„Hol den Uth raus“ FC-Star dreht witziges Video auf der Südtribüne

bucco_20200303_194

Mark Uth vom 1. FC Köln ist für jeden Scherz zu haben.

Köln – Die Auswirkungen der Isolation treiben auch bei den FC-Profis seltsame Blüten.

Etwa bei Mark Uth (28). Das FC-Eigengewächs war am Sonntag mal wieder im Stadion. „Die Spiele fehlen mir sehr. Ich war acht Jahre weg und es ist einfach schön, wieder hier zu sein, in meiner Heimatstadt“, sagte der Angreifer, der bei Haie-Coach Arne Greskowiak zu Gast war und mit ihm ein Fitness-Video für die Kölner produzierte.

Mark Uth dreht witziges Video auf der Südtribüne

Dabei geriet der FC-Stürmer auch ganz schön ins Schwitzen, gegen Ende der gut zwanzigminütigen Einheit hatte ihn aber der Ehrgeiz gepackt und er verlangte noch eine Extra-Runde „schnelle Beine“.

Alles zum Thema Social Media

Nach der Einheit aber ging der Fußball-Fan im früheren Schalker durch und er erklomm den Zaun zur Hans-Schäfer-Südtribüne.

Hier lesen Sie mehr: FC-Manager Horst Heldt mit Interesse an Hannovers Offensivtalent Linton Maina

Mark Uth bringt Fans zum Lachen 

Auf seinem Instagram-Account veröffentlichte er ein Video, wie er oben auf dem Zaun einen kritischen Fan imitiert: „Der Blinde“, ruft der Angreifer. Und dann Richtung Trainerbank: „Gisdol, hol den Uth raus.“ Den kurzen Ausschnitt versah er mit dem Hinweis: Quarantäne, Tag 18.

In der kommenden Woche soll es mit der Quarantäne vorbei sein. Ab dem 6. April will der 1. FC Köln zumindest wieder in Kleingruppen trainieren. Auf größere Testreihen, wie von Markus Gisdol angedacht, will man mangels Verfügbarkeit aber verzichten.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.