Maskenpflicht, Isolation Diese Corona-Regeln gelten ab September in NRW

2:0 gegen Bielefeld FC ganz nah dran am Aufstieg

Ujah feiert seinen treffer mit Peszko, Lehmann und Matuschyk.

Ujah feiert seinen treffer mit Peszko, Lehmann und Matuschyk.

Köln – Neun Punkte Vorsprung auf den Dritten, noch fünf Partien zu spielen – der 1. FC Köln hat einen großen Schritt in Richtung Bundesliga gemacht. Nach dem 2:0-Sieg gegen Arminia Bielefeld am Samstag ist der Aufstieg zum Greifen nah.

Vor 48.900 Zuschauern brachte Daniel Halfar das Team früh auf die Siegstraße. In der 12. Minute traf er mit einem trockenen Linksschuss ins rechte Eck – sein dritter Saisontreffer. Anthony Ujah sorgte kurz nach seiner Einwechslung für die Entscheidung. Nach herrlicher Vorarbeit von Bard Finne beendete Tony seine lange Durststrecke (75.).

Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen!

Schluss! Der 1. FC Köln gewinnt 2:0 gegen Bielefeld. Der nächste Dreier, der nächste große Schritt Richtung Bundesliga.

Alles zum Thema Marcel Risse
  • „Kader fängt das auf“ Marcel Risse über Viktoria, das Karriereende und den FC ohne Modeste
  • Start in 3. Liga Ohne Kapitän Risse: Viktoria Köln verliert Auftakt in Mannheim – K.o. kurz vor Schluss
  • Pokal-Kracher gegen Bayern Rückkehr für Ex-FC-Profi: Viktoria zieht für Free-TV-Spiel um – Ticketfrage ungeklärt
  • „Jeder wünscht sich so einen Kapitän“ Ex-FC-Star bleibt Drittligisten ein weiteres Jahr treu
  • Drittliga-Wahnsinn Viktoria schießt sich gegen Kaiserslautern zur Rettung und Braunschweig in die 2. Liga
  • Abstiegs-Gespenst spukt weiter in Köln Viktoria verpasst vorzeitigen Klassenerhalt
  • Glück mit Slapstick-Tor Aber weiter Abstiegsangst: Viktoria Köln noch nicht gerettet – Meppen feiert
  • Überraschung im Zug Trost nach Heim-Debakel: Schalke-Fans feiern Ex-FC-Profi auf Rückreise
  • Bei Bielefeld-Sieg FC verabschiedet zwei Derby-Helden – Fans mit Euro-Ansage & Choreo
  • „Drei Punkte erinnern mich an damals“ Kölns nächstes Euro-Wunder? Das sagen die FC-Helden von 2017

90. Minute +1: Wieder Ortega! Starke Parade gegen Lehmann, der fast auch noch seinen ersten Saisontreffer feiern darf.

90. Minute: McKenna klärt einen gefährlichen Pass in die Mitte zur Ecke.

85. Minute: Peszko aus der Distanz, Ortega pariert. Der Arminia-Keeper zeigt eine starke Leistung.

81. Minute: McKenna mit einem dicken Patzer, legt den Gästen fast den Anschlusstreffer auf, aber Horn und dann Maroh mit einer Glanztat auf der Linie, bügeln den Fehler aus.

79. Minute: Gerhardt kommt Hector rein.

75. Minute: TOOOOR FÜR DEN 1. FC Köln! Tony sorgt für die Vorentscheidung. Finne setzt sich auf dem rechten Flügel gegen zwei Mann durch, bringt den Ball perfekt an den Fünfer, wo Ujah eiskalt abschließt. Nach langer Durststrecke endlich wieder mal ein Tor für den Nigerianer. Da darf er sich ruhig etwas mehr freuen.

74. Minute: Finne auf dem Weg zur Entscheidung. Er hat nur noch Ortega vor sich, doch der behält die Nerven, bleibt lange stehen und kann parieren.

71. Minute: Fast das 2:0! Peszko zieht aus spitzem Winkel ab, Ortega ist dran, aber fast springt die Kugel trotzdem rein. Feick klärt kurz vor der Linie.

70. Minute: Finne setzt sich gut durch gegen zwei Verteidiger. Seine Flanke auf Ujah ist etwas zu lang.

69. Minute: Laute „Come on FC“-Sprechchöre im Stadion. Die Fans wollen das Team nochmal heiß machen.

67. Minute: Ujah kommt für Nagasawa rein.

65. Minute: Die Kölner werden jetzt etwas nachlässig, lassen die Bielefelder immer mehr ins Spiel kommen. Schönfeld jetzt mit einer guten Chance. Er kommt im 16er zum Abschluss – etwas zu hoch.

58. Minute: Erster Wechsel beim FC. Finne kommt für Helmes. Der Stürmer hing heute etwas in der Luft. Vielleicht bringt der wuselige Siegtorschütze aus dem Spiel gegen 1860 nochmal Schwung in die Geißbock-Offensive.

