„Wollte unbedingt was bewegen“ FC-Star Modeste vom Tribünenhocker zum Retter

Neuer Inhalt (2)

Anthony Modeste setzte sich gegen Fortunas Matthias Zimmermann (r.) durch und traf per Kopf zum 1:2-Anschluss gegen Düsseldorf.

Köln – Es sind keine einfachen Monate für Anthony Modeste (32).

Kölns einstiger Superstar muss mit Simon Terodde (32) um die Rolle hinter dem gesetzten Jhon Cordoba (27) kämpfen. Zu mangelndem Selbstbewusstsein kommt wenig Spielzeit hinzu – ein Teufelskreis für einen Angreifer.

Anthony Modeste trifft per Kopf

Umso wichtiger könnte für den Franzosen diese 88. Minute im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf gewesen sein. Mustergültig hatte er sich in den Kölner Abendhimmel geschraubt und den Ball per Kopf platziert rechts unten in den Kasten gesetzt.

Alles zum Thema Anthony Modeste
  • „Geht mir auf die Eier“ Baumgart mit Wut-Rede nach Modeste-Theater – erste Gerüchte um Nachfolger
  • Montag Medizincheck FC mit dem BVB einig – das sagen Baumgart und Keller zum Wechsel
  • Bevorstehender BVB-Wechsel FC-Fans überkleben Modeste-Trikot – „Niemand ist größer als der Verein“
  • BVB drückt aufs Tempo Haller-Ersatz noch diese Woche? Modeste bleibt im Rennen
  • Bundesliga-Auftakt Schalke-Start in Gefahr? FC-Training ohne Stamm-Quartett
  • „Außer, die machen das mit Zeichensprache“ Verletzung und FC-Abgang: So steht's um Modeste
  • BVB sucht Haller-Ersatz Modeste als Favorit aus der Liga: Dortmund nimmt Kontakt zu Beratern auf
  • „Kehl hat meine Nummer“ Nach Haller-Schock: FC-Star Modeste bei Borussia Dortmund angeboten? 
  • Trotz Abschiedsgedanken Modeste-Mania bei FC-Party: Hält ihn so viel Fan-Liebe in Köln?
  • Weltmeister über FC, BVB & Bayern Modeste Sturm-Ersatz bei den Spitzenklubs? Das sagt Kohler

Modeste traf erstmals seit dem dritten Spieltag in Freiburg, es war sein zweites Saisontor.

Neuer Inhalt (2)

Mark Uth (l.) und Anthony Modeste klatschen nach dem Anschlusstreffer zum 1:2 gegen Fortuna Düsseldorf ab.

Seine Mitspieler freut es: „Tony gönne ich es, dass er wieder trifft. Er hat gemeinsam mit Jhon in den letzten Minuten vorne richtig Alarm gemacht und mit dafür gesorgt, dass wir noch zum Ausgleich gekommen sind“, lobte Torhüter Timo Horn den Kollegen.

Anthony Modeste gegen Mainz auf der Tribüne

Für Modeste ist die Situation alles andere als einfach. Beim Auftakt nach der Corona-Pause gegen Mainz (2:2) musste er noch auf der zur Bank umfunktionierten West-Tribüne schmoren. Diesmal hatte er sich offensichtlich vorgenommen, seine Einwechslung zu rechtfertigen.

Hier lesen Sie mehr: Elfmeter-Zoff beim 1. FC Köln! Jhon Cordoba sauer, Mark Uth will klare Absprache

Markus Gisdol: „Einer der wirklich positiven Aspekte“

Trainer Markus Gisdol fasst die Situation im FC-Sturm so zusammen: „Jhon macht sich breit und rechtfertigt seine Nominierungen mit Toren. Da müssen die anderen auf die Chancen lauern, im Training Gas geben und sich immer wieder anbieten. Heute hat man gesehen: Tony wollte unbedingt noch was bewegen. Er hatte ja noch ein, zwei gute Aktionen. Das war einer der wirklich positiven Aspekte.“

Hier lesen Sie mehr: „Haben mir aus der Scheiße geholfen!" Die Stimmen zur FC-Aufholjagd gegen Düsseldorf.

Der andere: Auch Cordoba trifft weiter, kommt jetzt schon auf elf Saisontore. Das sind für den Kolumbianer bereits mehr als in seinen ersten drei Bundesliga-Spielzeiten zusammen (10 Tore in 69 Spielen).

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.