FC-Mittelfeld Italien-Attacke auf Skhiri? „Viele Anfragen“ für Özcan

Neuer Inhalt (2)

Ellyes Skhiri (l.) und Salih Özcan beim FC-Sieg in Dortmund am 28. November 2020

Köln – In keinem anderen Mannschaftsteil des 1. FC Köln dürfte es in diesem Sommer so viel Bewegung geben wie in der Mittelfeldzentrale – wirklich sicher ist nur der Verbleib von Kapitän Jonas Hector (31). Völlig unklar ist dagegen, wie es für Ellyes Skhiri (26) und Salih Özcan (23) weitergeht.

  • Ellyes Skhiri ist Top-Verkaufskandidat beim 1. FC Köln
  • Mehrere Italien-Klubs sollen Interesse zeigen
  • Berater Dirk Hebel spricht über Salih Özcans Zukunft

Skhiri ist neben Sebastiaan Bornauw (22), um den der VfL Wolfsburg buhlt, Kölns heißeste Aktie auf dem Transfermarkt. Rund 20 Millionen Euro könnte der tunesische Dauerläufer dem FC bescheren, so zumindest die Hoffnung.

Bereitet Atalanta Bergamo ein Angebot für Ellyes Skhiri vor?

An Klubs, die sich mit Skhiri beschäftigen, mangelt es nicht. In seinem Geburtsland Frankreich wurde bereits vor Wochen über das Interesse von Olympique Lyon, Chelsea, FC Sevilla und Atalanta Bergamo berichtet. 

Aus Italien heißt es nun, neben den Bergamisti würden sich auch der AC Mailand und der AC Florenz sowie England-Klub West Ham United mit einer Verpflichtung Skhiris (fünf Saison-Tore, drei Vorlagen) auseinandersetzen. Atalanta soll ein konkretes Angebot vorbereiten.

Am Geißbockheim wartet man gewiss gespannt auf die Offerten...

Salih Özcan auf Klub-Suche – will Steffen Baumgart ihn halten?

Ebenfalls noch in den Sternen steht die Zukunft von Salih Özcan (23). Der FC-Vertrag des U21-Europameisters läuft zum 30. Juni bekanntlich aus, Ex-Sportchef Horst Heldt (51) konnte mit den Vertretern des Kölner Eigengewächses trotz monatelanger Verhandlungen keine Einigung über eine Verlängerung erzielen.

Özcans Berater Dirk Hebel sagte dem „Kicker“ nun: „Salih ist ein Top-Spieler, Gewinner der Fritz-Walter. Mittlerweile hat er eine Menge Erfahrung gesammelt, jetzt den Titel mit der U21 geholt. Natürlich gibt es viele Anfragen. Wir werden sicher eine gute Lösung finden.“

Besonders heiß soll die Spur zum schottischen Meister Glasgow Rangers sein, Interessenten gibt es zudem aus der Türkei. Doch auch dem neuen FC-Trainer Steffen Baumgart (49) wird nachgesagt, Özcan unbedingt halten zu wollen.

Frauen des 1. FC Köln verpflichten Myrthe Moorrees

Mal wieder Vollzug vermelden konnten am Montag (14. Juni) die FC-Frauen. Der Bundesliga-Aufsteiger sicherte sich die Dienste der niederländischen Innenverteidigerin Myrthe Moorrees (26), die ablösefrei vom SC Sand kommt und am Geißbockheim für eine Saison unterschrieben hat.

Neuer Inhalt (2)

Myrthe Moorrees verstärkt die Frauen des 1. FC Köln.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Alles zum Thema Salih Özcan
  • Medizincheck beim BVB FC-Star Salih Özcan vor Blitzwechsel – die Zahlen zum Dortmund-Deal
  • FC-Coach über Özcan, Modeste & neue Stars Baumgart: „Er wäre nicht glücklich, wenn er geht“
  • Kader-Klartext von Keller Keine Modeste-Verlängerung – so reagierte der FC-Star
  • Kracher-Video Baumgart auf dem Camping-Platz: So haben Sie die FC-Stars noch nie gesehen
  • FC international Conference League perfekt: Köln stürmt mit zwei Shirts nach Europa
  • FC-Einzelkritik Eine Eins und eine Fünf bei spannendem Finale in Stuttgart
  • FC-Bekenntnis nach Euro-Einzug Modeste will nichts mehr von Köln-Abschied wissen
  • FC-Stimmen zur Euro-Party „Nur das zählt – nicht Champions League, hätte, wenn und aber“
  • FC in der Einzelkritik Viele Dreien, dreimal die Zwei: Die Kölner Noten gegen Wolfsburg
  • Nationalcoach beim FC Plötzlich prominenter Besuch beim Baumgart-Training

Trainer Sascha Glass (48) sagt: „Mit Myrthe haben wir eine groß gewachsene, kopfballstarke und technisch gut ausgebildete Innenverteidigerin verpflichten können. Sie verfügt über ein sehr gutes Aufbauspiel und hat einen tollen Charakter. Myrthe ist eine absolute Teamplayerin und wird eine Bereicherung für unser Team sein.“ (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.