„Werde Samstag auf keinen Fall feiern“ Baumgart tritt beim FC auf die Party-Bremse

Steffen Baumgart im Training des 1. FC Köln.

Steffen Baumgart (hier am 3. Mai 2022) bereitet den 1. FC Köln auf das letzte Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg vor.

Am Samstag (7. Mai 2022) kann der 1. FC Köln bereits den Einzug in die Conference-League klar machen. Steffen Baumgart bremst vorab jedoch die Party-Euphorie der Fans.

Europa-Endspurt für die Stars vom 1. FC Köln! Bereits am Samstag (7. Mai 2022) beim Heimspiel gegen den VFL Wolfsburg (15.30 Uhr, Sky und im Liveticker auf EXPRESS.de) haben die Geißböcke die Möglichkeit alles klarzumachen.

Es ist alles angerichtet für ein großes Fußball-Fest. Doch ausgerechnet der Vater des Erfolgs tritt auf die Party-Bremse. „Mit Feiern am Samstag habe ich es auf keinen Fall. Ich glaube auch nicht, dass wir feiern werden. Wir werden uns vielleicht freuen über ein Ergebnis, aber ich glaube nicht, dass wir so ins Feiern kommen, wenn wir den letzten Spieltag noch haben“, sagte Steffen Baumgart (50) am Dienstag (3. Mai) und führte aus: „Ich finde, wir sollten erst dann ins Feiern kommen, wenn der letzte Spieltag abgeschlossen ist und nicht zu früh darüber nachdenken.“

Typisch Baumgart! Der Kölner Coach will immer das Maximum herausholen. Er verschwendet keine Gedanken an „Was-wäre-wenn-Spielchen“, für ihn geht es in erster Linie um die sechs Punkte.

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • „Es gibt nichts Schöneres“ Baumgart verrät: Meine geilsten Momente der FC-Saison
  • FC-Urlaubsalbum Kölner Euro-Helden tanken Sonne: Party mit Ex-Kollegen – einer schmiss Hochzeits-Sause
  • FC-Zeugnis Teil I Zwei Einsen und eine Fünf – diese Noten verdiente sich die Kölner Defensive
  • Neue Gerüchte um FC-Star Dieser Baumgart-Profi ist für Kölns Transfer-Sommer jetzt entscheidend
  • FC-Coach auf 180 Letzter Baumgart-Brüller vor der Euro-Party: „Und ihr seid im Urlaubsmodus?!“
  • „Das wäre nicht die Wahrheit“ Baumgart-Ansage: So plant der FC mit Timo Horn
  • FC zwischen Abstiegsangst und Königsklasse Promi-Fan Bosbach: „Weiß ja, wie es letztes Mal war“
  • Kurioser Geldregen Dieses Gegentor beschert dem 1. FC Köln mehrere Millionen Euro
  • FC-Kommentar Özcan-Abgang: Stich ins Kölner Herz, aber unvermeidbar
  • Kein Kölner dabei FC kommentiert Flicks DFB-Aufgebot: „Gibt's Probleme mit der Staatsbürgerschaft?“

Das sehen die FC-Fans freilich anders. Wenn Europa am Samstag eingetütet wird, wird es im Rhein-Energie-Stadion kein Halten mehr geben. Die Vergangenheit hat bereits gezeigt, dass es die FC-Fans bei einem Erfolg nicht auf den Sitzen hält.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

So auch beim letzten Europa-Erfolg der Geißböcke. Am 20. Mai 2017 stürmten die FC-Fans nach dem 2:0 Erfolg gegen den FSV Mainz 05 auf den Platz. Gefeierter Held damals wie heute, Anthony Modeste (34). Die Fans trugen den Stürmer-Star vor rund fünf Jahren auf Händen über den Rasen.

1.FC Köln vs. Mainz 05 34.Spieltag 20.05.2017, 15.30 Uhr Die Fans feierten im Innenraum und trugen Anthony Modeste auf den Händen.

Diese Szenen würde wohl jeder FC Fan am Samstag gerne wieder sehen. Anthony Modeste ließ sich im Mai 2017 von den Fans feiern.

Ob es am Samstag erneut den großen Platzsturm gibt, hängt wohl maßgeblich vom Ergebnis in Müngersdorf ab. Doch auch der Blick auf die Konkurrenten wird im Stadion eine wichtige Rolle spielen. Zeitgleich zum FC empfängt Hoffenheim die Werkself aus Leverkusen und der SC Freiburg tritt gegen Union Berlin an.

Sollte dem FC der große Coup gelingen, gilt Baumgarts Party-Verbot aber nur für den FC-Tross und nicht für die Fans. Die würden in der möglichen Euro-Ekstase wohl auch keine Rücksicht darauf nehmen, dass in wenigen Wochen noch das DFB-Pokal-Finale der Frauen auf dem Rasen in Müngersdorf stattfinden wird (28. Mai 2022).

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.