskelverletzung außer Gefecht und Benno Schmitz musste mit Verdacht auf Bänderriss ausgewechselt werden. Gisdol: „Es gibt noch keine genaue Diagnose, aber das sah nicht gut aus. Ich befürchte, uns werden schlechte Nachrichten erreichen.“

Den Liveticker der Partie zwischen VSG Altglienicke und dem 1. FC Köln können Sie hier noch einmal nachlesen:

VSG Altglienicke – 1. FC Köln 0:6

VSG Altglienicke: Bätge – Lemke, Häußler, Pütt, Zeiger, Brehmer – Breitkreuz (ab 76. P. Manske), Skoda (ab 46. Jürgens), Cigerci, Meyer – J. Manske (ab 46. Uzan, ab 69. Cyborra)

1. FC Köln: T. Horn – Schmitz (ab 30. Höger), Meré, Czichos (ab 71. Bornauw), J. Horn (ab 71. Katterbach) – Skhiri, Hector (ab 77. Ehizibue) – Rexhbecaj, Özcan (ab 77. Lemperle), Drexler – Thielmann

Tore: 0:1 Hector (17.), 0:2 Rexhbecaj (37.), 0:3 Czichos (43.), 0:4 Rexhbecaj (63.), 0:5 Özcan (68.), 0:6 Drexler (86.)

Schlusspfiff

88. Min.: Altglienicke versucht trotzdem weiter zu spielen. Jürgens will den Ball von rechts ins lange Ecke schlenzen. Der Ball fliegt aber am Tor vorbei.

86. Min.: Altglienicke-Keeper Bätge wird von Lemperle unter Druck gesetzt. Der Schlussmann spielt den Ball Drexler auf den Fuß, der ganz locker aus 18 Metern zum 6:0 einschieben kann.

Tor für den FC!

85. Min.: Cigerci kommt in der Mitte kurz vor dem Kölner Sechzehner frei zum Abschluss, schießt Horn aber genau in die Arme.

80. Min.: Manske, gerade erst reingekommen, bekommt einen Diagonalball genau auf die Brust. Der 19-Jährige fasst sich aus guut 25 Metern ein Herz und knallt den Ball auf die Latte.

78. Min.: Nach den Wechseln stellt der FC jetzt etwas um. Ehizibue jetzt Rechtsverteidiger, Höger rückt dafür ins zentrale Mittelfeld. Lemperle auf Rechtsaußen.

77. Min.: Youngster Tim Lemperle kommt zu seinem zweiten Profi-Einsatz. Der 18-Jährige kommt für Özcan. Jonas Hector macht Platz für Kingsley Ehizibue.

71. Min.: Jetzt wechselt der FC auch zum ersten Mal. 3:0-Torschütze Rafael Czichos macht Platz für Bornauw und Katterbach ersetzt Jannes Horn.

70. Min.: Jetzt ist Altglienicke auch in der Offensive mal wieder aktiv. Aus ihrer Ecke können sie aber keinen Profit schlagen.

68. Min.: Wieder Ecke für den FC, wieder Tor. Rexhbecaj schlägt den ruhenden Ball rein, Özcan köpft den Ball in die lange Ecke zum 5:0.

Tor für den FC!

63. Min.: Nach einer kleinen Ping-Pong-Aktion im Berliner Strafraum bringt Rexhbecaj den FC mit 4:0 in Führung. Zuerst war Jannes Horn an einem auf der Linie stehenden Gegner gescheiter. Dann konnte Rexhbecaj aber einnetzen.

Tor für den FC!

60. Min.: Gute Einzelleistung von Uzan nach einer FC-Ecke. Der Berliner Angreifer kämpft sich vor dem FC-Strafraum gut durch, schießt den Ball aber ungefährlich an Horns Kasten vorbei.

58. Min.: Drexler flankt den Ball aus dem Halbfeld in den Strafraum. Hector verlängert den Ball mit dem Kopf und Özcan versucht es mit einem Fallrückzieher. Allerdings ohne Erfolg.

55. Min.: Czichos schickt Jannes Horn mit einem guten Pass die Linie lang. Der Linksverteidiger legt den Ball an Zeiger vorbei, wird von dem aber dann unfair gestoppt. Gelbe Karte für den Berliner.

52. Min.: Cigerci läuft nach einem langen Befreiungsschlag alleine auf Timo Horn zu. Der Kölner Keeper kann aber stark zur Ecke klären, die nicht gefährlich ist.

