Streik bei Eurowings Köln und Düsseldorf: Viele Ausfälle an NRW-Airports

Fakten nach der Leipzig-Pleite Nur noch ein Bundesliga-Franzose besser als Modeste

Neuer Inhalt (2)

Anthony Modeste erzielte beim Heimspiel des FC Köln gegen RB Leipzig am 01. Juni 2020 sein 62. Bundesligator. Mit seinem Jubel setzte er ein Statement bezüglich der aktuellen Rassismus-Debatte.

Köln – Am Montagabend zeigte sich der 1. FC Köln gegen Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig zwar wehrhaft, war aber letztlich ohne Chance.

Mit 2:4 mussten sich die Mannschaft von Markus Gisdol im heimischen Rhein-Energie-Stadion geschlagen geben.

Die Opta-Fakten nach dem Heimspiel des 1. FC Köln gegen RB Leipzig werden präsentiert von DAZN.

Rafael Czichos gab nach 100 Tagen Pause gegen Leipzig sein Comeback nach einer Halswirbel-Verletzung, er erhielt den Vorzug vor Konkurrent Jorge Mere. Er spielte durch, hatte die zweitmeisten Ballaktionen beim FC (78) und beging kein einziges Foulspiel.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

In jedem der nun sechs Duelle zwischen dem Effzeh und Leipzig schossen je beide Teams mindestens einen Treffer. Nur gegen Wattenscheid (acht Spiele) trat Köln in der BL öfter an mit mindestens einem Treffer pro Spiel.

Der Effzeh traf nun in 15. Bundesliga-Spielen in Serie, eine längere Serie hatten die Kölner zuletzt zwischen November 1986 und August 1987 unter Christoph Daum (22 Spiele).

Jhon Cordoba war in seinen vergangenen drei BL-Spielen stets an einem Treffer beteiligt (zwei Tore, ein Assist), eine längere Serie hatte er in der Bundesliga nie.

Abhängig: Nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Cordoba gab der Effzeh keinen Schuss mehr in der ersten Halbzeit ab.

Der Effzeh war das erste Team seit dem 19. Spieltag, das Leipzig nach 366 Minuten ohne Auswärtsgegentor in der Bundesliga wieder bezwingen konnte.

Markus Gisdol musste erstmals als Effzeh-Trainer zwei Niederlagen in Serie hinnehmen. In der Tabelle nach dem Bundesliga-Restart liegt Köln auf Rang 15, nur Mainz, Union Berlin und Schalke noch dahinter.

Köln kassierte im zehnten Heimspiel unter Markus Gisdol erst die zweite Niederlage (fünf Siege, drei Remis). Seine erste Niederlage gab es gegen den FC Bayern (1:4) im Frühjahr.

Erstmals seit Februar 2017 trifft Anthony Modeste in aufeinanderfolgenden Heimspielen in der Bundesliga. Mit nun 62 BL-Toren ist er der zweitbeste Franzose der Liga-Historie nach Franck Ribery (86).

Peter Gulacsi ist der erste Torhüter seit dem Freiburger Alexander Schwolow im Februar 2019, der einen Assist in der Bundesliga sammelte.

Timo Werner ist der erste deutsche Spieler seit dem Leverkusener Stefan Kießling in der Saison 2012/13, der in einer Bundesliga-Saison 25 Treffer erzielt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.