FC-Star in der KlinikSaison-Aus für Modeste – Klub-Botschaft klingt nach Abschied

Neuer Inhalt (2)

Anthony Modeste meldete sich am 21. April 2021 aus einem Pariser Krankenhaus.

von Martin Zenge (mze)

Paris – Bittere Nachrichten für Anthony Modeste (33): Der verliehene Stürmer des 1. FC Köln musste am Mittwoch (21. April 2021) wie befürchtet operiert werden. Die Saison bei der AS Saint-Étienne ist für ihn vorzeitig beendet – die Franzosen verabschieden Tony quasi schon!

  • Anthony Modeste erfolgreich operiert
  • Saison-Aus nach Schambeinentzündung
  • Vertrag beim 1. FC Köln läuft noch bis 2023

Es ist und bleibt ein Seuchen-Jahr für Modeste. Erst verpasste er beim 1. FC Köln die gesamte Vorbereitung wegen mysteriöser Rückenschmerzen, dann hatte er Bandscheibenprobleme, kam nicht ansatzweise in Form und blieb in der Bundesliga torlos.

Anthony Modeste: Saison-Aus wegen Schambeinentzündung

Jetzt liegt Tony auch in Frankreich flach!

Alles zum Thema Anthony Modeste

Der Grund: Eine Schambeinentzündung, wie sein Leih-Klub Saint-Étienne verrät. Modeste musste am Mittwoch in Paris unters Messer, alles sei „perfekt“ gelaufen. Er selbst kündigt auf Instagram an, „nach einer kleinen Pause noch stärker und entschlossener“ zurückkommen zu wollen. 

Allerdings nicht in Saint-Étienne! Modestes Saison ist vorzeitig beendet, wie die AS auf ihrer Homepage bekannt gibt. Dort wird Tony, der bis zum 30. Juni ausgeliehen ist, praktisch schon verabschiedet.

Es heißt, Modeste sei „sehr betroffen“ von der Situation. Und weiter: „Von der Mannschaft geschätzt, bedauert er, nicht so effizient gewesen zu sein, wie er gehofft hatte, auch wenn er jeden Tag ein Beispiel für Professionalität für die jungen Spieler war.“ Klingt nach „Adieu“!

Der Klub verspricht noch, Modeste „voll und ganz“ zu unterstützen und wünscht ihm eine „baldige Genesung“.

Anthony Modeste ohne Tor für die AS Saint-Étienne

Saint-Étienne ist für Modeste eine Herzensangelegenheit – der langjährige Verein seines 2018 verstorbenen Vaters Guy (†64). Tony gelang im Trikot der AS aber kein einziger Treffer. Nach seiner Winter-Flucht aus Köln stand er in der Ligue 1 insgesamt siebenmal (292 Minuten) auf dem Rasen. Sein letzter Einsatz datiert vom 19. März, als Saint-Étienne eine 0:4-Klatsche gegen Monaco kassierte.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Modestes Vertrag beim 1. FC Köln läuft noch bis 2023 (plus Job nach Karriereende). Ein langfristiger Verbleib in Saint-Étienne wäre allein schon aufgrund seines Mega-Gehalts beim FC eine faustdicke Überraschung gewesen. 

Bleibt zu hoffen, dass der frühere Torjäger die Vorbereitung auf die neue Saison komplett mitmachen kann – um endlich richtig fit zu werden und doch noch mal durchstarten zu können.