„Auf keinen Fall...“ FC-Juwel Bornauw macht klare Ansage zu seiner Köln-Zukunft

bucco_20200410_612

Sebastiaan Bornauw fühlt sich beim 1. FC Köln pudelwohl.

Köln – Sebastiaan Bornauw (21) gehört zu den Senkrechtstartern dieser Bundesliga-Saison. Kompromisslos im Zweikampf, kaltschnäuzig im gegnerischen Strafraum – so hat sich Kölns Abwehr-Star in seinem ersten Jahr in Deutschland direkt in die Notizbücher der Top-Klubs gespielt.

Die gute Nachricht für alle FC-Fans: Bornauw denkt gar nicht dran, Köln zu verlassen!

Neuer Inhalt (2)

Freundin Ines schneidet Sebastiaan Bornauw die Spitzen.

Es war dennoch Zeit für einen Schnitt – zumindest auf dem Kopf. Die blonde Mähne ist zwar Bornauws Markenzeichen, doch sie war dem Belgier etwas zu lang geworden. Und da die Frisöre derzeit geschlossen haben, musste seine Freundin Ines zur Schere greifen. „Er vertraut mir“, schrieb sie unter ein Foto auf Instagram. Zu Recht. Denn im Anschluss gab es von „Seb“ den Daumen nach oben.

Alles zum Thema Social Media

Sebastiaan Bornauw gehört zu den Entdeckungen der Bundesliga

Es läuft eben im Hause Bornauw. Vor allem auf dem Platz: Der 1,91-Meter-Hüne räumt nicht nur in der FC-Defensive auf – er hat auch schon fünfmal selbst getroffen.

Dank seiner überragenden Leistungen an beiden Enden des Platzes ist der Innenverteidiger eine der größten Entdeckung in der Bundesliga und sogar schon ins Blickfeld der mit Welt-Stars besetzten belgischen Nationalmannschaft gerückt.

Sebastiaan Bornauw weckt Interesse von Top-Klubs

Klar, dass auch andere Vereine ein Auge auf ihn werfen...

In Bornauws Heimat wird vor allem über Interesse aus der Bundesliga-Spitze spekuliert. Das sei für ihn natürlich eine „Wertschätzung“, verriet er „Eleven Sports“ – aber mehr auch nicht!

bopp_20_03372

Sebastiaan Bornauw nimmt nach dem Training einen Ball mit nach Hause.

Bornauw sagt nämlich: „Ich lese diese Gerüchte ehrlich gesagt nicht. Mein Vater hält mich auf dem Laufenden.“

Seine Worte sind Musik in den Ohren aller FC-Fans: „Ich bin jetzt sehr glücklich beim FC. Ich will auf keinen Fall wechseln.“

Sebastiaan Bornauw hat Vertrag bis 2024 beim 1. FC Köln

Da trifft es sich gut, dass er am Geißbockheim einen Vertrag bis 2024 unterschrieben hat. Der FC hat also auch keinerlei Not, Bornauw abzugeben – sollte kein unmoralisches Angebot reinflattern. Dem Vernehmen nach würde der Klub ohnehin viel lieber um ein weiteres Jahr verlängern – zu verbesserten Bezügen.

Hier lesen Sie mehr: FC-Profis einigen sich auf Gehaltsverzicht: 1. FC Köln mit großen Einsparungen während der Corona-Krise

Doch dafür müsste sich die Lage nach der Corona-Krise erst einmal beruhigen. Und Bornauw gefällt es ja auch so am Geißbockheim...

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.