Live-Ticker Erdbeben-Katastrophe in der Türkei und Syrien – über 6000 Tote, Luftbild zeigt dramatisches Ausmaß

Krimi gegen Bielefeld FC-Coach setzt auf Neuzugänge – Bangen um Trio

E9CD63A8-5CEE-41F6-816D-0FDC34100BC1

Markus Gisdol (r.) setzt beim 1. FC Köln gegen Bielefeld auf Neuzugang Emmanuel Dennis. Das Foto zeigt die beiden beim Training am Geißbockheim am 28. Januar 2021.

Köln – Ereignisreiche Woche beim 1. FC Köln. Nachdem die FC-Verantwortlichen die beiden Transfers von Max Meyer (25) und Emmanuel Dennis (23) eintüten konnten, wartet nun am Sonntag (31. Januar, 15.30 Uhr, Sky) der Abstiegs-Krimi gegen Arminia Bielefeld.

  • Max Meyer und Emmanuel Dennis stehen vor dem Debüt beim 1. FC Köln
  • Markus Gisdol bangt um Jonas Hector, Rafael Czichos und Sava Cestic
  • Abiturient Jan Thielmann könnte gegen Arminia Bielefeld am Sonntag eine Pause erhalten

Markus Gisdol (51) verriet im Vorfeld der Partie, dass er seine beiden Neuen wohl direkt von der Leine lassen wird.

Markus Gisdol setzt beim 1. FC Köln auf Emmanuel Dennis und Max Meyer

Alles zum Thema Markus Gisdol

„Die Eingewöhnungszeit ist in vollem Gange. Ich gehe nach den Trainingseindrücken davon aus, dass beide dabei sein werden, weil sie in einem sehr guten körperlichen Zustand sind. Sie sind definitiv Optionen“, sagte der FC-Trainer.

Gisdol ist froh, dass er mit dem Duo nun zwei zusätzliche Alternativen im Kader hat. Er verspricht sich von den Neuen einen Qualitäts-Schub und deutlich mehr Variabilität. „Es ist schön, dass beide da sind. Wir haben lange darum gekämpft. Die Transfers werden uns sicher helfen. Es ist wichtig für uns, dass wir wissen, welche Qualitäten sie haben“, schwärmt Gisdol.

1. FC Köln bangt gegen Arminia Bielefeld um Kapitän Jonas Hector

Während der FC mit Meyer und Dennis zwei neue Waffen gegen Bielefeld in petto hat, gibt es gleichzeitig Sorgen um Jonas Hector (30). Hinter dem Einsatz des Kapitäns steht ein großes Fragezeichen. Der ehemalige Nationalspieler plagt sich schon die ganze Woche mit Oberschenkelproblemen herum.

Gleiches gilt für Youngster Sava Cestic (19). „Sava und Jonas sind angeschlagen, da kann ich noch keine Prognose geben für das Wochenende“, sagt Gisdol.

Das dritte Sorgenkind ist Rafael Czichos (30). Der Abwehr-Routinier, der auf Schalke verletzte ausgewechselt werden musste, stieg zwar am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining ein, ist aber noch nicht bei 100 Prozent. Gisdol: „Rafa ist zwar wieder da, aber auch bei ihm kann ich noch nicht sagen, ob es für das Spiel am Sonntag reicht.“

1. FC Köln und Abitur: Jan Thielmann winkt Verschnaufpause

Sorgen bereitet dem FC-Trainer auch ein Spieler, der gar nicht angeschlagen ist: Jan Thielmann (18). Der Youngster hat aktuell mit dem Abitur und dem FC ziemlich viel um die Ohren. Gut möglich, dass Gisdol dem Angreifer am Sonntag mal eine Verschnaufpause gönnen wird.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

„Wenn ich seinen Plan sehe, was er gerade abreißen muss, dann ist das sehr viel. Ich merke es ihm an, dass er viel leisten muss. Wir müssen schauen, wie wir ihn durch die englische Woche bringen. Es ist unsere Verantwortung, dass er ein vernünftiges Abitur hinlegt“, sagt Gisdol.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.