Nach Eigentor und Rot FC II verliert ohne Profis – Ex-Gladbacher im Mittelpunkt

imago1001678663h

Lukas Nottbeck flog bei der Niederlage des 1. FC Köln II in Rödinghausen am 27. März 2021 vom Platz.

Rödinghausen – Der 1. FC Köln II kann in der Regionalliga West auswärts nicht mehr gewinnen. Nach zuletzt drei Niederlagen auf fremden Plätzen mit insgesamt neun Gegentreffern, setzte es beim SV Rödinghausen (27. März 2021) eine 1:4-Pleite. Nach einem turbulenten Spiel mit einem Eigentor, einem verschossenen Elfmeter und einem Platzverweis musste die Mannschaft von Trainer Mark Zimermann (47) mit leeren Händen nach Hause fahren.

  • 1. FC Köln II verliert beim SV Rödinghausen
  • Max Klump erzielt Eigentor und eigenes Tor
  • Kapitän Lukas Nottbeck sieht Rot

Die U21 musste dabei ohne jegliche Profi-Unterstützung auskommen, nachdem die Talente Marvin Obuz (19) und Tim Lemperle (19) am Donnerstag im internen FC-Testspiel von Markus Gisdol (51) eingesetzt wurden.

Max Klump vom 1. FC Köln trifft hinten und vorne

Ohne die Unterstützung von „oben“ fand die Zimmermann-Elf nur schwer ins Spiel und geriet zunächst verdient in Rückstand – und das per Eigentor! Max Klump (22) beförderte den Ball nach einer Hereingabe unfreiwillig ins eigene Netz und ließ Keeper Julian Krahl (21) keine Chance (13.).

Jetzt neu: Der Spieltags-EXPRESS. Der Newsletter über den 1. FC Köln bereitet Sie perfekt auf die anstehende Partie vor. Jetzt anmelden!

Doch der FC kam unter dankenswerter Mithilfe eines Ex-Kölners zurück. Daniel Flottmann (36), langjähriger Kapitän von Fortuna Köln, versemmelte eine Rückgabe zu seinem Keeper. Unglücksrabe Max Klump (22) ging dazwischen, traf zum Ausgleich und bügelte seinen Fehler vor dem 0:1 wieder aus.

imago1001678392h

Max Klump (r.) feiert mit Lucas Musculus seinen Treffer für den 1. FC Köln II zum 1:1 gegen den SV Rödinghausen am 27. März 2021.

Es war sein zweites Saisontor, nachdem der Mittelfeldspieler schon am vergangenen Spieltag beim 5:2-Sieg gegen Schalke II getroffen hatte.

Doch auch nach dem Ausgleich blieben die Gastgeber die bessere Mannschaft und hatten in der 31. Minute die dicke Chance, um wieder in Führung zu gehen. Nach einem Foul von Ja-Hwan Hwang (19) im Sechzehner gab es Elfmeter für Rödinghausen. Der Ex-Gladbacher Ba-Muaka Simakala (24) ging zum Punkt und schoss den Ball meterweit drüber. Glück für den FC, der mit einem schmeichelhaften 1:1 in die Pause ging.

Kapitän Lukas Nottbeck fliegt beim 1. FC Köln vom Platz

Nach der Pause änderte sich wenig, Rödinghausen war die spielbestimmende Mannschaft. Zunächst konnte Keeper Krahl nach einem Mega-Bock von Kapitän Lukas Nottbeck (32) noch eine 100 prozentige Chance von Simakala vereiteln, ehe er eine Minute später dann gegen dessen Kopfball aus kürzester Distanz machtlos war (66.).

Und es kam noch dicker für den FC und seinen Kapitän. Als der bärenstarke Simakala durch war, wusste sich Nottbeck nur noch mit einer Notbremse zu helfen und flog folgerichtig mit Rot vom Platz.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

In Unterzahl war das Spiel für die „Miniböcke“ gelaufen. In der Schlussphase ging der FC nach Toren von Ibrahim und Kunze (85./90.) sogar noch unter.

Nach der verdienten Niederlage rangieren die Kölner auf dem achten Tabellenplatz. An Ostersamstag, 3. April, steht das S-Bahn-Duell mit Bergisch Gladbach (14 Uhr) auf dem Programm.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.