Sexueller Missbrauch Fotograf vor Kölner Gericht – jetzt steht das Urteil fest

FC-Profi endgültig weg? Leih-Klub bemüht sich um Pechvogel – Schaub winkt Titel

Neuer Inhalt (2)

Lasse Sobiech (l.) und Marcel Risse, hier beim FC-Training am 19. Januar 2020, sind aktuell beide verliehen.

Zürich/Köln – Leihspieler des 1. FC Köln sind in der Schweiz offenbar besonders beliebt: Während der FC Luzern um den Verbleib von Louis Schaub (26) kämpft, will der FC Zürich Lasse Sobiech (30) fest verpflichten. Trotz des großen Verletzungspechs, das den Innenverteidiger seit Monaten ausbremst.

  • Bleibt Lasse Sobiech beim FC Zürich?
  • Innenverteidiger des 1. FC Köln bislang nur ausgeliehen
  • Sobiechs Saison ist bereits beendet

Ende Februar hatte sich Lasse Sobiech im Training die Schulter ausgekugelt, musste anschließend operiert werden – das vorzeitige Saison-Aus für den Abwehr-Hünen.

Lasse Sobiech: Letztes Pflichtspiel für FC Zürich im Januar

Alles zum Thema Louis Schaub

Zuvor hatte Sobiech bereits mit einer Gehirnerschütterung zu kämpfen gehabt, absolvierte sein bis heute letztes Pflichtspiel für die Züricher daher am 23. Januar 2021 (4:1 beim FC Basel).

Neuer Inhalt (2)

Lasse Sobiech (r.) bei seinem bislang letzten Einsatz für den FC Zürich, am 23. Januar 2021 in Basel

Dennoch hat der frühere Pauli-Profi bei den Schweizern einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die Züricher würden ihn gerne über das Saisonende hinaus behalten. Sobiech ist zunächst bis zum 30. Juni ausgeliehen, sein Vertrag beim 1. FC Köln läuft noch ein weiteres Jahr.

Laut „4-4-2.ch“ laufen im Hintergrund bereits Gespräche über ein langfristiges Engagement in der Super League. Bislang sei man aber noch nicht ins Detail gegangen – was vor allem daran liegen soll, dass der Erstliga-Verbleib des Klubs noch unklar ist.

Zürich ist vier Spieltage vor Saisonende Tabellen-Siebter, hat fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang, sieben auf den direkten Abstiegsplatz. Sobald der Klassenerhalt fix ist, sollen die Verhandlungen intensiviert werden.

Louis Schaub mit FC Luzern im Pokal-Finale

Zu Saisonbeginn war der fitte Sobiech beim FCZ gesetzt, überzeugte als Abwehrstabilisator. Und Torjäger: In zwölf Partien gelangen dem Innenverteidiger beachtliche drei Treffer. In Zürich hofft man, dass noch weitere dazukommen...

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Louis Schaub, um dessen Zukunft sich der FC Luzern bemüht, darf derweil auf einen Titel hoffen: Der österreichische Nationalspieler zog mit seinem Leih-Team ins Pokal-Finale ein. Schaub & Co. setzten sich am Dienstag mit 2:1 beim FC Aarau durch. (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.