55. Minute: Das war mal ein Wachmacher. Müller hat aus dem nichts die große Gelegenheit, den Ausgleich zu markieren. Dem Bielefelder fällt nach Verlängerung von Przybylko am Fünfer der Ball vor die Füße – kläglich vergeben.

48. Minuet: Schönes Solo von Nagasawa. Dem Abschluss fehlt es aber etwas an Wucht. Kein Problem für Ortega.

47. Minute: Peszko setzt sich stark durch auf dem Flügel, bringt die Flanke scharf in die Mitte, leider ist ein Armine zuerst am Ball.

46. Minute: Weiter geht's! Keine Wechsel zur Pause.

Halbzeit! Der FC geht mit einer verdienten 1:0-Führung in die Pause.

42. Minute: Freistoß für die Arminen auf dem linken Flügel. Die Flanke segelt in der Kölner 16er – keine Gefahr.

40. Minute. Von Bielefeld kommt nicht viel. Feick jetzt mal mit einem Versuch aus der Distanz – deutlich am Tor vorbei.

37. Minute: Gelb für Nagasawa. Der Japaner hat im Luftduell mit Feick den Arm etwas zu weit nach oben genommen.

35. Minute: Peszko dringt von links in den Strafraum ein, kriegt einen leichten Check, geht zu Boden – kein Elfer.

30. Minute: FC-Reporter Tobias Lempe meldet sich aus dem Stadion. Sein Fazit nach der ersten halben Stunde: „Der FC ist die klar bessere Mannschaft, erspielt sich Chance um Chance. Es muss eigentlich schon 2:0 stehen. Nagasawa, Halfar und Hector lassen aber leider Großchancen liegen. In der Defensive wurde es einmal gefährlich, als Maroh Przybylko aus den Augen verlor. Dennoch: Das sieht richtig gut aus, der FC ist dem 2:0 nahe. Weiter so!“

27. Minute: Und direkt die nächste dicke Chance. Hector ist auf links auf und davon, hat nur noch den Torwart vor sich, aber dort ist Endstation. Ortega bleibt Sieger im direkten Duell.

26. Minute: Dreifach-Chance für den FC. Zuerst will Nagasawa den Ball fast bis ins Tor dribbeln, scheitert dann aber an Keeper Ortega. Halfar setzt nach, sein Schuss wird abgewehrt, direkt danach kommt er zum Kopfball – knapp vorbei.

24. Minute: Schöner Vorstoß von der Stöger-Truppe, Der Ball kommt in die Spitze zu Helmes, doch der Stürmer kommt nicht mehr heran, reißt stattdessen den Verteidiger um – Freistoß.

18. Minute: Szenen-Applaus für McKenna, der einen Arminen mit einer feinen Drehung um die eigene Achse ausspielt.

16. Minute: Die erste Gelbe Karte des Spiels holt sich Müller für ein Foul an Halfar ab.

12. Minute: HALFAR, HALFAR! Der FC-Regisseur wuchtet den Ball zur 1:0-Führung ins Netz. Zuvor hatten Matuschyk und Nagasawa durch die Mitte kombiniert. Die Bielefelder bekamen den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Halfar bedankte sich mit einem trockenen Schuss ins rechte Eck.

10. Minute: Ein FC-Mann mit der bislang besten Chance – leider spielt der derzeit auf der falschen Seite. Der ausgeliehene Przybylko kommt nach Flanke von rechts zum Kopfball, kriegt die Kugel aber nicht mehr auf den Kasten.

6. Minute: Matuschyk kommt in Strafraumnähe zu Fall, hätte gern einen Freistoß, doch die Pfeife von Schiri Leicher bleibt stumm.

4. Minute: Nagasawa probiert es aus der Distanz – klar vorbei.

3. Minute: Schönes Zuspiel von Nagasawa auf Peszko. Der Pole treibt das Leder nach vorn, an sein Zuspiel kommt Hector leider nicht mehr heran.

1. Minute: Los geht's! Köln in weiß, Bielefeld in den blauen Trikots.

12.58 Uhr: Wahnsinns-Choreo in der Südkurve. Ein überdimensionaler Hans Schäfer hält 50 Jahre nach dem Gewinn der Meisterschaft noch einmal die Schale hoch.

12.30 Uhr: Dass nicht nur die Fans sondern auch der Trainer Gefallen an Kazuki Nagasawa gefunden haben, zeigt sich ín der Aufstellung. Peter Stöger bringt den Japaner zum dritten Mal in Folge in der Startaufstellung. Marcel Risse ersetzt den gelbgesperrten Miso Brecko. Kevin McKenna rückt für den verletzten Wimmer ins Team.

So spielt der FC: Horn – Risse, Maroh, McKenna, Hector – Lehmann, Matuschyk – Halfar, Nagasawa, Peszko – Helmes.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.