Unfall-Drama in Köln Auto fährt in Rhein: Schifffahrt ist eingestellt

Modeste zaubert im FC-Training Werden Hector und Andersson fit für Frankfurt?

Neuer Inhalt (2)

Anthony Modeste (m.) zeigte beim Training am Dienstagmorgen akrobatisch vollen Einsatz. 

Köln – Die Vorbereitung beim 1. FC Köln auf das richtungsweisende Spiel gegen Eintracht Frankfurt (Sonntag, 15.30 Uhr) läuft.

Einen Tag nach dem Testspiel gegen die eigene U21 nahm Trainer Markus Gisdol (51) das Tempo raus. Lediglich eine Stunde ließ er seine Profis trainieren, dabei standen nur ein paar lockere Spielformen auf dem Programm.

Sehenswert: Die Spielfreude bei Anthony Modeste, der mit einem wunderschönen Fallrückzieher glänzte.

Nach dem 1:0-Sieg gegen die eigenen Amateure (Torschütze Marius Wolf) am Montag wurden dabei Vielspieler wie Rafael Czichos (30), Elvis Rexhbecaj (22), Marius Wolf (25) und Jan Thielmann (18) fast komplett geschont. Sie absolvierten lediglich eine Regenerationseinheit.

Jonas Hector und Sebastian Andersson hoffen auf Einsatz gegen Eintracht Frankfurt

Jonas Hector, der den internen Geheim-Test von der Tribüne verfolgte, spulte ebenfalls weiter sein individuelles Programm ab. Die FC-Verantwortlichen hoffen, dass der Kapitän am Donnerstag – Mittwoch haben die Profis frei – wieder ins Training einsteigen kann. Dann hätte Hector noch drei Tage Zeit, um fit für das Duell mit den Adlerträgern zu werden.

Das gilt auch für Sebastian Andersson (29). Der Schwede ist noch bis Mittwoch in Behandlung bei Bio-Statiker Ralph Frank in München. Der Knie-Guru soll die FC-Sturmhoffnung rechtzeitig fit bekommen.

1. FC Köln: Sebastiaan Bornauw und Salih Özcan bei Nationalmannschaften

Derweil kämpfen Sebastiaan Bornauw (21) und Salih Özcan (22) im Fernduell um das EM-Ticket.

Die deutsche U21-Nationalmannschaft, zu deren Aufgebot Özcan zählt, empfängt in Fürth Bosnien-Herzegowina. Mit einem Sieg würde sich Deutschland Platz zwei in der Gruppe sichern und seine Chancen auf die EM-Teilnahme wahren.

Denn auch der beste Zweite der fünf Qualifikationsgruppen qualifiziert sich für die U21-Europameiterschaft 2021. Belgien tritt mit Innenverteidiger Bornauw beim Tabellenletzten Moldawien an.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.