„heute journal“ ZDF trauert um beliebten Moderator: Ruprecht Eser mit 79 Jahren gestorben

Dreierpack in der U21 FC-Profi überragt bei Sieg – Vertrag noch nicht verlängert

F6774726-CA8A-4039-BE4A-3CC665D164EA

Marvin Obuz, hier im Spiel gegen den BVB II, erzielte in Ahlen einen Dreierpack für den 1. FC Köln.

Ahlen – Der 1. FC Köln II ist zurück in der Erfolgsspur. Die Mannschaft von Mark Zimmermann (46) feierte beim 4:2-Sieg in Ahlen den ersten Sieg im Jahr 2021.

  • 1. FC Köln II siegt gegen Rot Weiss Ahlen
  • Marvin Obuz erzielt Dreierpack in der Regionalliga
  • Horst Heldt will den Vertrag mit dem Youngster gerne verlängern

Der überragende Mann beim ersten Dreier nach zuvor vier sieglosen Spielen war Profi Marvin Obuz (19). Der Youngster, der sich seit Anfang Januar bei den Profis im Training befindet, erzielte einen Dreierpack beim Tabellen-Vorletzten.

Horst Heldt kämpft beim 1. FC Köln um Marvin Obuz

Alles zum Thema Horst Heldt

Eine überragende Leistung des begehrten Offensivspielers, der beim 1. FC Köln seinen Vertrag verlängern soll. Horst Heldt (51) kämpft seit einige Zeit intensiv um Obuz. Der FC-Sportboss hatte dem Youngster mit der Beförderung in den Bundesliga-Kader eine Vertragsverlängerung am Geißbockheim schmackhaft gemacht.

Es ist Eile geboten, mehrere Erst- und Zweitligisten haben bereits angeklopft, weshalb Heldt so schnell wie möglich Nägel mit Köpfen machen und Obuz seinen ersten Profi-Vertrag vorlegen will. Die Vertragsgespräche laufen, doch ein Abschluss ist nach EXPRESS-Informationen immer noch nicht in trockenen Tüchern.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

„Wir wollen gerne mit Marvin verlängern. Wir haben vor Weihnachten ein Gespräch mit ihm und seiner Familie geführt, haben Angebote ausgetauscht. Ich denke, wir werden bald Klarheit haben“, sagte Heldt zuletzt gegenüber EXPRESS.

Tim Lemperle bereitet drei Treffer für den 1. FC Köln II vor

Dem FC-Sportboss wird Obuz‘ Gala in Ahlen nicht entgangen sein. Der Angreifer traf im Übrigen jeweils auf Vorarbeit von Tim Lemperle (18), der damit drei Assists für sich verbuchen konnte. Den vierten Treffer steuerte Robert Voloder bei, der jüngst aus dem Profi-Kader gestrichen wurde.

Der FC bleibt mit dem Sieg in der Tabelle vorübergehend auf dem sechsten Rang.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.