FC-Star winkt Auszeichnung Erstes Kölner „Tor des Monats“ seit eineinhalb Jahren?

Neuer Inhalt (2)

Die Kölner Jubeltraube nach Jonas Hectors Treffer in Paderborn

Köln – Frische Treffer gibt es an diesem Wochenende nicht zu bestaunen. Da lohnt sich der Blick zurück umso mehr: Die ARD-Sportschau sucht mal wieder das „Tor des Monats“ – zu Beginn des März rollte der Ball in der Bundesliga ja noch.

Unter den Nominierten: FC-Kapitän Jonas Hector (29).

Jonas Hector aus 20 Metern in den Winkel

Mit seinem vierten Saisontreffer gelang dem Nationalspieler beim 2:1-Sieg in Paderborn am 25. Spieltag ein Traumtor. Nach Vorarbeit von Winter-Neuzugang Mark Uth (28) zirkelte Hector den Ball aus rund 20 Metern zum zwischenzeitlichen 2:0 in den Winkel. 

Alles zum Thema Jonas Hector

Uth damals: „Jonas‘ Tor war wunderschön, ich freue mich für ihn.“

Louis Schaub bislang letzter FC-Spieler mit der Auszeichnung

Neben Hector sind auch Patrick Schmidt (Dynamo Dresden), Danny Blum (VfL Bochum), Reena Wichmann (SV Werder Bremen Frauen) und Leon Jensen (FSV Zwickau) nominiert. Bis zum 19. April (24 Uhr) kann abgestimmt werden.

Kölns bislang letzter Torschütze des Monats spielt mittlerweile beim Hamburger SV: Louis Schaub (25) war für seinen Treffer beim 8:1 gegen Dynamo Dresden im November 2018 geehrt worden.

1. FC Köln: 36 „Tore des Monats“ 

Bislang wurden übrigens 36 FC-Treffer als „Tor des Monats“ ausgezeichnet – sieben davon hat Lukas Podolski (34) erzielt. Insgesamt war Poldi in seiner Karriere sogar zwölfmal erfolgreich. Damit ist er einsamer Spitzenreiter vor Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann (7).

Auch Jonas Hector (hier lesen Sie mehr: FC-Kapitän Jonas Hector trauert um Bruder Lucas) war schon einmal Titelträger: Im Mai 2018 hatte er bei der 1:4-Pleite beim VfL Wolfsburg am 34. Spieltag zum 1:1 getroffen. Und zwar per Traumsolo inklusive Lupfer. Es war allerdings Kölns letztes Bundesliga-Tor für mehr als ein Jahr – schließlich musste der FC nach der schlimmen Saison 2017/18, mit nur sechs Punkten aus der Hinrunde, in die 2. Liga runter.

Marcel Risse und Pierre Littbarski schossen „Tor des Jahres“

Bis dato zweimal konnte sich ein FC-Spieler den Titel „Tor des Jahres“ sichern. Zuletzt gelang dieses Kunststück Marcel Risse (30) mit seinem legendären Freistoß-Treffer zum 2:1-Derby-Sieg bei Borussia Mönchengladbach in der Saison 2016/17.

Hier lesen Sie mehr: 1. FC Köln schickt mehr als 80 Mitarbeiter in Kurzarbeit

Neuer Inhalt (2)

Marcel Risse mit der Auszeichnung für sein „Tor des Jahres“ gegen Gladbach.

Zuvor hatte aus FC-Sicht nur Pierre Littbarski (59) im Jahr 1985 – für sein Tor im Sitzen zum 3:1 gegen Werder Bremen (Endstand 3:2) – die beliebte Ehrung, die seit 1971 vergeben wird, erhalten.

Sollten die FC-Fans fleißig abstimmen, könnte für 2020 erneut ein Kölner zur Auswahl stehen... 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.