„Man weiß bei ihm nie“ FC-Coach Funkel warnt trotz Auswärts-Flatter vor Spezi Streich

imago0040191275h

Friedhelm Funkel und Christian Streich, hier am 5. Mai 2019, kennen und schätzen sich seit Jahren.

Köln – Wenn der 1. FC Köln am Sonntag (9. Mai, 13.30 Uhr, DAZN) den SC Freiburg empfängt, kommt es zum Duell der Trainer-Dinosaurier. Friedhelm Funkel (67/512 Bundesliga-Spiele) trifft auf Christian Streich (55/284 Bundesliga-Spiele). Zwei alte Hasen im Geschäft, die sich über alle Maßen schätzen.

  • 1. FC Köln empfängt am 32. Spieltag den SC Freiburg
  • Friedhelm Funkel schätzt seinen Kollegen Christian Streich
  • FC peilt dritten Bundesliga-Sieg in Folge an

„Christian ist ein super Kollege, auf den man sich immer verlassen kann. Wir schätzen uns beide sehr“, schwärmt Friedhelm Funkel vor dem Spiel gegen den SC Freiburg.

Friedhelm Funkel scherzt über Dialekt von Christian Streich

Alles zum Thema Friedhelm Funkel

Auch nach seinem Aus bei Fortuna Düsseldorf im Februar 2020 riss der Kontakt zwischen den beiden nie ab. „Wir haben in den vergangenen Monaten das eine oder andere Mal telefoniert“, sagt Funkel über die Trainer-Freundschaft mit der kleinen Sprach-Barriere: „Es ist mir immer eine wahre Freude ihm zuzuhören, auch wenn ich seinen Dialekt nicht immer verstehe.“

Der erfahrenste Trainer der Liga (Funkel) trifft auf den dienstältesten (Streich). Der sympathische Badener ist bereits seit Dezember 2011 beim Sport-Club im Amt. „Christian und ich haben uns schon oft gegenüber gestanden“, erinnert sich Funkel an die Duelle gegen seinen Kollegen. An das bis dato letzte Spiel dürfte Funkel keine guten Erinnerungen haben. Am 29. September 2019 verlor der heutige FC-Trainer mit Fortuna Düsseldorf gegen Freiburg (1:2).

1. FC Köln ist gegen den SC Freiburg zum Siegen verdammt

Das soll und muss am Sonntag anders werden. Der 1. FC Köln ist unter Zugzwang. Nach Herthas Sieg gegen eben jenen SC Freiburg rutschte der FC unter der Woche wieder auf den direkten Abstiegsplatz ab.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Ein Dreier muss her! Da kommt der SC Freiburg gerade recht. Während der FC mit dem Rückenwind aus zwei Siegen ins Spiel geht, haben die Breisgauer zuletzt vier Auswärtsniederlagen in Folge kassiert. Für Funkel aber noch kein Grund, seinen Spezi zu unterschätzen. „Man weiß bei Christian Streich nie, wie er auf das zurückliegende Spiel reagiert“, sagt Funkel, der eine Freiburger Reaktion auf das 0:3 in Berlin erwartet: „Er hat Möglichkeiten, seine Mannschaft taktisch und personell zu verändern.“

CF626DC6-3643-43D5-A67D-5FAC4CF5A16E

Friedhelm Funkel, hier beim Geheim-Training am 7. Mai 2021, bereitet den 1. FC Köln auf den SC Freiburg vor.

Das gilt aber auch für Funkel, der personell aus dem Vollen schöpfen kann und erstmals wohl den kompletten Kader zu Verfügung stehen hat. „Es spricht zwar vieles dafür, dass wir mit der Startelf von Augsburg beginnen. Aber ich habe manchmal auch andere Ideen. Vielleicht ändern wir auf einigen Position was. Das weiß ich noch nicht", sagt Funkel: „Wir werden jedenfalls gut vorbereitet sein und wollen dieses Spiel gewinnen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.