FC-Saison-Zeugnis Teil I Bornauw sticht heraus – die Noten der Defensive

Neuer Inhalt (2)

Sebastiaan Bornauw schlug beim 1. FC Köln voll ein. 

Köln – Das große Ziel Klassenerhalt ist erreicht. Die FC-Spieler haben ihren Urlaub angetreten – Zeit für das große Abschluss-Zeugnis! EXPRESS hat den Kader des Bundesliga-14. unter die Lupe genommen und Saison-Noten verteilt.

Neben Senkrechtstarter Sebastiaan Bornauw (21) und der offensiven Lebensversicherung Jhon Cordoba (27) gab es auch einige Enttäuschungen. Wer sind die Gewinner und Verlierer der FC-Saison? Wir schauen zunächst auf die Leistungen der Defensiv-Akteure.

Timo Horn (27)

Erlebte ähnlich wie der gesamte FC eine Achterbahn-Saison. Zeitweise mit bärenstarken Paraden wie 2017 auf dem Weg in die Europa League. Nach einigen Fehlern zum Saisonende steht Horn aber erneut stark in der Kritik. Dass er ausgerechnet gegen Werder bitterböse patzte, brachte vor allem Fortuna-Fans derart auf die Palme, dass er sogar Morddrohungen erhielt.

Alles zum Thema Timo Horn
  • FC in der Conference League Schwäbe oder Horn? Baumgarts Torwart-Entscheidung ist offiziell
  • „Waren für die erste Elf vorgesehen“ Baumgart muss gegen Schalke auf zwei Stammspieler verzichten
  • Neue Staffel 24/7 FC Baumgart gewährt Baustellen-Einblicke: „Endlich kein Kellerloch mehr“
  • Stimmen zur FC-Pleite Baumgart, Keller & Profis über Elfer-Auswahl: „Herz in die Hose gerutscht“
  • Elfer-Aus im Pokal FC scheitert schon wieder in Regensburg: „Sportlich wie wirtschaftlich richtig scheiße“
  • FC-Saisoneröffnung Profis, Trainer & Bosse auf der Bühne – alles Wichtige zum Nachlesen im Ticker
  • Neue Chance für Horn Das ist Baumgarts Torwart-Plan für die Saison des 1. FC Köln
  • Souveräner Sieg FC gewinnt gegen Austria Lustenau: So reagiert Baumgart – Modeste gefeiert
  • Coach verrät Aufstellung So plant Baumgart den ersten Test im FC-Camp – Duo wird geschont
  • „Gehe fest davon aus, dass...“ FC-Abschied? Das sagt Keeper Horn über seine Zukunft
Horn_Portrait

Timo Horn fiel durch schwankende Leistungen auf.

Der FC-Keeper hatte Düsseldorf im Laufe der Saison den Abstieg gewünscht. Seine große Schwäche bleibt die Strafraumbeherrschung. Auf die jahrelange Nummer eins wartet künftig mehr Konkurrenzkampf.

EXPRESS-Note: 4

Thomas Kessler (34)

Ohne Einsatz in seiner letzten Saison. Durch zwei Verletzungspausen 25-mal auf der Bank. Hätte einen schöneren Abschied verdient gehabt. Wichtiger Führungsspieler neben dem Platz.

Keine EXPRESS-Note

Julian Krahl (20)

Hätte in Paderborn fast sein Bundesliga-Debüt gefeiert, wäre Horn nicht noch fit geworden. Neunmal im Kader. Wird Nummer drei bleiben – und kein Horn-Herausforderer werden.

Keine EXPRESS-Note

Rafael Czichos (30)

Grundsolides erstes Bundesliga-Jahr des „Panzers“. Fußball-Deutschland hielt den Atem nach seiner Horror-Verletzung in Berlin an. Feierte danach ein umjubeltes Blitz-Comeback.

