Bombendrohung in NRW-Großstadt Rathaus nach Drohanruf evakuiert – Polizei sperrt Gelände ab

FC gehen Stürmer aus Weiter Sorgen um Modeste! Knie-Spezialist statt Trainingslager

Neuer Inhalt (2)

Anthony Modeste mit den FC-Physios Christian Osebold (r.) und Matti Forkel

Köln – Schlechte Nachrichten für Anthony Modeste (32) und den 1. FC Köln!

Der Franzose wird am Donnerstag nicht mit ins Trainingslager nach Donaueschingen reisen. Stattdessen geht es für ihn zu einem Spezialisten nach München.

Anthony Modeste mit rätselhaften Kniebeschwerden

Alles zum Thema Anthony Modeste
  • Erste Einheit beim BVB Fans hinterfragen Modeste-Transfer: „Passt überhaupt nicht zu Dortmund“
  • Partner von (Ex-)FC-Star Kölner Café-Boss verwundert mit Aussagen über Modeste-Knall
  • Kommentar Dieses Erlebnis stärkt die FC-Gemeinschaft – so sollte Modeste in Erinnerung bleiben
  • Brückner-Talk bei Sport 1 Helmes über Modeste-Abgang beim FC: „Was ein bisschen komisch rüberkommt“
  • FC-Wechsel fix Liebes-Botschaft zum Abschied: So erklärt Modeste sein Köln-Aus
  • Weitere Transfers, FC-Rückkehr, Kohle Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Modeste-Hammer
  • Medizincheck läuft schon Nächster Schritt beim Modeste-Transfer – Baumgart mit Wut-Rede
  • Bevorstehender BVB-Wechsel FC-Fans überkleben Modeste-Trikot – „Niemand ist größer als der Verein“
  • Stimmen zum FC-Start So reagieren die Köln-Profis auf Modestes Abgang: „Reisende soll man nicht aufhalten“
  • Montag Medizincheck FC mit dem BVB einig – das sagen Baumgart und Keller zum Wechsel

Denn: Modeste plagen seit Wochen rätselhafte Knieprobleme – an einen Einstieg ins Mannschaftstraining ist aktuell nicht zu denken. Nach den Untersuchungen in München sollen die FC-Ärzte entscheiden, ob der Stürmer noch nach Donaueschingen nachkommt. 

Neuer Inhalt (2)

Das Testspiel gegen den VfL Bochum am Dienstag verfolgte Anthony Modeste (r.) auf der Tribüne des Franz-Kremer-Stadions mit seinem Landsmann und FC-Beiratschef Lionel Souque.

Sportchef Horst Heldt (50) erklärte zuletzt: „Es zwickt bei Tony und die Problematik ist, dass es sich nicht genau lokalisieren lässt. Er hat alle Untersuchungen schon durch, aber es ist einfach nichts Offensichtliches zu finden. Wir müssen geduldig bleiben. Die Probleme hat er schon länger.“ Jetzt soll also ein Knie-Spezialist in der bayerischen Landeshauptstadt helfen.

Jhon Cordoba einziger fitter FC-Stürmer

Heißt auch: Der FC reist nur mit einem gelernten Stürmer nach Donaueschingen. Nämlich Jhon Cordoba (27). Simon Terodde (32) zieht es nicht in den Süden, sondern in den Norden. Am Donnerstag soll sein Wechsel zum Hamburger SV offiziell verkündet werden – nach EXPRESS-Informationen ist der Deal in trockenen Tüchern.

Der FC schafft sich somit finanziellen Spielraum für Neuzugänge. Gut möglich, dass Paderborns Streli Mamba (26) noch während des Trainingslagers zur Mannschaft von Markus Gisdol (51) stößt.

Papa Florian Kainz reist nach

Für den Köln-Coach und sein Team geht es am Donnerstagmorgen zunächst mal per ICE nach Freiburg und von dort aus mit dem Bus weiter nach Donaueschingen, wo der Klub bis zum 28. August im Fünf-Sterne-Resort „Der Öschberghof“ wohnen wird.

Ebenfalls nicht mit dabei: Youngster Marvin Obuz (18), der nach der Rückkehr von Tim Lemperle (18, Corona-Infektion) ab sofort wieder mit der U19 trainiert. Florian Kainz (27), der am Mittwoch erstmals Vater wurde, darf nachreisen.

1. FC Köln testet gegen Union Berlin

Für den Rest der Mannschaft steht nach der Ankunft in Donaueschingen noch am Donnerstag die erste Trainingseinheit des Sommer-Camps auf dem Programm.

Am Samstag (17.30 Uhr) wartet dann ein hochkarätiges Testspiel: In Friedrichshafen trifft der FC auf Bundesliga-Konkurrent Union Berlin um Promi-Neuzugang Max Kruse (32) – das einzige Kölner Testspiel im Rahmen des Trainingslagers.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.