Bangen um Obuz, Lemperle trifft FC U21 reicht zweimalige Führung in Lotte nicht

Neuer Inhalt (2)

Tim Lemperle (l., hier am 6. März 2021 gegen Gladbach II) traf in Lotte für die U21 des 1. FC Köln.

Lotte – Ein spannendes Duell vor leeren Rängen: In der Regionalliga West war die U21 des 1. FC Köln am Sonntag (16. Mai) bei den Sportfreunden Lotte zu Gast. Am Ende trennten sich die beiden Teams verdient mit 2:2. Damit festige die Mannschaft von Mark Zimmermann (47) Tabellenplatz fünf.

  • Tim Lemperle und Meiko Sponsel treffen für U21 des 1. FC Köln
  • Im nächsten Heimspiel kommt Top-Team Rot-Weiss Essen
  • Marvin Obuz fehlt verletzt

Die Saison der U21 befindet sich auf der Zielgeraden. In Lotte gelang Kölns Regionalliga-Vertretung trotz zweimaliger Führung aber kein Sieg.

Tim Lemperle bringt U21 des 1. FC Köln in Führung

Zimmermann musste auf Marvin Obuz (19) verzichten, hatte dafür Tim Lemperle (19) aus dem erweiterten Profi-Kader zur Verfügung. Und dessen Einsatz machte sich früh bezahlt: Nach 22 Minuten traf der Youngster zur Führung für den 1. FC Köln.

Doch die Elf aus Lotte wehrte sich, glich eine Viertelstunde später aus. Mit einem satten Rechtsschuss aus rund elf Metern erzielte Yhoan Andzouana (24) das 1:1 für die Gastgeber, Daniel Adamczyk (18) im Kasten der Kölner war nicht schnell genug unten.

Marvin Obuz: MRT-Untersuchung am Montag

Nach dem Wechsel ging der FC wieder in Führung: Meiko Sponsel (19) sorgte für das 2:1 (65.) und der Weg zum Auswärtserfolg schien geebnet. Doch erneut gelang es den Sportfreunden, zurückzuschlagen: Nach einem schnellen und sehenswerten Angriff glich Leon Demaj (23) für Lotte wieder aus (75.).

Danach blieben Chancen Mangelware, am Ende ging das Ergebnis in Ordnung. 

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Auf Offensiv-Talent Marvin Obuz muss Zimmermann womöglich im gesamten Endspurt der Saison verzichten. Der Flügelflitzer, der vor dem Einzug ins Quarantäne-Trainingslager auf Schloss Bensberg aus dem Profi-Kader gestrichen wurde, hat muskuläre Probleme und muss sich am Montag einer MRT-Untersuchung unterziehen.

Noch drei Spiele warten auf die U21. Nächsten Sonntag (14 Uhr) kommt Rot-Weiss Essen nach Köln. Aktuell ist RWE Spitzenreiter, hat zwei Punkte Vorsprung auf Borussia Dortmunds Zweitvertretung – allerdings auch schon zwei Partien mehr absolviert. (ach/mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.