FC-Sportchef Heldt gefordert Dortmund-Klatsche nährt Zweifel an Köln-Abwehr

Neuer Inhalt (3)

Immer erreichbar: FC-Sportchef Horst Heldt auf der Suche nach Verstärkung.

Köln – Mit der starken Abwehrleistung gegen den VfL Wolfsburg und der Absage von Benedikt Höwedes (31) am vergangenen Donnerstag schien das Thema Verstärkung für die Defensive in der Prioritätenliste des FC nach hinten zu rutschen.

Doch die teils bedenklichen Szenen im eigenen Strafraum bei der 1:5-Packung bei Borussia Dortmund haben die Abwehr-Zweifel der Verantwortlichen wieder genährt.

1. FC Köln: Alternativen in der Abwehr fehlen

Der starke Belgier Sebastiaan Bornauw (20) sah seine vierte Gelbe Karte, wird also demnächst mal fehlen. Neben ihm hatte Rafael Czichos (29) keinen wirklich überzeugenden Abend. Und Jorge Meré (22) scheint derzeit überhaupt keine Rolle in den Gedanken von Trainer Markus Gisdol (50) zu spielen.

Alles zum Thema Horst Heldt

Hinzu kommt, dass mit Lasse Sobiech (29) der vierte Innenverteidiger unmittelbar vor dem Absprung steht. Entweder der Traum vom Wechsel auf die Insel wird wahr oder Sobiech geht in die Zweite Liga zum VfL Bochum.

Hier lesen Sie mehr: Lukas Podolski im Interview über den 1. FC Köln und seinen Wechsel in die Türkei

Horst Heldt: „Das Fenster wird knapp“

Da zudem das Feld im Abstiegskampf am Wochenende noch einmal enger zusammenrückte, dürfte man beim FC zum Entschluss kommen, dass eine Verstärkung in der Abwehr doch mehr als sinnvoll wäre.

Schnappt Sportchef Horst Heldt (50) auf dem Transfermarkt noch mal zu? „Das Fenster wird knapp, aber gucken wir mal, was passiert“, lässt sich der Manager nicht in die Karten schauen. Klar ist nur: Frankfurts Simon Falette (27) spielt in den Überlegungen keine Rolle mehr, obwohl sein Wechsel zu Fenerbahce Istanbul zu platzen droht.

Hier mehr lesen: Der 1. FC Köln kämpft gegen den Schnarch-Start

1. FC Köln: Niklas Hauptmann und Vincent Koziello auf der Suche

Neben Sobiech gibt es für Heldt auf der Abgabenseite noch Aufgaben: Vincent Koziello (24) und Niklas Hauptmann (23) suchen neue Klubs, könnten in den kommenden Tagen noch verliehen werden. Für alle Wechsel innerhalb der Bundesliga gilt: Deadline Day ist der 31. Januar. Bis Freitag müssen alle Transfers über die Bühne gehen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.