Kein russisches Gas Gazprom macht Nord Stream 1 wieder dicht – schon ab Ende August

FC-Gegner Hertha im Check „Big City Club“ bisher enttäuschend – Stars wackeln

Cordoba_Selke

Jhon Cordoba (l.), hier jubelt er neben Bremens Davie Selke über sein Tor am 19. September, geht seit dieser Saison für Hertha BSC auf Torejagd.

Köln/Berlin – Das wird ein echtes Krisenduell im Rhein-Energie-Stadion: Am Samstag (15.30 Uhr, Sky) empfängt der 1. FC Köln Hertha BSC – Tabellen-16. gegen -12.

Für beide Mannschaften ist das zu wenig, die Berliner stehen nur fünf Punkte vor dem FC und laufen ihren Erwartungen gewaltig hinterher.

Aber was erwartet die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol (51) am Samstag wirklich? EXPRESS macht den Gegnercheck:

1. FC Köln gegen Hertha BSC: Die Form der Gäste

Alles zum Thema Hertha BSC
  • Trainer-Karussell Kurz nach Trainerentlassung: Ex-Baumgart-Assistent neuer Chefcoach in Bielefeld
  • Nach Mega-Kritik an Torwarttrainer Andreas Menger Hertha suspendiert Torwart-Oldie Rune Jarstein
  • Als letzter Bundesligist Hertha BSC wacht auf und plant Novum für die Spielzeit 2023/24
  • Bundesliga-Auftakt Hertha erlebt Derby-Debakel – Hamann fordert gestrichenen Profi zurück
  • DFB-Pokal Auch Hertha fliegt raus! Berlin-Blamage bei Zweitligist Braunschweig
  • Hoffnung für BVB und Haller? Nach Tumor-OP: Herthas Marco Richter bald wieder zurück im Training
  • „Du bist nicht allein!“ So reagiert die Fußball-Welt auf Horror-Diagnose bei BVB-Star Sébastien Haller
  • Hertha BSC Schock-Diagnose bei Berlin-Profi: Ärzte entdecken Hodenkrebs
  • Hertha-Trainer Schwarz erklärt Moskau-Job Bei anderem Gefühl „wäre ich sofort in den Flieger gestiegen“
  • Amüsante Gesangseinlage Ex-Griechenland-Trainer Rehhagel performt mit seinen „Kindern“

Die Berliner haben durch Investor Lars Windhorst (43) für viel Geld eingekauft. Der Anspruch: Die europäischen Plätze. Doch die Millionentruppe enttäuschte bisher, sammelte in 15 Spielen nur 16 Punkte. Die Abstiegsränge (fünf Punkte) sind näher als Europa (neun Punkte).

Nur vier Siege gab es bisher in dieser Saison, der letzte Auswärtssieg datiert vom 7. November 2020 (3:0 in Augsburg). Die letzte Begegnung gegen den FC ging mächtig in die Hose, am Karnevalssamstag im vergangenen Jahr setzte es gegen die Kölner eine 0:5-Klatsche. In Köln konnte die Alte Dame die letzten zwei Partien aber für sich entscheiden (0:4, 0:2)

1. FC Köln gegen Hertha BSC: Die gefährlichen Spieler der Berliner

Der kreativste Spieler der Hertha fällt mit großer Wahrscheinlichkeit zum Glück für den FC aus. Matheus Cunha (21) muss wohl aufgrund von Leistenproblemen passen. „Es ist sehr fraglich, ob er eine Rolle spielen kann“, sagte Trainer Bruno Labbdia (54). Der Brasilianer ist mit bisher sechs Treffern und vier Vorlagen der Top-Scorer der Hertha.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Mit Ex-FC-Stürmer Jhon Cordoba (27), der im Sommer für 15 Millionen Euro kam, haben die Gäste aber eine weitere Waffe im Angriff, die die Köln-Profis allerdings noch bestens kennen sollten.

Der Kolumbianer schoss in der vergangenen Saison 13 Tore für die Mannschaft von Markus Gisdol, für die Hertha netzte er bislang in neun Spielen viermal ein. Doch auch Kryszstof Piatek (vier Tore/zwei Vorlagen) und Dodi Lukebakio (drei/drei) haben ihre Qualitäten schon unter Beweis gestellt.

1. FC Köln gegen Hertha BSC: Der Trainer der Hauptstädter

Bruno Labbadia leitet seit April 2020 die Geschicke im Olympiastadion, hat in den bisherigen 25 Spielen aber nur einen Punkteschnitt von 1,16 pro Spiel. Definitiv zu wenig für die Ansprüche in der Hauptstadt. Unter anderem ein Grund dafür sind die ständigen Verletzungen bei den Spielern.

„Es ist nicht optimal, dass wir in der Englischen Woche unter wichtigen Spielern den einen oder anderen Ausfall haben“, klagte Labbadia.

Aber auch Manager Michael Preetz ist nicht zufrieden mit der bisherigen Saison: „Die Ergebnisse sind bis hierhin enttäuschend. Das ist so, das wissen wir.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.