Nächster FC-Ausfall vor Derby? Funkel über Andersson: „Hat das leider immer wieder“

Andersson_Boden

Sebastian Andersson, hier am 11. April 2021 gegen Mainz am Boden, hat erneut Probleme mit dem Knie.

Köln – Kaum ist Friedhelm Funkel (67) beim 1. FC Köln, plagen den neuen Trainer bereits Verletzungssorgen. Denn nach dem sicheren Ausfall von Ismail Jakobs (21, Bänderverletzung im Sprunggelenk) bangt der FC im Derby bei Bayer Leverkusen (17. April, 18.30 Uhr) mal wieder um Torjäger Sebastian Andersson (29).

  • Friedhelm Funkel hat beim 1. Fc Köln Ausfälle zu beklagen
  • Sebastian Andersson wackelt für das Derby gegen Bayer Leverkusen
  • Friedhelm Funkel: „Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben“

„Das ist keine gute Nachricht. Wir wissen noch nicht, wie lange das dauert. Samstag wird er definitiv fehlen”, sagt Friedhelm Funkel über Youngster Ismail Jakobs.

Friedhelm Funkel: „Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben“

Alles zum Thema Friedhelm Funkel

Neben dem U21-Nationalspieler musste Funkel am Mittwoch in seiner ersten Trainingseinheit mit der kompletten Mannschaft auch auf Sebastian Andersson verzichten. Das Knie des Schweden macht erneut Sorgen. „Seb hat weiter die Problematik mit dem Knie. Er hat das leider immer wieder. Es ist nichts Dramatisches, aber er merkt halt, dass er 70 Minuten gespielt hat“, sagt Funkel.

Der Einsatz des Torjägers steht auf der Kippe. „Ich hoffe, dass er am Donnerstag etwas machen kann. Wenn nicht, dann wird es natürlich schwer. Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben“ bangt Funkel.

Friedhelm Funkel lobte Sebastian Andersson explizit

Ausgerechnet Jakobs und Andersson: Beide Spieler hatte Funkel kurz nach seinem Amtsantritt beim 1. FC Köln explizit gelobt.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Während Jakobs mit seiner Schnelligkeit den Bayer-Sprintern Paroli bieten sollte, sieht Funkel in Andersson den X-Faktor für den FC-Angriff.

Neuer Inhalt (2)

Kingsley Ehizibue zog sich bei der 2:3-Niederlage des 1. FC Köln gegen den FSV Mainz 05 am 11. April 2021 eine Kopfverletzung zu.

„Sebastian ist ein wichtiger Faktor. Er hat die Qualität, vorne in der Spitze Bundesliga zu spielen. Das ganze Offensivspiel war gegen Mainz besser, das lag auch an Andersson. Er ist als Zielspieler sehr wichtig.“

Auch Kingsley Ehizibue fehlte im Training des 1. FC Köln

Neben dem Duo fehlte bei der Einheit, in der auffällig viel Zug drin war, auch Kingsley Ehizibue (25). Der Rechtsverteidiger war gegen Mainz K.o. gegangen und trug dabei eine leichte Gehirnerschütterung davon. „Er ist Fahrrad gefahren. Ich hoffe, dass er Freitag ins Abschlusstraining einsteigen kann. Wenn er das bestreiten kann, ist er auf jeden Fall eine Option für den Kader“, sagt Funkel.

Der neue Trainer war sehr zufrieden mit dem Training, aber noch nicht so ganz mit der Kommunikation untereinander. „Das ist viel zu leise gewesen auf dem Platz. Die Jungs sollen miteinander sprechen, damit helfen sie sich auch gegenseitig“, so der FC-Coach, der sich ebenfalls öfter lautstark bemerkbar machte. Funkel: „Ich habe heute auch deutlich mehr gemacht als gestern. Das merkt man an meiner Stimme. Ich bin etwas heiser.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.