Bombendrohung in NRW-Großstadt Rathaus nach Drohanruf evakuiert – Polizei sperrt Gelände ab

Quarantäne-Trainingslager FC zieht wohl in Fünf-Sterne-Hotel vor den Toren Kölns

Horn_Drexler_Hector

Timo Horn (r.), Dominick Drexler (Mitte) und Jonas Hector beim Spiel gegen Leipzig am 20. April 2021.

Köln – Die DFL schickt Bundesliga-Klubs im Mai in Quarantäne-Trainingslager, die Vereine müssen sich dann komplett abschotten. Der 1. FC Köln hat seinen Rückzugsort dafür wohl gefunden – nicht in Köln!

  • Bundesliga-Klubs müssen in Quarantäne-Trainingslager
  • 1. FC Köln zieht wohl ins Schloss Bensberg
  • Vereine müssen vorher schon in Quarantäne

Die DFL will das Saisonfinale in der Bundesliga absichern. Damit weitere Nachholspiele im Schlussspurt der Saison keine Wettbewerbsverzerrung hervorrufen, müssen alle Klubs in ein Quarantäne-Trainingslager.

1. FC Köln zieht wohl ins Schloss Bensberg

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga
  • Kommentar Dieses Erlebnis stärkt die FC-Gemeinschaft – so sollte Modeste in Erinnerung bleiben
  • Torwart will wieder zurück Karius spricht über Thomalla: „Ich habe Fehler gemacht“
  • Brückner-Talk bei Sport 1 Helmes über Modeste-Abgang beim FC: „Was ein bisschen komisch rüberkommt“
  • Nach Auftakt-Gala Bayern-Stars feiern in Disco – Imbiss-Besitzer erlebt unvergesslichen Moment
  • Weitere Transfers, FC-Rückkehr, Kohle Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Modeste-Hammer
  • Bundesliga-Kommentar Polizei-Skandal am 1. Spieltag: Diese Szenen dürfen sich niemals wiederholen
  • „Gefahrenlage“ am BVB-Stadion Neue Details: Polizei befürchtete plötzlich islamistischen Hintergrund
  • Bevorstehender BVB-Wechsel FC-Fans überkleben Modeste-Trikot – „Niemand ist größer als der Verein“
  • Nach Modeste-Theater und Video-Wahnsinn FC gewinnt irren Liga-Auftakt gegen S04 – Rot für Ex-Kölner
  • Turbulenzen vor FC-Auftakt Erst Ticket-Chaos vor dem Stadion, dann Gänsehaut-Choreografie

Der 1. FC Köln hat sein Domizil für die zehn Tage ab dem 12. Mai wohl schon gefunden. Wie die „Bild“ berichtet, zieht sich der FC vor den Toren Kölns ins Fünf-Sterne-Hotel Schloss Bensberg zurück. 20 Kilometer entfernt vom Rhein-Energie-Stadion soll sich dort voll auf die Mission Klassenerhalt konzentriert werden.

Die Profis und das Team drumherum müssen sich allerdings bereits ab dem 3. Mai in eine Art „Vor-Quarantäne“ versetzen, damit kein Corona-Infizierter ins Quarantäne-Trainingslager einzieht. Die Spieler, Trainer und der Betreuerstab sollen nur noch untereinander Kontakt haben.

Schloss_Bensberg

Der 1. FC Köln wird während des Quarantäne-Trainingslagers ins Schloss Bensberg ziehen.

1. FC Köln pendelt mit zwei Bussen zum Training

In der Zeit vom 3. Mai bis zum 12. Mai sollen sich alle nur noch im häuslichen Umfeld und auf dem Trainingsplatz bewegen. Während der Zeit in Bensberg wird der FC aber weiter am Geißbockheim trainieren, dafür immer mit zwei Bussen pendeln.

Das nächste Ligaspiel hat der FC am Sonntag den 9. Mai (13.30 Uhr/DAZN) gegen den SC Freiburg, drei Tage später beginnt das Quarantäne-Trainingslager. (tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.