FC-Personal für Mainz Bornauw steht vor Comeback – Youngster fällt aus

4391426B-C094-496A-8E7E-790F006786E7

Markus Gisdol kann gegen Mainz (11. April 2021) wieder auf Sebastiaan Bornauw zurückgreifen.

Köln – Pünktlich zum Abstiegs-Krimi gegen den FSV Mainz 05 am Sonntag (11. April, 18 Uhr, Sky) kann Markus Gisdol (51) beim 1. FC Köln personell nahezu aus dem Vollen schöpfen. Nach Sebastian Andersson (29) und Florian Kainz (28) steht nun auch Sebastiaan Bornauw (21) vor der Rückkehr in den Kader.

  • Sebastiaan Bornauw vor Rückkehr auf den Bundesliga-Rasen
  • Sebastian Andersson und Florian Kainz winkt Startelf
  • Jan Thielmann fällt definitiv aus

„Er wird wahrscheinlich wieder zum Kader zählen“, so Gisdol am Freitag auf der Spieltags-Pressekonferenz über Bornauw.

Sebastiaan Bornauw wird zum Hoffnungsträger beim 1. FC Köln

Der Belgier hat die Nachwehen seiner Wirbelsäulen-Operation (inklusive künstliches Koma) mittlerweile überstanden, hatte zuletzt auch keine Probleme mehr im Mannschaftstraining. Neben Andersson und Kainz ist der Abwehr-Hüne einer der Hoffnungsträger für den Saison-Endspurt.

Jetzt neu: Der Spieltags-EXPRESS. Der Newsletter über den 1. FC Köln bereitet Sie perfekt auf die anstehende Partie vor. Jetzt anmelden!

„Alle drei könnten mehr Einsatzzeit bekommen, wenn wir gut durch die nächsten Trainingstage kommen“, ist Gisdol optimistisch.

Neuer Inhalt (2)

Florian Kainz, hier am 6. April 2021 am Geißbockheim, winkt gegen Mainz die Startelf.

Andersson und Kainz, die in Wolfsburg schon eine Viertelstunde Einsatzzeit bekommen hatten, winkt sogar die Startelf im Krimi gegen Mainz.

Das Duo hat die Belastungen aus dem Spiel in der Auto-Stadt gut weggesteckt und konnte diese Woche uneingeschränkt trainieren. „Das sieht sehr gut aus und ist erfreulich. Wir haben mehr Alternativen und mehr Qualität im Kader“, sagt Gisdol.

Jan Thielmann fehlt dem 1. FC Köln gegen FSV Mainz 05

Während der FC-Coach große Hoffnungen in die Rückkehrer setzt, muss Youngster Jan Thielmann (18) auch gegen Mainz passen.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Bereits bei der 0:1-Niederlage in Wolfsburg war der B-Jugendmeister von 2019 wegen muskulärer Probleme ausgefallen. „Bei ihm reicht es noch nicht. Jan trainiert noch individuell und wird nicht zur Verfügung stehen können“, sagt Gisdol.

Alles zum Thema Markus Gisdol
  • Süße Szene & neue Gerüchte Modeste-Sohn beim Tony-Training – Interesse aus der Türkei?
  • „Könnte mir das gut vorstellen“ Neuer Nationaltrainer: Hat Österreich sogar zwei Ex-FC-Trainer auf der Liste?
  • FC der größte Gewinner Köln dominiert im Tabellen-Vergleich vor dem Saisonfinale
  • „Hässlich“ und „schwach“ Spieler tritt gegen Ex-FC-Coach Gisdol nach
  • „Man kann Markus nur gratulieren“ Wegen Putins Krieg: Gisdol tritt als Moskau-Trainer zurück – FC reagiert
  • Statt Leihe komplett weg FC löst Vertrag mit Abwehr-Talent Cestic sofort auf
  • Tops und Flops des FC-Jahres Kölsche Coups, Trennungen und Emotionen – der XXL-Rückblick
  • Das FC-Jahr in Zahlen Alle Torschützen und Dauerbrenner – so weit lief Skhiri
  • Christian Streich feiert Zehnjähriges in Freiburg Hätten Sie's gewusst? Diese Trainer coachten derweil den FC
  • Ex-Co-Trainer noch immer unter Vertrag Personal-Überraschung: Neuer FC-Job für Gisdol-Assistent

Ansonsten geht er mit voller Kapelle in sein nächstes Endspiel.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.