Reichen 30 Punkte zum Klassenerhalt? FC im Schneckenrennen um die Rettung

Cestic_Thielmann_Bayern

Jan Thielmann (l.) und Sava Cestic waren nach der Niederlage in München am 27. Februar enttäuscht.

Köln – Drei Niederlagen in Folge und dennoch hat der 1. FC Köln immer noch ein kleines Polster auf die Abstiegsränge: Keines der Teams im Keller konnte die 1:5-Pleite bei Bayern München ausnutzen. Schalke ging ebenfalls 1:5 in Stuttgart unter, reagierte mit fünf Entlassungen und besitzt nur noch theoretische Rettungschancen. Arminia Bielefeld war gegen Borussia Dortmund (0:3) chancenlos, und Hertha BSC Berlin unterlag dem VfL Wolfsburg verdient.

  • Fünfkampf um die Rettung in der Bundesliga
  • 1. FC Köln derzeit mit den besten Karten
  • Am nächsten Spieltag direkte Duelle

Keeper Zentner stoppt Mainzer Höhenflug

Am Sonntag wurde dann der Mainzer Aufschwung durch einen Torwartfehler von Robin Zentner jäh gestoppt, der FC Augsburg entführte mit einem 1:0-Sieg alle drei Punkte bei den Rheinhessen.

Alles zum Thema FC Augsburg
Neuer Inhalt

Der FC Augsburg feiert, Mainz-Keeper Robin Zentner kann seinen Fauxpas nicht fassen.

Fünfkampf um die Rettung zeichnet sich ab

Spätestens nach diesem Spiel war klar: Das Rennen um die Abstiegsplätze wird ein Fünfkampf, denn Bremen und Augsburg dürften mit 26 Punkten fast schon entscheidenden Abstand auf die unteren Regionen eingespielt haben.

In diesem Fünfkampf hält der 1. FC Köln noch die besten Karten in der Hand – trotz mageren 21 Punkten aus 22 Spielen. Doch am nächsten Wochenende könnte sich die Lage noch einmal zuspitzen: Der heimschwache FC empfängt Werder Bremen. Mainz (17 Punkte) hofft schon am Freitag auf einen Dreier beim FC Schalke.

Hertha (18 Punkte) steht zu Hause gegen Augsburg unter Druck. Am Sonntag (7. März, 15.30 Uhr, live auf Sky) ist dann der 1. FC Köln gegen Werder an der Reihe, ehe Arminia Bielefeld (18 Punkte) nach dem Aus von Uwe Neuhaus (61) mit neuem Trainer gegen Union Berlin auf einen Heimsieg hofft. Die Arminia hat dann am Mittwoch darauf sogar noch eine Chance, im Nachholspiel gegen Werder Bremen könnte man von den Abstiegsrängen springen.

Jetzt neu: Der Spieltags-EXPRESS. Der Newsletter über den 1. FC Köln bereitet Sie perfekt auf die anstehende Partie vor. Jetzt anmelden!

FC-Trainer Markus Gisdol interessiert das Ganze nicht, der Coach mag sich nicht an Tabellenständen während der Saison orientieren. „Wir tun gut daran, uns jeweils auf das nächste Spiel zu konzentrieren“, lautet sein Credo. „Wenn man gegen den Abstieg spielt, ist es normal, dass man öfter verliert als gewinnt.“

30 Punkte könnten dem 1. FC Köln für Rettung reichen

Am Ende will der FC in der Bundesliga irgendwie über dem Strich stehen, mehr Ansprüche hat der einst so stolze Klub nicht mehr. Dafür fehlt nicht viel: Der Trend geht ja schon lange in diese Richtung, aber in dieser Spielzeit könnten erstmals 30 Punkte zum direkten Klassenerhalt reichen, was viel über die Schwäche der Mannschaften im Tabellenkeller aussagt.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Bislang liegt der Rekord bei 32 Punkten, die dem FC Augsburg in der Saison 2018/19 zur Rettung reichten. Heißt: Der FC bräuchte noch drei Siege aus den letzten elf Spielen, kommt noch der ein oder andere Punkt dazu, dürfte man auch in dieser Spielzeit mit einem blauen Auge davonkommen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.