Rätselraten um FC-Star Hector reist mit zur Hertha – doch Köln-Kapitän droht Aus

Neuer Inhalt (2)

Jonas Hector war Freitagnachmittag (14. Mai 2021) zwar am Geißbockheim, trainierte aber nicht mit der Mannschaft.

Köln – Kann Jonas Hector (30) dem 1. FC Köln beim so wichtigen Auswärtsspiel gegen Hertha BSC (Samstag, 15. Mai, 15.30 Uhr) helfen? Der Kapitän reiste am Freitagnachmittag zwar mit in die Hauptstadt – doch die Chancen auf einen Einsatz stehen alles andere als gut!

  • 1. FC Köln reist nach Berlin
  • So steht es um Jonas Hector und Sebastian Andersson
  • Mögliche FC-Aufstellung gegen Hertha BSC

Jonas Hector verpasst Abschlusstraining des 1. FC Köln

Eigentlich sollte das Abschlusstraining am Freitagnachmittag für Hector zum Härtetest werden. Doch dazu kam es gar nicht: Der FC-Anführer, der sich beim 1:4 gegen Freiburg eine Risswunde am Bein zugezogen hatte und genäht werden musste, konnte nicht an der Geheim-Einheit im Franz-Kremer-Stadion teilnehmen.

Alles zum Thema Jonas Hector

Die Schmerzen und das Risiko sind noch zu groß, das war bereits vorab in der Kabine klar gewesen. Dennoch stieg Hector nach dem Training mit in den Teambus zum Flughafen – wie alle 25 Spieler aus dem Quarantäne-Kader.

Neuer Inhalt (2)

Jonas Hector (3.v.l.) bei der Abfahrt zum Flughafen am Freitagnachmittag (14. Mai 2021)

EXPRESS fragte Friedhelm Funkel (67) bei der Abfahrt: Reicht es für Hector noch? Der FC-Coach: „Das weiß ich noch nicht.“ Das Rätselraten um den Kapitän geht also weiter, eine Mini-Hoffnung bleibt. Wenngleich es unwahrscheinlich ist, dass Funkel den Ex-Nationalspieler ohne eine einzige Trainingseinheit in dieser Woche im Olympiastadion ranlässt. Selbst wenn Hector am Samstag schmerzfrei wäre.

Sebastian Andersson gegen Hertha BSC dabei

Aufatmen durfte der FC dagegen bei Stürmer Sebastian Andersson (29), hinter dem wegen der ständigen Knie-Probleme ebenfalls ein Fragezeichen stand. Der Schwede konnte wie bereits am Donnerstag mit der Mannschaft trainieren, sollte also fit sein.

Neuer Inhalt (2)

Sebastian Andersson (l.) auf dem Weg zum Abschlusstraining am Freitagnachmittag (14. Mai 2021). Neben ihm: Dimitrios Limnios und Physio Leif Frach

Seinen Sturm muss Funkel damit nicht umbauen, das Mittelfeld wahrscheinlich schon: Für Hector hat der FC-Trainer mit Max Meyer (25), Salih Özcan (23) und Elvis Rexhbecaj (23) drei Alternativen.

Die Wolfsburg-Leihgabe war bereits beim letzten Auswärtsspiel bei der Hertha, dem 5:0-Triumph am Karnevalssamstag 2020, für den kurzfristig ausgefallenen Kapitän in die Startelf gerückt. Und damals rockte Elvis im Olympiastadion so richtig, war einer der besten Kölner. Gegen Freiburg gab Funkel zuletzt allerdings Meyer und Özcan den Vorzug, als er in der zweiten Halbzeit wechselte.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Am späten Freitagnachmittag hob der FC per Charter-Flieger Richtung Hauptstadt ab. Da Funkel alle 25 Profis mitgenommen hat, muss er am Spieltag noch ein Quintett aus seinem Aufgebot streichen. Samstagabend geht es für den FC dann direkt zurück nach Köln und ins Schlosshotel Bensberg.

1. FC Köln: Aufstellung und Kader gegen Hertha BSC

So könnte der 1. FC Köln spielen: T. Horn – Schmitz, Bornauw, Czichos, J. Horn – Skhiri, Meyer – Kainz, Duda, Jakobs – Andersson

Mit diesen Profis reiste der FC nach Berlin:

Tor: Timo Horn, Ron-Robert Zieler

Abwehr: Sebastiaan Bornauw, Sava Cestic, Rafael Czichos, Kingsley Ehizibue, Jannes Horn, Noah Katterbach, Jorge Meré, Benno Schmitz

Mittelfeld: Dominick Drexler, Ondrej Duda, Jonas Hector, Marco Höger, Ismail Jakobs, Florian Kainz, Dimitrios Limnios, Max Meyer, Salih Özcan, Elvis Rexhbecaj, Ellyes Skhiri, Jan Thielmann, Marius Wolf

Angriff: Sebastian Andersson, Tolu Arokodare

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.