FC-Transfers Schlägt Heldt auf der Suche nach Verstärkungen in England zu?

imago0047573580h

Ben Davies (l.) hat das Interesse mehrerer Klubs geweckt.

Köln – Schlägt der 1. FC Köln in England auf dem Transfermarkt zu?

Die FC-Verantwortlichen haben offenbar ein Auge auf Ben Davies (25) geworfen. Allerdings handelt es sich dabei nicht um den Star von Tottenham Hotspurs, sondern um seinen Namensvetter von Preston North End.

Dort besitzt Davies noch einen bis 2021 datierten Vertrag. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte der Innenverteidiger beim englischen Zweitligisten 36 Einsätze und steuerte einen Assist bei.

Alles zum Thema Horst Heldt

Neben dem FC bekunden auch Bundesliga-Konkurrent VfB Stuttgart, sowie die Insel-Klubs Celtic Glasgow und Leicester City ihr Interesse am 1.85-Mann.

Horst Heldt hat beim 1. FC Köln andere Baustellen

Es ist jedoch zum jetzigen Zeitpunkt unwahrscheinlich, dass Horst Heldt das Interesse intensivieren und in England zuschlagen wird. Der FC hat mit dem Stamm-Duo Sebastiaan Bornauw (21), Rafael Czichos (30), Herausforderer Jorge Meré (23), den Youngstern Sava Cestic (19) und Robert Voloder, sowie dem Rückkehrer Frederik Sörensen (28) derzeit mit sechs Spielern ein deutliches Überangebot auf der Innenverteidiger-Position.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Zudem ist die Klubkasse chronisch leer, die wenigen Taler, die zur Verfügung stehen, will und muss Heldt  in die arg gebeutelte Offensive stecken.

1. FC Köln will Streli Mamba und Robin Hack

Dort klafft nach den Abgängen von Mark Uth (29, Rückkehr zum Stammklub Schalke 04) und Simon Terodde (32, Hamburger SV), sowie den Verletzungen von Anthony Modeste (32, Knie-Probleme) und Top-Vorlagengeber Florian Kainz (27, Knie-Operation) ein gewaltiges Loch.

Wie ernst die finanzielle Lage ist, zeigt, dass sich die Verhandlungen mit den beiden Wunsch-Spielern Streli Mamba (26, SC Paderborn) und Robin Hack (22, 1. FC Nürnberg) nun schon seit Wochen ziehen.

Bei Nürnbergs Robin Hack (21), der am Wochenende auf einem Mannschaftsfoto des „Clubs“ fehlte, hat der FC zudem jetzt noch ahlungskräftige Konkurrenz bekommen: Laut „Daily Mail“ bietet der englische Zweitligist Brentford rund 5,6 Millionen Euro für den U21-Nationalspieler. Eine Summe, mit der Köln nicht mithalten könnte – wobei Hack intern klargemacht haben soll, dass er unbedingt ans Geißbockheim wechseln will und sich mit dem FC bereits einig ist.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.