FC-Noten Pleite bei Union: Sechs für Kölner Totalausfall – zweimal die Zwei

Neuer Inhalt (2)

Marius Wolf (l.) bei der Niederlage des 1. FC Köln in Berlin am 13. März 2021 gegen Unions Keita Endo

Berlin – Pleite Nummer 13 für den 1. FC Köln. Die Mannschaft von Markus Gisdol (51) unterlag am Samstagnachmittag (13. März) trotz Führung mit 1:2 bei Union Berlin. Die FC-Profis in der Einzelkritik.

  • 1. FC Köln verliert bei Union Berlin
  • Diese Noten verdienten sich die Profis von Markus Gisdol
  • Rechtsverteidiger Marius Wolf erlebt schlimmen Nachmittag

Union Berlin gegen 1. FC Köln: FC-Profis in der Einzelkritik

Timo Horn 2

Alles zum Thema 1. FC Union Berlin

Von Musa und Kruse früh zu Paraden gezwungen. Beim Elfmeter dieses Mal in der falschen Ecke. Verhinderte im Eins-gegen-Eins mit Pohjanpalo die Vorentscheidung.

Marius Wolf 6

Ständiger Gefahrenherd für die eigene Defensive – wie schon in den vergangenen Wochen. Ließ über seine Seite viel zu viel zu. Verursachte Unions Handelfer und ließ sich vor dem 2:1 dilletantisch austanzen. Ein Totalausfall!

ab 82. Kingsley Ehizibue 

Erlöste Wolf. Seine Flanken fanden keine Abnehmer.

Jorge Meré 4

Geriet zu Beginn mit seinen Nebenmännern ordentlich ins Schwimmen. Legte Kruse mit einer Kopfball-Abwehr maßgenau eine Top-Chance auf. Fand dann besser rein, super Tacklings gegen Endo.

Jannes Horn –

Rutschte im Strafraum vor der ersten Union-Chance weg. Sah nach Foul gegen Musa seine 5. Gelbe und musste anschließend früh verletzungsbedingt raus, hielt sich den Knöchel.

ab 11. Rafael Czichos 3

Gleich mal mit einem wichtigen Block gegen Kruse. Leitete mit einem Vorstoß Kölns erste Großchance ein. Vor dem 2:1 fehlten ihm in der Luft ein paar Zentimeter zur Abwehr.

Noah Katterbach 2

Mit schönem Hackenpass auf Czichos, seine Ballbehandlung ist häufig ein Augenschmaus. Auch stark im und um den eigenen Strafraum. Bewahrte den FC mit einer sensationellen Rettungstat einen Meter vor der Torlinie vor dem sicheren 0:1-Rückstand.

Neuer Inhalt (2)

Noah Katterbach (r.) am 13. März 2021 im Duell mit Union Berlins Christopher Trimmel

Ellyes Skhiri 3

Spielte den defensivsten Part der zentralen Mittelfeldmänner, oft auf Höhe der Innenverteidiger. Das machte er ordentlich, verlor kaum einen Zweikampf. Hatte dadurch aber auch null Ambitionen mit Ball.

Jonas Hector 3

Bei seinem Startelf-Comeback zunächst vor allem mit Löcher stopfen beschäftigt. Bis er gegen Knoche clever den Elfer rausholte. Ausgepowert ausgewechselt.

Neuer Inhalt (2)

Jonas Hector (r.) stand am 13. März 2021 gegen Union Berlin erstmals nach seiner Oberschenkelverletzung wieder in der Startelf des 1. FC Köln. Links: Robert Andrich

ab 64. Ismail Jakobs –

Ließ aussichtsreiche Flankensituationen verstreichen.

Jetzt neu: Der Spieltags-EXPRESS. Der Newsletter über den 1. FC Köln bereitet Sie perfekt auf die anstehende Partie vor. Jetzt anmelden!

Salih Özcan 5

Kam über rechts und agierte ungewohnt offensiv. Doch dafür fehlte ihm der nötige Killerinstinkt. Hatte frei im Strafraum die Führung auf dem Fuß.

ab 82. Emmanuel Dennis –

Anders als gegen Werder ohne gefährliche Joker-Aktion. Dafür mit Ballverlust nach eigenem Eckball.

Max Meyer 3

Bekam im Mittelfeld deutlich weniger Zeit als gegen Bremen, daran musste er sich erst mal gewöhnen. Hatte wieder eine Passquote weit über 90 Prozent, allerdings ohne Chancen zu kreieren.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Elvis Rexhbecaj 4

Ähnlich wie Özcan mit Positions-Problemen. Ihm fehlen einfach die Waffen auf der offensiven Außenbahn. Kam nicht in Abschlusssituationen.

ab 82. Dimitrios Limnios –

Kam für die Schlussoffensive, fiel aber nur mit einem lauten Schrei nach einem Union-Foul auf.

Ondrej Duda 3

Leitete mit einem Fehlpass die erste Union-Chance ein. Hatte es in vorderster Front extrem schwer, zu Aktionen zu kommen. Erzielte vom Elfmeterpunkt sein erstes Tor seit mehr als drei Monaten.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.