ING Erste Großbank ergreift überraschende Maßnahme: „Zeit der Nullzinsen jetzt vorbei“

FC-Hammer Quartett darf nicht mit ins Trainingslager – inklusive Nationalspieler

Neuer Inhalt (3)

Louis Schaub steht vor einem Wechsel.

Köln – FC-Hammer vor dem Abflug ins Trainingslager im spanischen Benidorm: Der Bundesliga-15. lässt ein Quartett zu Hause – darunter auch Louis Schaub (25)! Der österreichische Nationalspieler hat in Köln offenbar keine Zukunft mehr und darf sich einen neuen Klub suchen.

Außerdem nicht mit dabei: Vincent Koziello (24), Niklas Hauptmann (23) und Matthias Bader (22).

Louis Schaub steht beim 1. FC Köln überraschend vor dem Aus

FC-Sportboss Horst Heldt (50) erklärt: „Wir haben den Spielern und ihren Beratern mitgeteilt, dass sie in der Rückrunde wenig Aussicht auf Spielzeit haben. Sie können die Zeit jetzt nutzen, um sich neu zu orientieren und eine gute Lösung für alle Seiten zu finden.“ Das freigestellte Quartett soll sich also neue Vereine suchen.

Alles zum Thema Louis Schaub
Neuer Inhalt (3)

Matthias Bader, Niklas Hauptmann und Louis Schaub (v.l.) dürfen den 1. FC Köln verlassen.

Während Hauptmann, Bader und Koziello schon in den vergangenen Wochen als erste Kandidaten für einen Abgang galten, überrascht vor allem das Schaub-Aus. Der Ösi (Vertrag bis 2022) war auf dem Weg zum Aufstieg ein Leistungsträger und gilt als einer der feinsten Fußballer im Kölner Kader.

Neuer Inhalt (3)

Louis Schaub lief in der Hinrunde neunmal für den 1. FC Köln in der Bundesliga auf.

In der Hinrunde brachte es Schaub in der Liga insgesamt auf neun Einsätze (ein Tor, ein Assist). In den sechs Partien unter Markus Gisdol (50) stand er lediglich noch 48 Minuten auf dem Platz. Beim Hinrunden-Abschluss gegen Bremen war er schon nicht mehr für den Kader nominiert worden – und hatte anschließend noch vor Weihnachten seine Sachen am Geißbockheim gepackt.

Hier lesen Sie mehr: Mark Uth unterschreibt beim 1. FC Köln – Stürmer beim Laktat-Test dabei, weitere Vertragsdetails bekannt.

Talent Tim Lemperle reist mit 1. FC Köln ins Trainingslager

Genau wie Koziello fehlte Schaub am Freitag bei den Funktions- und Stabilitätstests am Vormittag sowie später beim Laktattest auf der Ostkampfbahn. Bader und Hauptmann waren dagegen dabei.

Ebenfalls vor dem Abgang steht Linksaußen Darko Churlinov (19). Seit Monaten gibt es Vertragszoff um den Nordmazedonier. Nun bestätigte sein Berater den Kontakt zu Zweitligist VfB Stuttgart. Churlinovs FC-Vertrag läuft noch bis Saisonende.

Neuer Inhalt (3)

Tim Lemperle spielt für Kölns U19 in der Bundesliga West.

Wenn der FC am Samstag, 10.15 Uhr, Richtung Spanien abhebt, wird neben Mark Uth (28) noch ein weiteres neues Gesicht mit im Flieger sitzen: U18-Nationalspieler Tim Lemperle (17). Der Rechtsaußen darf sich bei den Profis empfehlen und möchte einen ähnlichen Weg wie zuletzt Noah Katterbach (18), Ismail Jakobs (20) und Jan Thielmann (17) gehen.

Jorge Meré und Rafael Czichos krank

Ein Abwehr-Duo wackelte am Freitag noch: Jorge Meré (22) und Rafael Czichos (29) waren beim Laktattest krankheitsbedingt nicht dabei, dürften aber dennoch mitreisen. Christian Clemens (28), der nach einem Kreuzbandriss für sein Comeback schuftet, bleibt in Köln – er ist noch nicht bereit fürs Mannschaftstraining.

Neuer Inhalt (3)

FC-Trainer Markus Gisdol beim Laktattest am Freitagnachmittag

Markus Gisdols Plan für seine erste Vorbereitung als FC-Coach: „Wir wollen die Abläufe verfestigen. Ich glaube, wir haben trotz der drei Siege, die uns nicht Sand in die Augen streuen sollten, noch viel Nachholbedarf. Den sehe ich nach wie vor im athletischen Bereich, da müssen wir noch mehr draufpacken, damit wir noch leistungsfähiger werden. Wir wollen auch unser Spiel mit dem Ball gut entwickeln. Und unsere Basis: das Spiel gegen den Ball. Da wollen wir ganz intensiv noch mal rangehen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.