Streik bei Eurowings Köln und Düsseldorf: Viele Ausfälle an NRW-Airports

FC-Derby-Kader  Gisdol mit Änderungen – Fans veranstalten Pyro-Spektakel

Bus Pyro

Die Fans verabschiedeten den Mannschaftsbus des 1. FC Köln am Freitag, 5. Februar, mit einer Pyro-Show Richtung Mönchengladbach.

Köln – Es ist Derby-Zeit! Das Spiel der Spiele für den 1. FC Köln gegen den Erz-Rivalen Borussia Mönchengladbach steht an (6. Februar, 18.30 Uhr, Sky). Am Freitagabend machte sich der FC-Tross vom Geißbockheim auf den Weg Richtung Niederrhein.

  • 1. FC Köln spielt am Samstag im Derby bei Borussia Mönchengladbach
  • Markus Gisdol muss auf Marius Wolf, Jonas Hector und Sebastiaan Bornauw verzichten
  • FC-Hoffnungen ruhen auf Emmanuel Dennis

Die FC-Fans wollten ihrer Mannschaft nach dem bitteren Pokal-Aus gegen Jahn Regensburg unter der Woche am Freitag beim Abschlusstraining Mut machen und hängten ein Plakat am Franz-Kremer-Stadion auf. Darauf stand: „Scheisst auf den Pokal!!! Gladbach schlagen - Liga halten".

Die Aktion war richtig gut gemeint, nur die Spieler bekamen zunächst nichts davon mit, weil das Training nicht wie sonst im Franz-Kremer-Stadion stattfand, sondern auf Platz 1. 

Alles zum Thema Jonas Hector

Wir zeigen das Plakat für die Profis und hoffen, dass es nun alle sehen. Und dann sorgten die FC-Ultras noch für ein gewaltiges Spektakel: Mit einer Pyro-Show verabschiedeten sie den Kölner Mannschaftsbus.

Derby5.2.FansMutmacher

Die Fans des 1. FC Köln wollten der Mannschaft vor dem Derby bei Borussia Mönchenglabdach Mut machen und hängten ein Plakat am Freitag, 5. Februar, im Franz-Kremer-Stadion auf.

Der FC musste die rund 60 Kilometer lange Reise ohne drei ganz wichtige Säulen antreten.

1. FC Köln muss bei Borussia Mönchengladbach auf drei Säulen verzichten

Denn entgegen aller Hoffnungen wurden Sebastiaan Bornauw (21, Rückenprobleme), Kapitän Jonas Hector (30, muskuläre Probleme) und Marius Wolf (25, Knöchel) nicht rechtzeitig für den Rheinland-Hit fit.

Während Gisdol bei Wolf schon auf der Pressekonferenz am Donnerstag pessimistisch war, hatte der FC-Trainer bei Bornauw und Hector noch Hoffnung. Doch wie schon beim Pokal-Aus in Regensburg muss das Duo nun auch in Mönchengladbach passen.

E13469E6-0FF8-407A-B132-C8BA5B8717D9

Emmanuel Dennis bereitet sich beim 1. FC Köln am 5. Februar 2021 auf die Abfahrt zum Derby nach Mönchengladbach vor.

Ein herber Rückschlag für die Wiedergutmachungs-Ambitionen der Kölner. Markus Gisdol (51) fordert daher, dass andere nun im Derby die Kohlen aus dem Feuer holen.

FB3FF3A2-FA18-4189-921C-8AF162FFC2C6

Jonas Hector kann die Reise mit dem 1. FC Köln nach Mönchengladbach nicht antreten.

„Ich habe die Hoffnung, dass Emmanuel Dennis einer ist, der uns in Sachen Verantwortung weiterbringt. Es müssen aber auch noch andere Spieler mehr in die Bresche springen. Wir brauchen mehr Spieler, die in die Verantwortungs-Rolle reinschlüpfen“, sagt der FC-Trainer.

Markus Gisdol nahm zwei Änderungen im Vergleich zum Pokal-Aus in Regensburg vor. Für den verletzten Marius Wolf rutscht Sava-Arangel Cestic (19) in das Spieltags-Aufgebot, Kingsley Ehizibue (25) ersetzt Marco Höger (31).

Jetzt neu: Der Spieltags-EXPRESS. Der Newsletter über den 1. FC Köln bereitet Sie perfekt auf die anstehende Partie vor. Jetzt anmelden! 

Kader des 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach

So könnte der FC spielen

AufstellungFC-Neu5.2

Die Aufstellung des 1. FC Köln: So könnte der FC bei Borussia Mönchengladbach am 6. Februar 2021 spielen.

Tor: Timo Horn, Ron-Robert Zieler

Abwehr: Rafael Czichos, Jannes Horn, Noah Katterbach, Jorge Meré, Benno Schmitz, Sava-Arangel Cestic, Kingsley Ehizibue

Mittelfeld: Dominick Drexler, Ondrej Duda, Ismail Jakobs, Max Meyer, Dimitrios Limnios, Salih Özcan, Elvis Rexhbecaj, Ellyes Skhiri, Jan Thielmann

Angriff: Tolu Arokodare, Emmanuel Dennis

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.