„heute journal“ ZDF trauert um beliebten Moderator: Ruprecht Eser mit 79 Jahren gestorben

FC hadert wieder mit dem Start Noch nie Führung! „Brauchen immer ein Hallo-Wach“

4890E4D6-9AAC-4E9A-AE7F-737BE39C4F49

Dimitrios Limnios vom 1. FC Köln macht seinem Ärger beim Spiel in Stuttgart Luft.

Stuttgart – Die Corona-Krise beim 1. FC Köln geht weiter!

Die Mannschaft von Markus Gisdol (51) bleibt nach dem 1:1 in Stuttgart auch im 15. Spiel in Folge sieglos. Der letzte Bundesliga-Dreier gelang dem FC vor über einem halben Jahr beim 2:1-Sieg in Paderborn (6. März). Gisdol wartet damit weiter auf seinen 50. Sieg als Bundesliga-Trainer.

1. FC Köln lag diese Saison noch nie in Führung

Mit ein Grund, warum es in dieser Saison noch nicht mit einem Erfolgserlebnis geklappt hat: Der FC lief bisher in allen fünf Spielen einem Rückstand hinterher. „Es ist natürlich immer schwer, einem Rückstand hinterherzurennen. Das hat nämlich Auswirkungen auf den Plan, den man hat“, sagt Gisdol und ergänzt: „Es ist jedes Mal eine Probe für eine Mannschaft, ob sie stabil ist. Denn man muss trotz eines Rückstandes weiter an seinem Plan festhalten.“

Alles zum Thema Markus Gisdol

1. FC Köln braucht immer wieder ein Hallo-Wach

Das hat der FC sowohl gegen Frankfurt als auch in Stuttgart gemacht. Während die Gisdol-Elf gegen Frankfurt fast die komplette erste Hälfte verschlief, war es beim VfB vor allem die Anfangsphase.

In den ersten zehn Minuten brannte es im Kölner Sechzehner lichterloh, der Aufsteiger hätte durchaus höher führen können. Als das Tor nach 24 Sekunden fiel, da hatte noch kein Kölner den Ball berührt. Das darf dem FC nicht passieren! „Der unglückliche Start hat mich sehr geärgert. Wir haben uns die erneut Ausgangslage selber erschwert“, sagt Coach Gisdol.

Markus Gisdol löst Peter Stöger als Rekordhalter ab

Der FC-Trainer suchte nach Spielschluss eine Erklärung für die Schnarch-Phase nach Anpfiff. „Wir brauchen immer wieder ein Hallo-Wach, auch in diesem Spiel, das ist super ärgerlich“, so Gisdol, der nun alleiniger Sieglos-Rekordhalter beim 1. FC Köln ist. Der Schwabe löste Peter Stöger (54) ab, der 2017 nach 14 sieglosen Spielen entlassen wurde.

D26EC9E0-65BA-4734-B866-31DB96F1E9FB

Markus Gisdol und sein Team beim 1. FC Köln warten weiterhin auf den ersten Saisonsieg.

Immerhin ergatterte der FC den zweiten Punkt der Saison (hier die Noten der Kölner) und geht nicht mit einem Negativ-Gefühl in den Knaller gegen den FC Bayern München (31. Oktober, 15.30 Uhr, Sky).

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Die Leistung ab der 15. Minute hat Gisdol durchaus Hoffnung auf mehr gemacht. „Der Start ist das einzig Ärgerliche. Wir sind gut im Spiel gewesen, wir hätten das Spiel auch komplett drehen müssen, um die drei Punkte zu holen. Wir haben einen Punkt gemacht, der wertvoll ist, wir können damit leben. Man sieht was bei der Mannschaft, das freut mich.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.