49. Min.: Erste Ecke im zweiten Durchgang. Diesmal bringt Rexhbecaj den Ball rein, Bätge mit einer schlechten Faustabwehr. Meré nimmt den Ball am Elfmeterpunkt Volley, und setzt ihn kläglich neben das Tor.

46. Min.: Altglienicke hat zweimal gewechselt: Uzan kommt für Manske und Jürgens für Skoda. Der FC ist unverändert aus der Kabine gekommen.

Anpfiff der zweiten Halbzeit

Halbzeitfazit: Alles Hector oder was? Nicht ganz, aber fast. Der FC ohne den in der U21 belasteten Sebastiaan Bornauw und den wechselwilligen Jhon Cordoba – da nahm es der Kapitän selbst in die Hand.

Jonas Hector brachte den FC erst in Führung, traf dann den Pfosten und bereitete schließlich das 2:0 vor – gegen die mutigen, aber zunehmend überforderten „Gastgeber“ aus Altglienicke sorgte der Nationalspieler schnell für klare Verhältnisse.

Abwehrchef Rafael Czichos macht mit dem 3:0 schon vor dem Wechsel nahezu alles klar. Gut für die gebeutelte Mannschaft von Markus Gisdol. Die Pflichtaufgabe im DFB-Pokal ist so gut wie genommen, die 350.000 Euro Prämie können in den Transferverhandlungen der nächsten Woche verplant werden. Denn auch das zeigte diese erste Hälfte wieder: Trotz des klaren Ergebnisses gibt es in dieser Truppe noch viele Baustellen.

Halbzeit

45. Min.: Höger mit einem guten Vorstoß, kurz vor dem Berliner Strafraum legt er rechts auf Drexler ab, der den Ball aber nicht richtig trifft und am Kasten vorbeisetzt.

43. Min.: Özcan schlägt eine Ecke scharf vor das Tor der Berliner. Czichos steht goldrichtig un köpft den Ball zum 3:0 ins lange Eck.

Tor für den FC!

38. Min.: Direkt im Anschluss aber eine brenzlige Situation. Meré will den Ball auf Timo Horn zurückspielen. Der steht aber nicht da, wo ihn der Spanier erwartet hat. Der Ball trudelt knapp am Pfosten vorbei ins Aus.

Elvis

Der Kölner Elvis Rexhbecaj (r.) erzielt das 2:0 gegen die VSG Altglienicke.

37. Min.: Özcan schlägt den Ball hoch nach vorne, Altglienicke kann nicht gut genug klären. Hector gibt anschließend links raus auf Rexhbecaj, der den Ball durch die Beine des Keepers zum 2:0 einschiebt.

Tor für den FC!

35. Min.: Gute Hereingabe von Jannes Horn, die Bätge in die Mitte abwehrt. Hector trifft aus gut 16 Metern mit dem Kopf leider nur den Pfosten.

35. Min.: Altglienicke merkt man die intensiven ersten Minuten an. So energisch wie in der Anfangsphase machen sie vorne keinen Druck mehr.

32. Min.: Özcan mit einem schlimmen Fehlpass. Meyer kommt dadurch in eine gute Abschlussposition, Timo Horn kann aber parieren.

30. Min.: Schmitz kann nicht weiterspielen, Verdacht auf Bänderriss. Für ihn kommt Marco Höger.

28. Min.: Schmitz muss auch an der Seitenlinie behandelt werden, ob er weitermachen kann steht noch nicht fest.

26. Min.: Die erste Gelbe Karte der Partie. Skoda senst Schmitz um, trifft ihn mit offener Sohle am Wadenbein. Berechtigte Verwarnung. Weil Hector aber vehement reklamiert, sieht auch er den Gelben Karton.

22. Min.: Jetzt versucht der FC mal früh zu pressen. Aber Altglienicke kann sich befreien. Letztendlich klärt Skhiri an der eigenen Toraus-Linie.

Jonas Hector

Jonas Hector feiert seinen Elfmeter-Treffer mit Salih Özczan.

17. Min.: Jonas Hector übernimmt die Verantwortung – und das wäre fast schiefgegangen. Der Kapitän schießt den Ball ziemlich mittig aufs Tor. Der Berliner Keeper Bätge ist noch dran, der Ball landet aber trotzdem im Kasten.

