Vor Bayern-Kracher Knie und Muskulatur – Stürmer-Sorgen beim 1. FC Köln

Andersson-Modeste

Anthony Modeste kommt für Sebastian Andersson beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt am 18. Oktober 2020 aufs Feld. 

Köln – Der 1. FC Köln startet mit Stürmer-Sorgen in die Vorbereitung auf den Knaller gegen Bayern München (Samstag, 15.30 Uhr).

Sowohl Sebastian Andersson (29) als auch sein Stellvertreter Anthony Modeste (32) konnten bei der ersten Trainingseinheit der Woche nicht mitwirken.

Ein weiteres Sorgenkind im FC-Lager ist Youngster Robert Voloder (19), der positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

1. FC Köln: Sebastian Anderssons Knie sorgt für Probleme

Alles zum Thema Sebastian Andersson

Der schwedische Neuner war erneut bei Biostatiker Ralph Frank in München, um sein lädiertes Knie untersuchen zu lassen. Bereits in der Länderspiel-Pause war Andersson beim deutschen Knie-Papst in Behandlung, war dann rechtzeitig vor dem Frankfurt-Spiel wieder fit.

Nach dem 1:1 gegen Stuttgart hat das Knie offenbar wieder eine Reaktion gezeigt, sodass der Stürmer das Gelenk nun erneut checken lassen muss. Er absolvierte dort zusätzlich eine individuelle Einheit.

Anthony Modeste kämpft beim 1. FC Köln mit muskulären Problemen

Sturmkollege Anthony Modeste hat nach seinem 20-minütigen Einsatz beim VfB dagegen mit muskulären Problemen zu kämpfen.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Der Franzose muss vorerst kürzertreten. Der einzige gesunde Stürmer war am Montag Neuzugang Tolu Arokodare (19), der gegen Frankfurt und in Stuttgart jeweils nicht im Kader stand.

1. FC Köln: Kapitän Hector fehlt weiterhin – Marco Höger wieder an Bord

Jonas Hector (30) konnte auch auf den Tag genau einen Monat nach seinem Bielefeld-Crash nicht am Training teilnehmen. Der FC-Kapitän, der seiner Mannschaft in der Zentrale an allen Ecken und Enden fehlt, laboriert nach Klubangaben weiterhin an Nackenproblemen.

Gute Nachrichten gab es am Montag aber auch: Vizekapitän Marco Höger (31) konnte nach seinen Knieproblemen das gesamte Programm abspulen. Teamkollege Christian Clemens (29) war nach wochenlanger Pause ebenfalls dabei und absolvierte endlich wieder eine Einheit mit der Mannschaft.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.