Mittwoch MedizincheckFC holt Hertha-Spielmacher – Ganvoula kommt nicht

Duda

Ondrej Duda wird Dienstag in Köln erwartet – der Slowake kommt von Hertha BSC.

Köln – Die Ärzte in der Kölner Mediaparkklinik können das MRT schonmal anwerfen - denn nicht nur Sebastian Andersson (29) von Union Berlin ist auf dem Weg nach Köln.Auch ein weiterer Profi soll allerdings eher am Mittwoch vorgestellt werden, dem Vernehmen müsste Ondrej Duda (25) von Unions Berliner Stadtrivalen Hertha BSC ebenfalls in Köln aufschlagen.

Ondrej Duda ersetzt Mark Uth beim 1. FC Köln

Der Slowake soll der lange gesuchte Ersatz für Mark Uth (29) sein, der vom FC nicht mehr aus Schalke losgeeist werden konnte.

Duda war schon einmal beim FC auf dem Zettel, doch als der ehemalige FC-Manager Jörg Schmadtke (56) damals um ihn warb, entschied sich der slowakische Nationalspieler für die Hertha. Seine beste Saison spielte er 2018/19, als er auf elf Tore und sechs Assists kam.

Alles zum Thema Sebastian Andersson

Ondrej Duda konnte bei Norwich City nicht überzeugen

In der vergangenen Saison verlor er unter Jürgen Klinsmann (56) den Anschluss bei der Alten Dame, floh zu Norwich City, fand aber auch dort sein Glück nicht. In zehn Spielen in der englischen Premier League gelangen ihm weder ein Treffer noch eine Vorbereitung.

Bei Hertha hat er vor Tagen um die Freigabe gebeten, in Köln könnte er einen Neuanfang wagen. Damit bliebe nur noch eine Stelle vakant: Ein zweiter Stürmer neben Andersson muss her. Der ist aber noch nicht gefunden.

Silvère Ganvoula wechselt nicht zum 1. FC Köln

Bochums Silvère Ganvoula, seit Wochen im Gespräch für diese Rolle, wird es nach EXPRESS-Informationen nicht. Nachdem der FC die erste Forderung der Bochumer nicht erfüllen wollte, dümpelten die Gespräche vor sich hin. Inzwischen hat der VfL die Akte geschlossen, Ganvoula ist nun fester Teil der Planungen beim Zweitligisten.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Aber offenbar hatte auch der FC den Blick auf andere Optionen gerichtet. Eine weitere Verstärkung soll es aber in jedem Fall geben, da sind sich intern alle einig.

Nach Cordobas bevorstehendem Wechsel zu Hertha BSC und dem Abgang von Simon Terodde (32) zum Hamburger SC fehlt Markus Gisdol ein Angreifer.