Energiekrise Kanzler Scholz gibt überraschend eine Erklärung ab

Bei Hertha „am richtigen Ort“ Ex-FC-Knipser Cordoba schwärmt schon von Alter Dame

5E580539-7EAC-4433-8842-B0EA7427ADFF

Jhon Cordoba trägt seit dieser Saison das Trikot von Hertha BSC.

Berlin – Er fühlt sich bereits pudelwohl in der Hauptstadt.

Jhon Cordoba (27) hat nach seinem Wechsel vom 1. FC Köln zu Hertha BSC keine lange Anlaufzeit gebraucht. Der Kolumbianer macht bei der „Alten Dame“ mit dem Tore schießen da weiter, wo er beim FC aufgehört hat.

Cordoba erzielte in den ersten fünf Partien starke drei Tore für die Labbadia- Elf. „Das war ein guter Start von mir. Aber ich schieße diese Tore nicht für mich, sondern für die Mannschaft. Wichtiger als die Treffer ist mir, dass wir als Team Erfolg haben“, sagt Cordoba auf der klubeigenen Homepage.

Jhon Cordoba brauchte in Berlin keine Eingewöhnungszeit

Alles zum Thema Jhon Cordoba
  • Modeste-Ersatz? So reagiert Keller auf die Cordoba-Gerüchte – FC winkt Tony-Nachschlag vom BVB
  • Nach Tumor-OP Kein schnelles Happy End wie bei Richter: BVB-Neuzugang Haller fällt monatelang aus
  • Trotz Debüt-Tor Mega-Krise für Ex-FC-Profi Czichos geht weiter – Cordoba darf in Russland wieder ran
  • Dritter Wechsel in zwei Jahren? Neue Transfer-Gerüchte um Ex-Star des 1. FC Köln
  • Ex-FC-Star in Russland Saison-Aus besiegelt: Was macht eigentlich Jhon Cordoba?
  • FC ohne Modeste zu harmlos Wettlauf gegen die Zeit: Köln zittert um Tony-Einsatz gegen Frankfurt
  • Nach Verletzungsschock Ex-FC-Star Jhon Cordoba mit irrem OP-Trip über 3000 Kilometer
  • 1. FC Köln Unzufrieden: Sucht Topscorer Duda noch vor Transferschluss das Weite?
  • FC-Gegner im Check Hertha kommt mit Köln-Schreck – wovor Baumgart warnt
  • „Nicht in der Lage zu spielen“ Werder-Star Sargent will weg: Angreifer vom Training freigestellt

Anders als in seiner FC-Zeit brauchte der sensible Mittelstürmer dieses Mal keine Eingewöhnungszeit. Cordoba zündet seit dem ersten Spieltag, Anpassungsprobleme hatte er trotz der immer noch vorhandenen Sprachbarriere kaum.

Freundin Anabel und Töchterchen Isabella geben ihm den nötigen Halt. „Ich habe mich bereits gut eingelebt. Meine Familie ist bei mir, wir fühlen uns sehr wohl in Berlin. Es ist eine sehr schöne und vielseitige Stadt. Ich habe das Gefühl, hier am richtigen Ort zu sein“ schwärmt Cordoba bereits von seiner neuen Heimat.

Berlin statt Köln, Spree statt Rhein! Doch so ganz vergessen hat der er den FC aber noch nicht. Sein Ex-Klub ist in seiner neuen Bleibe in Berlin quasi mit bei ihm eingezogen... Cordobas Freundin Anabel zeigte auf Instagram Umzugsfotos – mit dabei: Plüsch-Geißbock Hennes!

Jhon Cordoba träumt weiter von Debüt für Kolumbien

Der Start bei der Hertha ist für Cordoba trotz eines bisher enttäuschenden 15. Platzes also gelungen. Das nächste Ziel heißt: Debüt in der kolumbianischen Nationalmannschaft. Das blieb ihm bisher verwehrt.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Coach Carlos Queiroz (67) hatte ihn zwar zuletzt erstmals nominiert, dann aber in zwei Spielen der WM-Quali über die volle Distanz auf der Bank schmoren lassen. Tausende Flugkilometer für null Minuten Einsatzzeit! Das soll sich im Laufe der Saison ändern. „Ich war unheimlich stolz drauf, zur Nationalmannschaft reisen zu dürfen. Jetzt muss ich hier im Klub weiter konstant meine Leistung bringen und mit dem Team gute Ergebnisse einfahren, dann werde ich hoffentlich meine Chance bekommen“, sagt Cordoba über seinen sportlichen Traum.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.