30 wichtige FC-Tage Rettung oder Abstieg? Jetzt startet Kölns Monat der Entscheidung

Neuer Inhalt (2)

Der 1. FC Köln um Kapitän Jonas Hector (2.v.r.) braucht nach dem 2:1 gegen RB Leipzig am 20. April 2021 weitere Siege für den Klassenerhalt.

Köln – In diesen 30 Tagen geht es um die Zukunft des Klubs: Freitagabend (23. April, 20.30 Uhr) startet für den 1. FC Köln beim FC Augsburg der Monat der Entscheidung! Vier Spiele, in denen Pleiten verboten sind – damit Köln am 22. Mai nicht zum siebten Mal in die 2. Liga abstürzt!

  • 1. FC Köln muss beim FC Augsburg nachlegen
  • Vier machbare Gegner im Abstiegs-Endspurt
  • Friedhelm Funkel: „So viele Spiele gewinnen wie möglich“

Nimmt der 1. FC Köln den Leipzig-Schwung mit?

Das 2:1 gegen RB Leipzig war für den 1. FC Köln im Abstiegskampf überlebenswichtig. Die Ergebnisse der Konkurrenz haben das noch mal unterstrichen, denn auch Bielefeld (1:0 gegen Schalke) und Mainz (1:0 in Bremen) holten Dreier und hielten den FC damit auf Abstand.

Alles zum Thema Friedhelm Funkel

Bedeutet: Köln ist weiter zum Siegen verdammt!

FC Augsburg, SC Freiburg (9. Mai, 13.30 Uhr), Hertha BSC (15. Mai, 15.30 Uhr) und Schalke 04 (22. Mai, 15.30 Uhr) heißen die Gegner bis Saisonende. Ein machbares Restprogramm, das den FC nach seinem starken Auftritt gegen die Star-Truppe aus Leipzig auf die Rettung hoffen lässt.

Friedhelm Funkel: „Vier ganz, ganz wichtige Spiele“ für den 1. FC Köln

Trainer Friedhelm Funkel (67) sagt: „Wir haben vier ganz, ganz wichtige Spiele vor der Brust. Mit dem Erfolgserlebnis hoffe ich, dass die Mannschaft noch selbstbewusster wird.“ 

Klar ist: Kämpft Köln so leidenschaftlich wie am Dienstagabend, ist gegen jeden dieser vier Gegner ein Sieg drin. Aber Vorsicht: In der Hinrunde holte der FC nur vier Punkte gegen Augsburg (0:1), Freiburg (0:5), Hertha (0:0) und Schalke (2:1) – das würde jetzt mit großer Sicherheit den Abstieg bedeuten!

Neuer Inhalt (2)

Friedhelm Funkel und Sportchef Horst Heldt (l.) umarmten sich nach dem 2:1-Sieg des 1. FC Köln gegen RB Leipzig am 20. April 2021.

Funkel: „Wir wollen so viele Spiele gewinnen, wie das möglich ist. Man kann nicht sagen, ob sechs, sieben oder zehn Punkte reichen. Das hängt auch von den Ergebnissen der Konkurrenz ab. Wir müssen in erster Linie auf uns schauen.“

1. FC Köln braucht Siege gegen Keller-Konkurrenz

Sieben seiner elf Rückrunden-Zähler sammelte der FC gegen Europapokal-Aspiranten – nun muss sich Köln auch gegen Teams auf Augenhöhe (oder darunter) durchbeißen.

„Die Mannschaft hat schon gegen direkte Konkurrenten gewonnen, in Mainz oder gegen Bielefeld. Wir müssen einfach mit der Leidenschaft und dem Einsatz von Dienstag in die nächsten Spiele gehen. Es darf keine Rolle spielen, ob wir gegen Leipzig, Dortmund oder sonst wen spielen“, fordert Funkel.

Beim FC Augsburg erwartet der Trainer-Routinier eine ganz andere Partie: „Die Augsburger werden körperliche Präsenz zeigen, anders als die Leipziger, die über das Fußballerische gekommen sind. Das müssen wir wissen und annehmen. Dann sind wir in der Lage, zu gewinnen.“

AbstiegsKAMPF eben.

Friedhelm Funkel setzt beim 1. FC Köln auf Gemeinschaft

Noch kein einziges Mal hat es der FC in dieser Saison geschafft, zwei Spiele in Folge zu gewinnen – zwischen den beiden Liga-Siegen gegen Bielefeld und in Gladbach lag die Pokal-Schmach in Regensburg. In der Bundesliga konnte Köln bislang nie in Augsburg gewinnen (drei Pleiten, drei Unentschieden). Statistiken, die am Freitagabend keine Rolle spielen dürfen.

Mit einem Sieg könnte der FC (26 Punkte) Druck auf die direkte Konkurrenz machen und auch Augsburg (33) noch mal tiefer in den Keller ziehen. 

Funkel setzt darauf, dass der Erfolg gegen Leipzig seine Jungs noch mal mehr zusammengeschweißt hat: „Als ich mit der Mannschaft das erste Mal gesprochen habe, habe ich gesagt, dass wir eine Gemeinschaft bilden müssen. Auch die Spieler, die auf der Bank oder Tribüne sitzen und enttäuscht sind. Gegen Leipzig hat man das gespürt, wie alle mitgefiebert, unterstützt und Beifall gespendet haben. Das war ein super Gefühl für mich. Ich hoffe, dass das weitere Kräfte freisetzt.“ 

Zesamme erstklassig bleiben!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.