Rhein-Sieg-Kreis Waldbrand lodert – Warn-App Nina mit eindringlicher Alarmierung

Rührendes Video FC-Urgestein Kessler wird am Geißbockheim emotional verabschiedet

Neuer Inhalt (2)

Thomas Kessler konzentriert beim Training. Bis Saisonende ist er noch Kölns Nummer 2.

Köln – Emotionaler Abschied von Thomas Kessler (34)! Seine Mitspieler und viele FC-Mitarbeiter bildeten vor der Abfahrt zum letzten Saisonspiel bei Werder Bremen einen Spalier für den langjährigen Ersatztorwart und beklatschten das FC-Urgstein.

Thomas Kessler war gerührt von FC-Aktion

Der bedankte sich sichtlich gerührt für die tolle Aktion: „Für mich gehen 20 Jahre als Spieler vorbei. Ich freue mich aber sehr, dass wir uns schon bald wiedersehen, auch wenn ich dann keine Sportklamotten mehr trage. Vielen Dank für den netten Abschied. Ich hoffe wir holen noch drei Punkte.

Alles zum Thema Thomas Kessler
  • „Kehl hat meine Nummer“ Nach Haller-Schock: FC-Star Modeste bei Borussia Dortmund angeboten? 
  • FC-Saisoneröffnung Profis, Trainer & Bosse auf der Bühne – alles Wichtige zum Nachlesen im Ticker
  • FC vor Testspiel-Finale Baumgart überrascht mit neuem Look – und will experimentieren
  • „Stimmung war beschissen“ Matze Lehmann und Thomas Kessler über ihre schlimmste FC-Saison
  • FC-Debütant als Modeste-Partner? Baumgart: „Würde momentan nicht davon ausgehen“
  • „Dafür wurde ich ausgelacht“ FC-Bosse formulieren Saison-Ziele – Uth denkt erstmal nur an eins
  • „Da gibt es keine Diskussion“ Nach Tigges-Kauf: FC plant mit Modeste – Druck für Andersson
  • Wie einst Marvin Schwäbe Drittligist schnappt sich Torwart-Talent des 1. FC Köln
  • FC-Abgang Für Chance auf Profi-Zukunft: Köln verleiht Abwehr-Talent in die 3. Liga
  • Rüsten für Europa Kessler über heißen Transfer-Sommer: „FC ist viel attraktiver geworden“

Damit ist Kessler pünktlich zu seinem Abschied fit geworden. Der Keeper war unter der Woche krank, sein Kaderplatz war bis zuletzt fraglich. Kessler wird aber nur auf der Bank sitzen, ein Geschenk von Gisdol wird er nicht bekommen. „Wir wollen in diesem Spiel unsere beste Mannschaft auf den Platz bekommen. Das fängt bei der Nummer eins an. Das wird Timo Horn sein. Das ist jetzt schon zu 100 Prozent sicher. Es geht rein nach Leistung“, sagte der FC-Trainer.

Jhon Cordoba fällt gegegen Werder Bremen aus

Während Kessler mit im Zug an die Weser saß, musste Jhon Cordoba (27) verletzungsbedingt passen. „Jhon hat sich in der letzten Partie an den Adduktoren etwas aufgerissen und deswegen in dieser Woche nicht zu 100 Prozent trainieren können“, sagte Gisdol (50) über den Kolumbianer. Für ihn wird wohl Anthony Modeste (32) stürmen.

Hier lesen Sie mehr: Ex-FC-Verteidiger Matthias Hönerbach ist besorgt um seinen zweiten Lieblingsklub: „Bei Werder blutet mir das Herz“

Ebenso nicht nach Bremen reisten Kapitän Jonas Hector, der nach dem Tod seines Bruder Lucas vom FC freigestellt wurde, der gesperrte Florian Kainz, sowie Simon Terodde und Marcel Risse, die nach ihren Knieproblemen noch nicht wieder fit sind. Die Offensivspieler Christian Clemens und Kingsley Schindler rückten ins Aufgebot.

Der FC-Kader im Überblick

Tor: Timo Horn, Thomas Kessler

Abwehr: Sebastiaan Bornauw, Rafael Czichos, Kingsley Ehizibue, Noah Katterbach, Toni Leistner, Jorge Meré, Benno Schmitz

Mittelfeld: Christian Clemens, Dominick Drexler, Marco Höger, Ismail Jakobs, Elvis Rexhbecaj, Kingsley Schindler, Ellyes Skhiri, Jan Thielmann

Angriff: Tim Lemperle, Anthony Modeste, Mark Uth

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.