„Werdet ihr noch lernen“ Kölner Erzbischof: Woelki-Eklat bei Wallfahrt in Rom 

FC-Noten gegen Hertha Zwei Zweien beim verdienten Punktgewinn gegen die Alte Dame

190029A6-7B07-4F22-B735-0542C929110E

Jannes Horn kehrte beim 1. FC Köln gegen Hertha BSC in die Startelf zurück.

Köln – Der 1. FC Köln hat eine Reaktion auf das 0:5-Debakel gegen den SC Freiburg gezeigt. Die Mannschaft von Markus Gisdol (51) zeigte beim 0:0 gegen Hertha BSC einen beherzten Auftritt und holte am Ende einen verdienten Punkt.

Diese Noten verdienten sich die Profis des 1. FC Köln.

1. FC Köln gegen Hertha BSC: FC-Profis in der Einzelkritik

Timo Horn 2

Alles zum Thema Hertha BSC

Hielt in Hälfte eins stark gegen Piatek und klärte vor dem anstürmenden Cordoba. Entschärfte später Gouendouzis tückischen Versuch.

Sava Cestic 3

Von der Tribüne direkt in die Startelf. Kam zu Beginn bei Piateks Großchance zu spät. War später stabil, als Hertha stärker wurde.

Sebastiaan Bornauw 2

Stand meist goldrichtig, blockte gleich mehrere Schüsse der Berliner – da ist er ligaspitze.

Rafael Czichos 3

Biss sich an Ex-Kollege Corodba fest. Hatte allerdings eine große Streuung bei seinen Pässen.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Kingsley Ehizibue 3

Machte ordentlich Dampf über seine Seite, schlug sogar brauchbare Flanken. Es klappte bei weitem nicht alles, aber der Wille war da.

ab 79. Anthony Modeste –

Leistete sich einen schlimmen Fehlpass, der zum Pfostenschuss von Gouendouzi führte.

Ellyes Skhiri 3

Leistete wichtige Arbeit, lief viele Räume zu und ließ die Hertha-Zentrale nicht zur Entfaltung kommen.

Jonas Hector 3

Der Kapitän zeigte sich klar formverbessert. Leistete nach Kräften Widerstand. Musste nach einem harten Check mit Nackenschmerzen runter.

ab 69. Salih Özcan –

Hatte Mühe, Hector zu ersetzen. Brauchte etwas, um warm zu werden. Half aber mit, den Punkt über die Zeit zu retten.

Dominick Drexler 4

Der Wille war ihm nicht abzusprechen, warf sich in die Zweikämpfe. Doch spielerisch kam nicht allzu viel rum.

ab 90. Elvis Rexhbecaj –

Sein Wechsel nahm wichtige Zeit von der Uhr.

Jannes Horn 3

Berherzter Auftritt, suchte immer wieder den Weg an die Grundlinie. Fand leider keinen Abnehmer bei seinen Flanken.

ab 79. Ismail Jakobs –

Sollte noch mal für Belebung auf der linken Seite sorgen, war aber meist mit Defensivaufgaben beschäftigt.

Ondrej Duda 4

Fand nicht so recht ins Spiel, fiel lange nur durch Fehlpässe auf. Die Ideen, die er hatte, zündeten an diesem Nachmittag nicht.

Marius Wolf 3

War gegen die Ex-Kollegen bis in die Haarspitzen motiviert. Hatte es schwer vorne drin. Als er die Chance bekam, jagte er die Kugel in die Wolken. Sorgte für neuen FC-Geschwindigkeitsrekord in dieser Saison.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.