Zwei Änderungen im FC-Kader Uth wieder dabei – Talent debütiert

Neuer Inhalt (2)

Tim Lemperle, Jonas Hector und Benno Schmitz (v.l.) auf dem Weg zum FC-Bus

Köln – Auf nach Augsburg! Nach dem Abschlusstraining am Samstagnachmittag ging es für FC-Coach Markus Gisdol (50) und seine Mannschaft mit dem Bus zum Flughafen, dann per Flieger nach Bayern.

Die gute Nachricht: Sowohl Jhon Cordoba (27) als auch Mark Uth (28) und Anthony Modeste (32), die unter der Woche allesamt angeschlagen gewesen waren, stiegen mit in den Bus.

Markus Gisdol: „Keine Überraschungen“

„Es gibt keine Überraschungen“, hatte Gisdol bereits kurz zuvor auf dem Weg in die Kabine angekündigt. Uth, der Montag für das Heimspiel gegen Leipzig (2:4) ausgefallen war, rückt für den verletzten Simon Terodde (32, Knieprobleme) wieder ins 20er-Aufgebot. 

Alles zum Thema Markus Gisdol
Neuer Inhalt (2)

Mark Uth reiste Samstagnachmittag mit dem 1. FC Köln nach Augsburg.

Zudem ersetzt Tim Lemperle (18) den gelbgesperrten Dominick Drexler (30) – für das Kölner Talent, das kürzlich seinen ersten Profi-Vertrag unterschrieben hatte, ist es die erste Kader-Nominierung in der Bundesliga.

Doppelspitze mit Jhon Cordoba und Anthony Modeste?

Auf welche Konstellation Gisdol in der Offensive setzt, dürfte vor allem auch davon abhängen, wie fit Uth nach seiner Zerrung wirklich ist – reicht es schon für die Stammelf?

Gisdol dachte zudem zuletzt offen über eine Doppelspitze mit Cordoba und Modeste nach (hier lesen Sie mehr). Er erklärte: „Das ist immer eine Überlegung wert. Es ist bekannt, dass ich gerne mit zwei Spitzen spiele, auch mal noch mit einer Zehn dahinter.“

Ob daraus Realität wird, bleibt abzuwarten. Da Terodde verletzt fehlt, hätte der FC dann keinen Angreifer mehr auf der Bank. Modeste ist jedenfalls ganz nah dran an der Startelf.

Gisdol: „Ich bin froh, dass wir jetzt in der Situation sind, dass unsere Stürmer treffen. Tony hat nun wirklich gut performt. Das tut ihm gut, und vor allem auch unserer Mannschaft. Die letzte Entscheidung ist noch nicht gefällt – aber es freut uns wirklich, dass wir inzwischen eine deutlich schwerere Wahl zu treffen haben.“

Dominick Drexler mit Punktlandung

Drexler, der Freitag wegen Unwohlsein eine Pause bekommen hatte, legte beim Abschlusstraining übrigens eine Punktlandung hin – kam 13.56 Uhr am Geißbockheim an und eilte drei Minuten später auf den Trainingsplatz.

Neuer Inhalt (2)

Dominick Drexler kam erst an, als Markus Gisdol bereits auf dem Weg zum Trainingsplatz war.

Gisdol erklärte: „Er war noch bei der Blutabnahme. Dome ist ja ohnehin gesperrt, sonst hätten wir das anders gelöst.“ Sebastiaan Bornauw (21) fehlt weiterhin wegen seiner Roten Karte gegen Hoffenheim.

So könnte der 1. FC Köln spielen

Augsburg: Luthe – Framberger, Gouweleeuw, Uduokhai, Max – Khedira, Baier – M. Richter, Löwen, Vargas – Niederlechner

Köln: Horn – Ehizibue, Leistner, Czichos, Katterbach – Skhiri, Hector – Kainz, Uth, Jakobs – Cordoba

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.