ING Erste Großbank ergreift überraschende Maßnahme: „Zeit der Nullzinsen jetzt vorbei“

Neun Sechsen Die Noten zum blamablen FC-Auftritt in Bremen

Osako_Jakobs

Ismail Jakobs ging mit dem FC in Bremen komplett unter. Hier fällt Yuya Osako auf ihn drauf.

Bremen – Der 1. FC Köln zeigte in Bremen eine peinliche Leistung und ließ sich mit 1:6 abschießen. Dementsprechend miserabel fallen die Noten für die FC-Kicker aus:

Timo Horn 6

Das 0:2 bekam er durch die Hosenträger, da sah er nicht gut aus. Beim 0:4 nicht wach genug.

Toni Leistner 6

Alles zum Thema Ismail Jakobs

Bekam von Rashica Knoten in die Beine gespielt. Erwischte einen rabenschwarzen Tag. Sein wohl letzter FC-Auftritt.

ab 34. Marco Höger 5

Sollte mit seiner Routine Ruhe ins Spiel bringen. Klappte genau 20 Minuten.

Sebastiaan Bornauw 6

Wenn er auch noch einen schlechten Tag erwischt, wird es düster. Verlor im heillosen Chaos den Überblick.

Rafael Czichos 6

Bis zum 0:3 ohne Patzer. Dann wurde es dunkel. Wenn es einschlug, hatte er seine Füße mit im Spiel.

Kingsley Ehizibue 6

Unfassbar viele Fehler – ein Auftritt, der an Fahrigkeit nicht zu übertreffen war.

Ellyes Skhiri 6

Weit weg von seiner Topform, die Pause wird ihm guttun.

Elvis Rexhbecaj 6

Das Spiel lief komplett an ihm vorbei. Ist in dieser Form keine Alternative für die wichtige Zentrale.

ab 46. Noah Katterbach 6

Ein undankbarer Nachmittag für den Youngster. Kam rein, als das Spiel verloren war und wurde dann noch von Rashica im Liegen vernascht.

Ismail Jakobs 6

Hatte wie schon seit dem Neustart Probleme mit sich selbst. Ist nur noch ein Schatten seiner selbst.

ab 75. Christian Clemens –

Erster Einsatz seit April 2019 – das einzig positive für ihn an diesem Nachmittag.

Mark Uth 5

War bemüht, ihm war der Wille nicht abzusprechen. Doch viel zu viele Ideen versandeten. Haderte später auf der Tribüne mit dem FC-Spiel.

ab 46. Jan Thielmann 5

Es bleibt dabei: Die Bundesliga ist noch eine Nummer zu groß.

Hier lesen Sie mehr: Die Stimmen zum Spiel des 1. FC Köln bei Werder Bremen

Dominick Drexler 5

Viel zu zaghaft in der Entstehung des 0:1. Vorne zu ungenau, erzielte immerhin das 1:5.

Anthony Modeste 5

Hatte die erste dicke FC-Chance. Danach tauchte er als Alleinunterhalter ab.

ab 75. Tim Lemperle –

Man hätte sich ein schöneres Bundesliga-Debüt für ihn gewünscht. Hätte fast sein erstes Tor erzielt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.