„Für alle ein Vorbild” 1. FC Köln bindet nächstes Top-Talent langfristig

Neuer Inhalt (2)

Jan Thielmann (3.v.r.), hier im Training am 28. April 2021, bleibt dem 1. FC Köln langfristig erhalten.

Köln – Das nächste Kölner Eigengewächs bleibt langfristig: Junioren-Nationalspieler Jan Thielmann (18) hat seinen Vertrag beim 1. FC Köln bis 2024 verlängert. Das gab der Klub am Freitag (30. April 2021) bekannt.

  • Jan Thielmann verlängert beim 1. FC Köln
  • Youngster unterschreibt bis 2024
  • Das sagt Manager Horst Heldt

Für Thielmann ist es bereits die zweite Vertragsunterschrift als Profi. Nach seinem Bundesliga-Debüt im Dezember 2019 hatte ihn der 1. FC Köln zunächst bis 2022 gebunden – jetzt hat der Flügelflitzer schon ein Jahr vor dem ursprünglichen Ende seines Kontrakts nachgelegt!

Jan Thielmann fühlt sich beim 1. FC Köln pudelwohl

Thielmann erklärt: „Ich habe mich dazu entschieden, meinen Vertrag frühzeitig zu verlängern, da ich mich im Verein sehr wohl fühle. Der FC bedeutet für mich Heimat und Familie. Daher bin ich froh, dass der Klub mir die Möglichkeit bietet, mich hier weiterzuentwickeln.”

Thielmann reifte unter Ex-Coach Markus Gisdol (51), der ihn vor eineinhalb Jahren in größter Abstiegsnot gegen Bayer Leverkusen ins kalte Profi-Wasser geworfen hatte, zum festen Bestandteil des Teams.

Horst Heldt: Jan Thielmann ist Vorbild

Sportboss Horst Heldt (51) sagt: „An Jans erstes Spiel bei den Profis kann ich mich natürlich noch genau erinnern. Sein Weg in die Bundesliga begann mit einem Sieg gegen Leverkusen. Seitdem hat er sich kontinuierlich weiterentwickelt und fest bei den Profis etabliert. Trotzdem arbeitet er weiter an sich, legt Zusatzschichten ein und macht nebenbei sein Abitur – damit ist er für alle unsere Nachwuchsspieler, die den Sprung zu den Profis schaffen wollen, ein Vorbild.”

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

In der laufenden Saison erzielte Thielmann zwei wichtige Tore für den FC: beim 2:2 gegen den VfL Wolfsburg und den 2:1-Siegtreffer in der Nachspielzeit auf Schalke.

Mit Marvin Obuz (19) hatte in dieser Woche schon ein weiteres Top-Talent des Klubs langfristig am Geißbockheim verlängert. 2019 waren er und Thielmann mit dem FC gemeinsam deutscher U17-Meister geworden. (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.