FC-Kader für Frankfurt Neuzugang gestrichen, Youngster fällt kurzfristig aus

Modeste Kader

Anthony Modeste steigt in den Mannschaftsbus des 1. FC Köln.

Köln – Mit dem Wende-Trick und vier Kader-Änderungen zum ersten Bundesliga-Dreier der noch jungen Saison!

Vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt greift Markus Gisdol (51) zu einer Maßnahme, die ihm und dem FC schon im Dezember 2019 zurück in die Erfolgsspur verholfen hat: Für die Mannschaft ging es nach dem Abschlusstraining am Samstagnachmittag ab ins Hotel.

Sebastian Andersson und Ondrej Duda sind einsatzbereit

Mit dabei im Mannschaftsbus waren auch die Neuzugänge Sebastian Andersson (29) und Ondrej Duda (25). Beide konnten das Abschlusstraining komplett absolvieren und stehen daher folgerichtig im Kader für die Adler-Jagd.

Alles zum Thema Markus Gisdol
Andersson Abfahrt

Sebastian Andersson (r.) und Ersatztorwart Ron-Robert Zieler auf dem Weg zum FC-Mannschaftsbus

Der Slowake Duda war unter der Woche mit einer Blessur von seiner Länderspielreise zurückkehrt. „Bei Ondrej weiß ich noch nicht genau, wie es aussieht. Er hat im Länderspiel einen Schlag abbekommen, das müssen wir uns noch anschauen“, hatte Gisdol noch am Donnerstag gesagt.

723A2CC0-763B-4950-A6DE-2F406A3E90FA

Ondrej Duda und Trainer Markus Gisdol tauschen sich auf dem Weg zum Abschlusstraining des 1. FC Köln aus.

Doch nun gibt es grünes Licht – genau wie bei Sturmhoffnung Andersson, der in Behandlung bei Knie-Papst Ralph Frank in München war. Der Schwede wird nach zwei Team-Einheiten wohl sofort wieder in der Startelf stehen.

1. FC Köln: Anthony Modeste ersetzt Tolu Arokodare

Anthony Modeste (32) gehört nach wochenlangem Aufbautraining gegen Frankfurt zum ersten Mal zum Spieltags-Kader. Nach seinem Achterpack im Test gegen Hohenlind erhofft sich der Franzose seine ersten Bundesliga-Minuten in dieser Saison.

Für ihn fliegt Tolu Arokodare (19) aus dem Aufgebot. Der Neuzugang aus Lettland hat noch sichtlich Schwierigkeiten, sich an die Anforderungen der Bundesliga zu gewöhnen.

Benno Schmitz und Jorge Meré sind zurück beim 1. FC Köln

Insgesamt nahm Gisdol im Vergleich zur Derby-Pleite gegen Gladbach (1:3) vier Änderungen vor. Ebenfalls wieder dabei ist Ismail Jakobs (21). Der Linksaußen hatte sich kurz vor dem Saisonstart verletzt.

Mit Benno Schmitz (25) und Jorge Meré (23) kehren auch zwei Abwehrkräfte in den Kader zurück. Gisdol hat damit neue Optionen für die Defensive. Während Schmitz auf Anhieb den Platz als Rechtsverteidiger von Kingsley Ehizibue (25) einnehmen dürfte, muss der spanische U21-Europameister wohl zunächst auf die Bank.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Jan Thielmann meldet sich krank ab

Mit Jan Thielmann (18) hat der FC zudem einen kurzfristigen Ausfall zu beklagen. Der Kölner Youngster steht krankheitsbedingt nicht zur Verfügung, wurde aber negativ auf Corona getestet. Routinier Marco Höger (31) muss mit einer Knieverletzung passen, Sava Cestic (19) wurde zur U21 (Sonntag gegen Oberhausen) geschickt – genau wie Tim Lemperle (18) und Julian Krahl (20).

Ab ins Hotel für den ersten Sieg! Gisdol und Sportboss Horst Heldt (50) hatten diesen Ablauf in der Vorsaison nach der schlimmen Niederlage bei Union Berlin (0:2) und dem Absturz auf Platz 18 eingeführt. Im Anschluss begann mit einem Sieg gegen Bayer Leverkusen die Kölner Erfolgsserie (acht Erfolge in zehn Bundesliga-Spielen). Das darf dieses Mal gerne genauso laufen...

So könnte der 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt spielen: T. Horn – Schmitz, Bornauw, Czichos, J. Horn – Skhiri, Rexhbecaj – Wolf, Duda, Jakobs, Andersson

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.