Großer Rückruf bei Discounter Krebserregender Stoff in Vitamin-Tabletten gefunden

DFB-Pokal FC-Termin gegen Osnabrück steht – zweimal Free-TV – Extra-Wurst für Bayern

Neuer Inhalt (2)

In der 1. Runde des DFB-Pokals gewann der 1. FC Köln im September deutlich 6:0 gegen Regionalligist VSG Altglienicke.

Köln – Der 1. FC Köln hat in der zweiten Runde des DFB-Pokals ein Heimspiel gegen den VfL Osnabrück. Das hatte die Auslosung mit Ex-Nationalspielerin Inka Grings (42) im Rahmen der ARD-„Sportschau“ am vergangenen Sonntag ergeben.

Nun steht auch fest, wann die Partie im Rhein-Energie-Stadion stattfindet – der DFB hat die Termine für den Kampf um das Achtelfinale bekannt gegeben.

2. Runde des DFB-Pokals – die Termine in der Übersicht

Dienstag, 22. Dezember 2020, 18.30 Uhr:

1. FC Köln – VfL Osnabrück
SSV Ulm 1846 – FC Schalke 04
TSG Hoffenheim – SpVgg Greuther Fürth
FC Augsburg – RB Leipzig

Dienstag, 22. Dezember 2020, 20 Uhr (Sport1, Free-TV):

Eintracht Braunschweig – Borussia Dortmund

Dienstag, 22. Dezember 2020, 20.45 Uhr:

SV Elversberg – Borussia Mönchengladbach
Dynamo Dresden – SV Darmstadt 98
1. FC Union Berlin – SC Paderborn

Mittwoch, 23. Dezember 2020, 18.30 Uhr:

VfB Stuttgart – SC Freiburg
Rot-Weiss Essen – Fortuna Düsseldorf
VfL Wolfsburg – SV Sandhausen

Mittwoch, 23. Dezember 2020, 20.45 Uhr:

1. FSV Mainz 05 - VfL Bochum
SV Wehen Wiesbaden – SSV Jahn Regensburg
Hannover 96 – Werder Bremen
Bayer Leverkusen – Eintracht Frankfurt

Mittwoch, 13. Januar 2021, 20.45 Uhr (ARD, Free-TV):

Holstein Kiel – FC Bayern München

Holstein Kiel gegen FC Bayern München erst im Januar

Titelverteidiger Bayern bekommt wie gewünscht eine Extrawurst. Auf Antrag des Rekordmeisters ist das Pokalspiel bei Holstein Kiel ins neue Jahr verlegt worden. Die ursprünglich ebenfalls für den 22./23. Dezember geplante Zweitrunden-Begegnung wird am 13. Januar (20.45 Uhr) live von der ARD im Free-TV übertragen.

Neuer Inhalt (2)

Der FC Bayern München schnappte sich am 4. Juli im Finale gegen Bayer Leverkusen den DFB-Pokal.

Der FC Bayern hatte den Zweitligisten und den DFB wegen der hohen Belastung seiner Spieler um eine Verlegung gebeten. In einer „harmonischen Abstimmung“, so die Münchner, habe man sich auf einen neuen Termin geeinigt.

Ebenfalls im frei empfangbaren Fernsehen übertragen wird die Partie von Borussia Dortmund bei Zweitligist Eintracht Braunschweig (20 Uhr, Sport1). Pay-TV-Sender Sky zeigt alle 16 Begegnungen live.

Markus Gisdol warnt vor VfL Osnabrück

Der 1. FC Köln hatte zum Pokal-Auftakt im September den Regionalligisten VSG Altglienicke deutlich mit 6:0 besiegt. Die Erstrunden-Partie hatte ebenfalls im Rhein-Energie-Stadion stattgefunden, da das Heimrecht getauscht wurde.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Gegen Osnabrück will der FC erstmals seit der Saison 2017/18 wieder ins Achtelfinale einziehen. Trainer Markus Gisdol (51) warnt aber: „Der VfL Osnabrück ist sehr gut in die Saison gestartet, hat noch kein Spiel verloren und steht aktuell auf Tabellenplatz zwei in der Zweiten Liga. Das wird kein einfaches Spiel, trotzdem wollen wir unbedingt weiterkommen.“ (mze/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.