Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

44 km/h zu schnell Lappen weg! Fahrverbot für FC-Profi – doch der wehrt sich

Neuer Inhalt (2)

Für FC-Profi Emmanuel Dennis, hier 20. Februar 2021 bei der Pleite gegen Stuttgart, läuft es derzeit auf und neben dem Platz nicht.

Brügge/Köln – Auf dem Platz kann er sein Tempo beim 1. FC Köln bislang nicht ausspielen, auf der Straße wurde es ihm zum Verhängnis: Leih-Stürmer Emmanuel Dennis (23, bis Saisonende von Club Brügge geholt) muss seinen Führerschein abgeben und die Prüfung nachholen! Doch er wehrt sich.

  • Emmanuel Dennis in Belgien zu Fahrverbot verurteilt
  • Stürmer des 1. FC Köln wurde 2019 mit 44 km/h über dem Tempo-Limit geblitzt
  • Dennis will Widerspruch einlegen

Wie „Het Laatste Nieuws“ berichtet, wurde Dennis am Dienstag (2. März) vor dem Brügger Polizeigericht zu einem dreimonatigen Fahrverbot verurteilt.

Drei Monate Fahrverbot für Emmanuel Dennis

Sein Vergehen liegt bereits fast eineinhalb Jahre zurück: Der Nigerianer wurde laut Gericht am 21. September 2019 in seinem vom Klub geleasten Mercedes geblitzt – mit satten 44 km/h zu viel auf dem Tacho! Dennis war demnach auf einer Schnellstraße in der Nähe von Brügge mit 134 Sachen unterwegs, erlaubt waren nur 90.

Kurios: Als der Offensivmann im März 2020 von der Polizei zu dem Vorfall befragt wurde, erklärte er, er habe nicht am Steuer gesessen, konnte aber auch keinen anderen Übeltäter benennen.

Neuer Inhalt (2)

Emmanuel Dennis am 5. Februar 2021 am Geißbockheim

Am Dienstag bat sein Anwalt vor dem Polizeigericht nun darum, das Verfahren zu verschieben, um klären zu können, wer damals der Fahrer gewesen war. Doch der Richter zeigte keine Gnade und bügelte die Bitte ab, sagte: „Er hatte ein Jahr Zeit, um es herauszufinden.“

Nach EXPRESS-Informationen bleibt Dennis allerdings bei seiner Darstellung, will deswegen mit seinem Anwalt Widerspruch einlegen. Der FC ist im Austausch mit dem Berater des Angreifers – ohne Führerschein wäre Dennis auf Klub-Fahrer Michael Liebetrut (56) angewiesen.

Emmanuel Dennis muss Führerscheinprüfung wiederholen

Hat das jetzige Urteil Bestand, müsste er sowohl medizinische und psychologische Tests absolvieren als auch seine praktische und theoretische Fahrprüfung wiederholen. Viel Stress! Die zusätzliche Geldstrafe in Höhe von 704 Euro dürfte den Nationalspieler weniger stören.

Jetzt neu: Der Spieltags-EXPRESS. Der Newsletter über den 1. FC Köln bereitet Sie perfekt auf die anstehende Partie vor. Jetzt anmelden!

Laut „Het Nieuwsblad“ wurde Dennis in Belgien bereits zum dritten Mal wegen Vergehen im Straßenverkehr verurteilt, war unter anderem in einen Unfall verwickelt.

Für den FC sind Stürmer ohne Führerschein nichts Neues. Vergangene Saison musste Torjäger Jhon Cordoba (27) seinen Lappen abgeben, auch er war zu schnell unterwegs gewesen.

Emmanuel Dennis wartet noch auf Bundesliga-Tor für 1. FC Köln

Dem Klub wäre es natürlich viel lieber, wenn Dennis seinem zu Hertha BSC abgewanderten Vorgänger auf dem Bundesliga-Rasen nacheifern würde. Dort wartet der Leih-Profi, der Kölns Sturm-Not beheben sollte, weiter auf seinen ersten Treffer.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Dennis stand in allen fünf Partien nach seinem Winter-Wechsel in der Startelf, fremdelt aber noch immer mit seinen neuen Kollegen. Nach den Pleiten gegen den VfB Stuttgart (0:1) und den FC Bayern München (1:5) gab es für ihn jeweils deutliche Kritik von Chefcoach Markus Gisdol (51) – Körpersprache und Leistung passten nicht.

Nicht ausgeschlossen, dass Dennis am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Werder Bremen erstmals auf der Bank-Tribüne sitzt. Er muss jetzt auch im Abstiegskampf Gas geben!