FC-Überraschung gegen Leipzig Uth nicht im Kader – Czichos gibt Comeback

Uth_Boden

Mark Uth steht gegen RB Leipzig nicht im Kader.

Köln – Mit einem besseren Start nach der Corona-Pause hätte es für den 1. FC Köln sehr gut aussehen können. Jetzt sind es „nur“ noch sieben Punkte Vorsprung auf Platz 16.

Das ist zwar noch kein Grund sich große Sorgen zu machen, allerdings ist man auch noch nicht aus dem Gröbsten raus, was den Abstiegskampf angeht. In nun vier Geisterspielen holte der FC nur zwei von möglichen zwölf Punkten – die längste Sieglos-Serie unter Markus Gisdol (50).

Sebastiaan Bornauw fehlt noch zwei Spiele

Nun geht es am Montag (20.30 Uhr, DAZN & Amazon) gegen RB Leipzig. Gegen den Brauseklub gab Gisdol in der Hinrunde sein Debüt als FC-Coach und verlor damals mit 1:4.

Alles zum Thema Mark Uth

Am Montagabend soll es für den FC allerdings den ersten Geister-Dreier geben, auch wenn mit RB ein echtes Spitzenteam nach Müngersdorf kommt.

1. FC Köln: Mark Uth nicht im Kader gegen RB Leipzig

Sebastiaan Bornauw (21) wird dabei allerdings nicht mithelfen können. Der Innenverteidiger sah gegen Hoffenheim (1:3) die Rote Karte und wurde anschließend von der DFL für zwei Spiele gesperrt. Für ihn gibt Rafael Czichos (30) sein Kader-Comeback, nach seiner Verletzung im Februar gegen Hertha BSC (5:0).

Hier lesen Sie mehr: 1. FC Köln: Fan Heiner Lauterbach: Darauf kommt es jetzt an

Und dann gab es noch eine echte Überraschung: Mark Uth (28) steht nicht im Kader für das Montagsspiel! Nach EXPRESS-Informationen hat der 28-Jährige mit muskulären Problemen zu kämpfen.

Für den Offensivspieler, der in den vergangenen beiden Partien nicht nur wegen der beiden Fahrkarten enttäuschte, rückte Kingsley Schindler (26) nach.

Horst Heldt kämpft um FC-Zukunft von Mark Uth

Trotz des kleinen Durchhängers kämpfen die Kölner Verantwortlichen um Uths FC-Zukunft. Sportboss Horst Heldt (50) hofft, Gisdols Wunschspieler über das Saisonende hinaus halten zu können.

„Obwohl es ein Wunsch von mir uns beim 1. FC Köln ist, Mark zu behalten, und Mark es sich auch sehr gut vorstellen kann, hier zu bleiben, ist es Fakt, dass er einen Vertrag bei Schalke 04 hat. Da hat Jochen Schneider recht. Es ist aber auch noch viel zu früh, darüber zu reden“, sagte Heldt gegnüber Amazon.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.