+++ EILMELDUNG +++ Großalarm in NRW-Innenstadt Fünf Menschen nach Explosion verletzt – Gebiet weiträumig abgesperrt

+++ EILMELDUNG +++ Großalarm in NRW-Innenstadt Fünf Menschen nach Explosion verletzt – Gebiet weiträumig abgesperrt

Kolumbianer zurück im TrainingAber Jhon Cordoba bereitet Köln weiter Sorgen

Neuer Inhalt (2)

Frustriert: Köln-Stürmer Jhon Cordoba will aktuell im Training nicht viel gelingen.

von Alexander Haubrichs (ach)

Köln – Jhon Cordoba (27) ist Kölns einziger Stoßstürmer und wie kein Zweiter elementar wichtig für das Spiel der Mannschaft von Markus Gisdol (51). Deshalb war das Aufatmen groß, als klar war, dass er seine Leistenbeschwerden überwunden hat und die kurze Trainingspause wirklich nur die angekündigte Vorsichtsmaßnahme war. Fünf Tage vor dem Spiel im Pokal am Samstag (15.30 Uhr, Sky) beim Regionalligisten VSG Altglienicke ist Cordoba wieder ins Training eingestiegen.

Jhon Cordoba bekam kaum Zuspiele

Doch wie schon in der vergangenen Woche machen die Trainingsauftritte des derzeit einzig verbliebenen Stürmers nachdenklich. Als es am Dienstag in einer langen Einheit um taktische Spielzüge ging, war eigentlich klar, dass der Kolumbianer in seiner Mannschaft so etwas wie der Zielspieler sein müsste.

Neuer Inhalt (2)

Markus Gisdol, Trainer des 1. FC Köln, gibt Anweisungen beim Taktiktraining.

Aber Cordoba bekam kaum einen Ball aufgelegt – und fast noch schlimmer: Wenn er denn mal frei vorm Tor zum Schuss kam, verballerte er auch die besten Gelegenheiten.

Alles zum Thema Markus Gisdol

1. FC Köln: Noch keine Lösung bei Jhon Cordoba

Immer wieder ließ der bullige Stürmer seinen Frust raus, haderte mit sich und den Mitspielern. Seit Tagen wirkt Cordoba irgendwie gehemmt – ob es an der ungeklärten Zukunftsfrage liegt?

Neuer Inhalt (2)

Kölns Stoßstürmer Jhon Cordoba (r.) im Trainings-Zweikampf mit Teamkollege Jorge Meré.

Cordoba und seine Berater wollten im Sommer einen Wechsel forcieren oder eine Vertragsverlängerung anstreben. Beides hat bislang noch nicht geklappt.

Anthony Modeste tastet sich zurück ins Training

Umso wichtiger, dass Anthony Modeste (32) wieder fit wird. Der Franzose konnte bereits Teile des Mannschaftstrainings absolvieren, wird aber noch einige Zeit brauchen, bis er wieder im Vollbesitz seiner Kräfte ist. Dagegen kämpft sich Noah Katterbach (19) immer weiter ran, könnte schon zum Pokal wieder eine Alternative sein.

Nicht dabei war am Dienstag Rafael Czichos (30). Der Verteidiger lag mit einer Erkältung flach. So verpasste er, wie Coach Gisdol immer wieder Anweisungen gab, bestimmte Räume zu bespielen, die Außenbahnen zu nutzen und mit genauen Anspielen ins Zentrum zum Erfolg zu kommen. Nur Cordoba, den fanden die Mitspieler eher selten.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern