Vermisste Scarlett S. aus NRW Fund auf Wanderweg – Polizei im Einsatz

FC-Fehlstart gegen Augsburg Gisdol-Offensive noch im Weihnachtsurlaub

Neuer Inhalt (2)

Enttäuschung nach Abpfiff bei den Profis des 1. FC Köln und Sportboss Horst Heldt

Köln – Fehlstart für den 1. FC Köln!

0:1 gegen Augsburg, das neue Bundesliga-Jahr begann mit einer ganz, ganz dürftigen FC-Vorstellung. Markus Gisdols Offensive war am Samstagnachmittag wohl noch im Weihnachtsurlaub, ein herber Rückschlag im Abstiegskampf!

Die Trainer-Analyse fiel aber überraschend milde aus: „Wir haben ein enges Spiel verloren. Es fällt mir schwer, meine Mannschaft härter zu kritisieren.“

Comeback für Rafael Czichos, Anthony Modeste auf der Tribüne

Alles zum Thema Salih Özcan

Gisdol setzte anders in Leipzig und gegen Osnabrück wieder auf eine Dreierkette, verhalf so Rafael Czichos zum Comeback nach Verletzungspause – und Anthony Modeste zum Tribünenplatz. 

Gegner Augsburg (zuvor nur ein Sieg aus den vergangenen sieben Bundesliga-Spielen) übernahm die Initiative, der FC agierte derart passiv, dass Beiratschef Lionel Souque nach zehn Minuten von der Tribüne brüllte: „Aufwachen!“ 

Da hatte der Ball schon einmal im Netz von Timo Horn gezappelt, Niederlechner hatte per Kopf getroffen – allerdings nach einer Abseitsstellung (8.).

Marius Wolf vergibt Chance zur Führung für 1. FC Köln

Bis zur ersten guten FC-Chance dauerte es 36 Minuten: Bornauw köpfte eine Duda-Ecke allerdings zu zentral aufs Augsburger Tor. Strecken musste sich Keeper Gikiewicz dann bei einem abgefälschten Wolf-Schuss zu Beginn der zweiten Hälfte (55.).

Neuer Inhalt (2)

Salih Özcan im Duell mit Carlos Gruezo

Nach einer Stunde hatte Gisdol genug vom Harmlos-Auftritt seiner Jungs, brachte mit Modeste eine echte Spitze als Unterstützung der falschen Neun Ondrej Duda. 

Aus dem Spiel heraus lief weiter nichts zusammen. Trotzdem schnupperte Köln an der Führung: Nach einem Freistoß durfte Wolf aus zwölf Metern abschließen, verfehlte das Tor aber (69.).

Augsburgs Iago schockt 1. FC Köln

Augsburg machte es besser! Iago schoss nach einer Hereingabe von Niederlechner aus kurzer Distanz zur Führung ein (77.).

„Ich hatte die Chance auf dem Fuß, dann stellen wir uns dumm an beim Gegentor. Das ist bitter“, ärgerte sich Wolf nach Abpfiff.

Der FC fand auf das 0:1 keine Antwort mehr, kam trotz offensiver Einwechslungen (Drexler, Limnios und Arokodare für Czichos, Özcan und Katterbach) zu keiner einzigen Chance mehr. 

Mittelfeldmann Salih Özcan schimpfte: „Wir waren bei unserer Arbeit nicht zu 100 Prozent dabei.“

1. FC Köln zu Hause wieder sieglos

Für Köln schlug es damit 13 – so viele Heimspiele in Folge konnte der FC nun nicht mehr gewinnen. Zum Glück wartet jetzt wieder eine Auswärtspartie...

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Kommenden Samstag muss Köln allerdings zur formstärksten Mannschaft der Liga. Der SC Freiburg fuhr mit einem 3:1 bei der TSG Hoffenheim schon den vierten Sieg in Folge ein.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.