Nächster Rückruf bei Rewe Achtung bei beliebtem Tiefkühl-Produkt – es drohen gefährliche Reaktionen

0:1 in Bielefeld Czichos sauer nach FC-Pleite: „Ich nenne es beschissen!“

Czichos_Klos

Rafael Czichos (r.) war nach der 0:1-Niederlage des FC in Bielefeld sauer.

Bielefeld – Der 1. FC Köln hat auch das zweite Saisonspiel verloren. Bei Aufsteiger Arminia Bielefeld setzte es eine empfindliche 0:1-Niederlage. Der FC tat sich über die gesamten 90 Minuten schwer, kam offensiv überhaupt nicht zur Geltung.

Die Stimmen zur Partie des 1. FC Köln bei Arminia Bielefeld:

FC-Verteidiger Sebastiaan Bornauw: „Nur ein Torschuss, das darf nicht sein. Wir standen kompakt, aber nach vorne war das zuwenig. Es liegt nicht nur an der Offensive, es liegt an allem. Wir müssen uns verbessern. Es darf nicht so weitergehen. Wir müssen schon im nächsten Spiel besser werden.“

FC-Abwehrchef Rafael Czichos über…

Alles zum Thema Rafael Czichos

…die Partie: „Die Analyse fällt bescheiden aus, wir wussten, das Bielefeld mit Euphorie kommt. Es ist extrem bitter durch so ein Tor zu verlieren, nach vorne ist das einfach zu wenig. Wenn du zwei Spiele verlierst.“

…den verkorksten Bundesliga-Start: „Sie können das Fehlstart nennen, ich nenne es beschissen. Geil ist was anderes. Wenn wir konsequenter spielen, werden wir uns belohnen. Ein langer Ball hebelt uns aus und dann darf der so natürlich nicht reingehen.“

Ex-FC-Kicker und Arminia-Profi Marcel Hartel: „Die 5000 Fans heute waren unglaublich, ich habe Gänsehaut gehabt. Gegen Frankfurt und Köln vier Punkte zu holen, das ist glaube ich schon mal ein kleines Zeichen. Wir sind gut gestartet, haben uns Selbstvertrauen geholt und wollen in Bremen unsere Serie fortsetzen. Das Edmundsson den aus spitzem Winkel reinmacht, ist unser Glück heute. Edi ist der einzige Faröer, der hier spielt. Es war natürlich ein glückliches Tor, einen Sieg nach elf Jahren in Bielefeld zu feiern ist schon etwas Besonderes.“

Arminia-Torschütze Joan Edmundsson: „Ich wollte den mit Spin mit dem Außenrist da reinmachen. Aber es war natürlich Glück, das stimmt schon. Aber das ist mir heute scheißegal. Ich hoffe, dass ich viele Menschen glücklich mache auf den Faröer. Wir haben alles gegeben auf dem Platz und deshalb uns den Sieg verdient. Vier Punkte nach zwei Spielen – dieser gute Start war wichtig!“

FC-Linksverteidiger Jannes Horn über…

…das Spiel: „Es war ein Spiel in der ersten Halbzeit mit wenig Torchancen. Es hat sich viel im Mittelfeld abgespielt. Dass du so ein Spiel dann verlierst, das nervt einfach extrem. Das ist bitter, jetzt fahren wir mit null Punkten nach Hause. Heute ärgern wir uns noch extrem darüber, das nervt einfachtierisch. Morgen ist dann Konzentration aufs Derby.

…über das Tor: „Wir schieben alle ein bisschen zu hoch raus und nicht offen zum Geschehen. Dann kommt ein langer Ball, da stehen wir alle nicht gut hinten. Dass er dann reingeht ist einfach scheiße. Wir müssen das jetz abhaken und unsere Lehren draus ziehen.“

…zum Saisonstart: „Natürlich haben wir uns das anders vorgestellt. Wir machen trotzdem jetzt die Köpfe hoch. Weil wir jetzt die ersten beiden Spiele verloren haben, das heißt nicht, dass wir schon abgestiegen sind. Auf gar keinen Fall. Unser Ziel ist ganz klar die Klasse zu halten und dafür geben wir alles.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.