EXPRESS-Note: 3

Sebastiaan Bornauw (21)

Ohne Wenn und Aber war der Bundesliga-Neuling die FC-Überraschung der Saison. Resoluter Zweikämpfer und mit sechs Treffern Kölns zweitbester Torschütze. An ihm führt kein Weg vorbei.

EXPRESS-Note: 2+

Bornauw_Portrait

Sebastiaan Bornauw konnte in seinem ersten FC-Jahr voll überzeugen.

Noah Katterbach (19)

Spielte sich als erster Youngster in die Stammelf, zeigte sein immenses Potenzial vor allem während der Erfolgsserie. Stieß am Ende aber an seine Grenzen und zahlte viel Lehrgeld.

EXPRESS-Note: 3-

Jorge Meré (23)

Ging als Abwehr-Juwel in die Saison und kam als Innenverteidiger Nummer vier wieder heraus. Mickrige fünfmal in der Startelf, konnte weder Beierlorzer noch Gisdol überzeugen.

EXPRESS-Note: 5

Mere_Portrait

Jorge Meré kam unter Markus Gisdol kaum zum Zug.

Toni Leistner (29)

Hat laut Liga-Statistik die beste Zweikampfquote aller Kölner. In der Luft stark, am Boden mit argen Problemen. Vor allem gegen schnelle Gegenspieler oft auf verlorenem Posten.

EXPRESS-Note: 4

Lasse Sobiech (29)

War keine echte Alternative in der Abwehr. Kam nur gegen Union (0:2) zum Einsatz, wurde im Winter nach Belgien verliehen. Beim FC ohne Zukunft, ist Kandidat beim HSV und St. Pauli in Liga zwei.

Keine EXPRESS-Note

Benno Schmitz (25)

Einigen ordentlichen Spielen als Linksverteidiger während der Siegesserie stehen zahlreiche Gruselauftritte gegenüber. Zu farblos und bieder, um wirklich helfen zu können.

EXPRESS-Note: 4-

Robert Voloder (19)

Das Abwehr-Talent steht in den Startlöchern, unterschrieb seinen ersten Profi-Vertrag. Für einen Einsatz hat es noch nicht gereicht. Das dürfte sich ändern, wenn er sich weiter so entwickelt.

Keine EXPRESS-Note

Kingsley Ehizibue (25)

Pendelte zwischen Genie und Wahnsinn. Verfügt über außerordentlichen Speed, mit dem er nahezu jeden an die Kette legen kann. Taktisch muss er eine Schippe drauflegen. Oft zu fahrig.

EXPRESS-Note: 3-

Ellyes Skhiri (25)

Gehört zu den Top 3 der laufstärksten Spieler der Bundesliga, dazu stark in der Balleroberung. Hatte aber auch mit zwei Tiefs im Herbst und am Ende der Saison zu kämpfen. 

EXPRESS-Note: 3+

Jonas Hector (30)

War der Anführer, als der FC durch die Liga pflügte. Vermochte es aber nicht, das Ruder nach der Corona-Pause an sich zu reißen. Wie wichtig er aber ist, fiel dann auf, als er nicht dabei war.

EXPRESS-Note: 3

Hector_Portrait

Kapitän Jonas Hector konnte weitestgehend überzeugen.

Marco Höger (30)

Verliert auf dem Platz mehr und mehr an Bedeutung, war in der Zentrale meist nur Lückenfüller. Der Vize-Kapitän ist dennoch weiterhin wichtig für Gisdol als Wortführer in der Kabine.

EXPRESS-Note: 4-

Hier lesen Sie mehr: Sportchef Horst Heldt im großen EXPRESS-Interview über die wichtigsten Personalien des 1. FC Köln

Birger Verstraete (26)

Kam mit großen Vorschusslorbeeren nach Köln. Zahlte anfangs mit Leistung zurück. Überwarf sich mit den Verantwortlichen und katapultierte sich selbst ins Aus. Ist zurück in Belgien.

EXPRESS-Note: 5

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.