Flugzeugunglück Flieger stoßen über Thüringen zusammen: Feuerwehr meldet Tote

Jugend forscht FC im Liga-Ranking unter Top Fünf, zwei Klubs mit katastrophalem Wert

Thielmann_Jubel_Schalke

Jan Thielmann (l.) jubelt am 20. Januar 2021 mit seinen Teamkollegen über seinen Siegtreffer auf Schalke.

Köln – Es war im Januar 2020, als der 1. FC Köln mit Florian Wirtz (17) eines seiner größten Talente an Bayer Leverkusen verloren hat. Seitdem werden am Geißbockheim fleißig Verträge von Jugendspielern verlängert. Und bei den Profis wird schon sehr stark auf die eigene Jugend gesetzt.

  • 1. FC Köln setzt verstärkt auf eigene Jugend
  • 1. FC Köln bei neuer Studie im Ligavergleich auf Platz fünf
  • Bielefeld und Frankfurt traurige Schlusslichter

Jüngst verlängerte am Donnerstag (15. April 2021) U19-Kicker Jacob Jansen (18) seinen Vertrag beim 1. FC Köln. Bei den Profis wurde allerdings auch schon vor dem Wirtz-Verlust auf die eigenen Talente gesetzt.

1. FC Köln landet bei neuer Studie auf Platz fünf

Alles zum Thema Ismail Jakobs

Bereits im Herbst 2019 feierten Ismail Jakobs (21), Noah Katterbach (20) und Jan Thielmann (18) ihre Profi-Debüts. Vor allem Jakobs und Katterbach sind schon jetzt sehr wichtige Spieler für den FC.

Im Liga-Vergleich setzen die Kölner sogar mit am meisten auf die eigene Jugend. In einer Studie des Centre International d'Etude du Sport (CIES) wurden die Spielanteile von Spielern unter 21 Jahren in dieser Saison bei allen Bundesligaklubs gemessen. Der FC landet dabei auf Platz fünf.

Ismail Jakobs zählt beim 1. FC Köln nicht in die Wertung

10,7 Prozent der Spielminuten haben beim 1. FC Köln in der laufenden Spielzeit Spieler jünger als 21 Jahre gespielt.

Zu ihnen gehören Katterbach, Thielmann, Sava Cestic (20) und Tolu Arokodare (20), der allerdings nur ausgeliehen ist. Jakobs zählt nicht mehr in diese Wertung, da er kurz vor Beginn der Saison bereits 21 wurde.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Traurige Schlusslichter in der Statistik von CIES: Arminia Bielefeld und Eintracht Frankfurt. Bei beiden Klubs kam bisher kein einziger Spieler jünger als 21 Jahre zum Einsatz, der FC Augsburg (0,1), SC Freiburg (0,6), Union Berlin, Leipzig (beide 0,8) und Borussia Mönchengladbach (0,9) sind nicht viel besser. Angeführt wird die Tabelle von Borussia Dortmund (28,5), die mit Erling Haaland (20) einen der besten U21-Spieler der Welt in ihren Reihen haben.

Eine andere Statistik, die beweist, dass der FC eine gute Anlaufstelle für ambitionierte Nachwuchskicker ist, ist das Durchschnittsalter. Laut „transfermarkt.de“ haben die Kölner im Schnitt die zweitjüngsten Spieler aufgestellt, durchschnittlich 24,5 Jahre alt waren die eingesetzten FC-Profis. Nur der VfB Stuttgart unterbietet diese Marke noch (23,9). (tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.