Tor für den FC!

16. Min.: Drexler schickt Schmitz in den Strafraum, der den Ball noch zurücklegen kann, im Anschluss aber getroffen wird.

15. Min.: Elfmeter für den 1. FC Köln!

13. Min.: Mal ein guter Ball rechts raus auf Schmitz. Der bleibt mit seiner Hereingabe aber hängen.

11. Min.: Erste gute Chance für die Berliner. Breitkreuz mit einem Schuss aus der Distanz, Timo Horn kann nur zuschauen, doch der Ball landet oben auf dem Tor.

8. Min.: Jetzt gibt es mal Freistoß für den FC aus guter Position, doch der Ball von Özcan findet keinen Kölner Abnehmer.

F3F4139C-6F35-44FB-B239-07A65A75380B

Die Zuschauer beim FC-Spiel gegen Altglienicke verteilten sich auf die West- und Osttribüne.

4. Min.: Czichos mit einem langen Ball auf Hector. Der Kapitän kommt aber nicht dran.

1. Min.: Altglienicke macht vorne sofort Druck. Timo Horn will den Ball rausschlagen, trifft aber einen Berliner. Im Anschluss wird auf Abseits entschieden.

Anpfiff in Müngersdorf

15.23 Uhr: Die FC-Hymne läuft. Das erste Mal seit ungefähr sechs Monaten singen wieder Fans im Rhein-Energie-Stadion mit.

15.20 Uhr: Der Vertrag des Kolumbianers läuft noch bis zum kommenden Sommer, ein erstes Angebot zur Verlängerung hatte er abgelehnt. Nun hat er offenbar einen neuen Klub gefunden. Der FC hofft auf mindestens 15 Millionen Euro.

15.10 Uhr: Markus Gisdol sagte vor der Partie am Sky-Mikrofon mit einer Aussage über Jhon Cordoba: „Bei Jhon ist es so, dass er auf uns zugekommen ist, weil er drum gebeten hat nicht von Anfang an zu spielen, weil er in Verhandlungen mit einem anderen Verein ist.“

15.08 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist heute Dr. Martin Thomsen (Kleve). Der 34-Jährige leitete schon sechs DFB-Pokalspiele.

15.03 Uhr: Im Rhein-Energie-Stadion werden heute zudem 300 Zuschauer das Spiel verfolgen können. Das lässt die aktuelle Corona-Schutzverordnung von NRW zu. Damit sind das erste mal seit Ende Februar wieder Fans im Stadion in Müngersdorf.

14.58 Uhr: Der FC wird heute nicht in den neuen weißen Heimtrikots auflaufen, sondern in den roten Auswärtsjerseys.

14.53 Uhr: Die VSG Altglienicke geht übrigens mit folgender Aufstellung in ihr erstes DFB-Pokalspiel: Bätge – Lemke, Häußler, Pütt, Zeiger, Brehmer – Breitkreuz, Skoda, Cigerci, Meyer – Manske

14.48 Uhr: Auf der FC-Bank sitzen zunächst: Zieler – Katterbach, Höger, Cordoba, Clemens, Ehizibue, Lemperle, Cestic, Bornauw.

14.43 Uhr: Ismail Jakobs, am Dienstag noch für die deutsche U21-Nationalmannschaft aktiv, fällt leider mit einer Muskelverletzung aus. Nach dem Abschlusstraining wurde bei dem 21-Jährigen bei einer MRT-Untersuchung eine Muskelverletzung festgestellt.

14.39 Uhr: Markus Gisdol lässt überraschend zwei seiner Top-Stars zunächst auf der Bank! Innenverteidiger Sebastiaan Bornauw und Sturmtank Jhon Cordoba müssen beim Anpfiff erst einmal von draußen zuschauen. Youngster Jan Thielmann wird wohl wie schon in den Testspielen ganz vorne drin spielen. Die beiden Leih-Rückkehrer Jannes Horn und Salih Özcan stehen ebenfalls in der Startformation.

14.33 Uhr: Die FC-Aufstellung ist da: T. Horn – Schmitz, Meré, Czichos, J. Horn – Skhiri, Hector – Rexhbecaj, Özcan, Drexler – Thielmann

14.25 Uhr: Herzlich Willkommen zur DFB-Pokal-Erstrundenpartie zwischen VSG Altglienicke und dem 1. FC Köln.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.