Fahndung in NRW Wer erkennt diesen Bankräuber? Sparkasse lobt Belohnung aus

„Gibt keine Job-Garantie“ FC-Präsident Wolf vermeidet Treuebekenntnis zu Gisdol

930947E3-3014-4B63-92FA-92013CFE5C12

Präsident Werner Wolf gibt Markus Gisdol beim 1. FC Köln keine Job-Garantie. Das Foto zeigt ihn bei einem Interview-Termin am 18. September 2020.

Köln – Der 1. FC Köln steckt mit drei Punkten ganz tief im Abstiegskampf. Die Mannschaft hat seit mittlerweile 18 Spielen in Folge nicht mehr gewonnen, die 1:2-Pleite gegen Union Berlin war trotz großspuriger Ankündigung ein Rück- statt ein Fortschritt.

Werner Wolf vermeidet Treuebekenntnis zu Markus Gisdol

Im Klub macht sich erstmals in dieser Saison Unruhe breit. Noch hat Trainer Markus Gisdol (51) zwar den Rückhalt von Geschäftsführung und Präsidium, doch das Vertrauen in den Kölner Übungsleiter wird von Spiel zu Spiel nicht unbedingt größer.

„Es gibt keine Job-Garantien – für niemanden», sagt Präsident Werner Wolf (64)in der „Bild“.

Das Versprechen aus dem Sommer mit Gisdol auch durch schwere Zeiten zu gehen und ihm im Abstiegskampf den Rücken zu stärken, wackelt bereits nach einem Saisondrittel.

Die Zweifel mehren sich, auch wenn Wolf dem Trainer NOCH öffentlich das Vertrauen ausspricht. „Aktuell sind wir überzeugt, dass die Mannschaft und der Trainer die Probleme richtig angehen“, sagte Wolf im EXPRESS-Interview: „Markus Gisdol ist der richtige Trainer.“

Horst Heldt stützt Markus Gisdol beim 1. FC Köln

Damit vertritt er die gleiche Meinung wie Horst Heldt (50). Der FC-Boss sprach Gisdol am Montag ebenfalls noch das vorläufige Vertrauen aus. „Es ist wichtig, das zu machen, wovon wir überzeugt sind. Wir sind nach wie vor überzeugt und werden daran festhalten“, sagte Heldt.

Doch wie lange noch? Auf den FC wartet ein ganz hartes Winterprogramm. Am Samstag (15.30 Uhr, Sky) geht es zu Vizemeister Borussia Dortmund und mit dem bislang ungeschlagenen VfL Wolfsburg (5. Dezember, 15.30 Uhr) sowie den Champions-League-Aspiranten Bayer Leverkusen (16. Dezember, 20.30 Uhr) und RB Leipzig (19. Dezember, 15.30 Uhr) warten in den kommenden Wochen noch weitere Top-Teams auf den FC.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Trotz der trüben Aussichten ist Wolf davon überzeugt, dass der Trainer und die Mannschaft die Probleme richtig angehen. „Wir haben einen Kader, der die Liga halten kann. Das müssen wir jetzt endlich auch auf den Platz bringen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.